Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 17.01.2018

10 Lebensmittel für schönes Haar!

Gesunde Ernährung ist nicht nur gut für die Figur und das Wohlbefinden, sondern auch für die Mähne.

Bild iStock-487661926.jpg
Schöne Haare durch gesunde Ernährung. © iStock by Getty Images

Gesundes Haar gilt schon seit Jahrtausenden als Schönheitsideal. Doch trotz hunderten Beutyprodukten scheint das mit der Traummähne nicht so leicht zu klappen. Denn für eine kräftige Haarpracht sollten wir auf gewissern Nahrungsmittel zurückgreifen. 

Wir zeigen euch, welche 10 Lebensmittel euch dabei helfen können, dass euer Haar gesund und glänzend aussieht und wie ihr eure Kopfhaut von Innen nach Außen stärkt.

Bild iStock_000053516630_Large.jpg
10 Lebensmittel für schönes Haar! © iStock by Getty Images

Die Sanddornbeere ist ein Alleskönner! Der hohe Vitamin C-Gehalt regt nicht nur das Haarwachstum an, nein er strafft auch das Bindegewebe und wirkt daher gegen Cellulite.

Bild iStock_000027241802_Medium.jpg
So sieht die Powerfruit aus. © iStock by Getty Images

Der Inhaltsstoff Biotin in den Eiern, kräftigt das Haar und unterstützt den Haarwuchs. Außerdem sind Eier auch reich an Aminosäuren, welche unsere Haarpracht vor schädlicher Sonnenstrahlung schützen und die Dicke der Haarsträhnen beeinflussen.

Bild iStock_000020938628_Medium.jpg
© iStock by Getty Images

Tomaten enthalten Pantothensäure, die auch gegen die Cellulite ankämpft, trockene Haut vorbeugt und dem Haar den richtigen Glanz und eine hohe Elastizität verleiht.

Bild iStock_000009902169_Medium.jpg
(© iStock by Getty Images)

Auch die Bewohner der Meere helfen uns unser Haar schöner zu machen. Vor allem Meerestiere wie Garnelen, Krabben und Shrimps haben viele Mineralstoffe, die uns dabei unterstützen. Auch Lachs mit einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäure versorgt die Kopfhaut mit ausreichend Feuchtigkeit, was zu schönem, gesundem Haar führt.

Bild iStock_000048677576_Medium.jpg
© iStock by Getty Images

Grüne Lebensmittel, wie zum Beispiel Brokkoli, Salat, Mangold oder auch Spinat, versorgen unseren Körper mit Eisen, Folsäure und Vitamin C. Insbesondere die Folsäure hilft das Haar gesund strahlen zu lassen, durch das Anregen des Haarwachstums.

Bild iStock_000036900780_Medium.jpg
© iStock by Getty Images

Viel Zink und Biotin siind in Haferflocken enthalten. Das Zink fördert die gesunde Haarstruktur, da es die Bildung des Proteins Kollagen anregt. Dieses ist im Körper dafür zuständig, dass die Haare in der Haut verankert werden.

Bild iStock_000048087748_Medium.jpg
© iStock by Getty Images

Öle stärken auch die Haarstruktur, jedoch nur im nicht erhitzten Zustand, da sie sonst die Wirkung verlieren. Am besten wirkt hier Walnussöl, denn generell speichern Nüsse viel Vitamin E und Kupfer, wovon die Haare profitieren. Omega-3-Folsäure findest du speziell in Walnüssen, die auch Biotin und Vitamin E als Inhaltstoff haben. Das Vitamin E fördert den Haarwachstum und das Biotin schützt vor Haarausfall.

Bild iStock_000014989966_Medium.jpg
© iStock by Getty Images

Fleisch ist reich an Protein, welches den Bestand von Keratin in unseren Haaren regelt. Insbesondere mageres Fleisch hat einen hohen Proteingehalt, der Haarausfall vorbeugt. Für alle Vegetarier unter uns gibt es auch Ersatz. Seitan, Soja und Tofu beinhaltet auch das viel Eiweiß, welches den Keratinbestand wachsen lässt.

Bild iStock_000015421355_Medium.jpg
© iStock by Getty Images

Das Bindegewebe, sowie Haut und Haar werden durch Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente gestärkt. Diese Inhaltsstoffe sind alle in Kokosnusswasser enthalten.

Bild iStock_000015095373_Medium.jpg
© iStock by Getty Images

Orangenfarbene Lebensmittel sind reich an Beta Carotin, welches während des Verdauungsprozesses in Vitamin A umgewandelt wird. Vitamin A hilft beim Erneuerungsprozess von Hautzellen, also auch bei der Kopfhaut. Das kräftigt unsere Haare und lässt sie glänzen. Diesen Wirkstoff findest du in Aprikosen, Karotten, Mangos, roten Paprikas, Süßkartoffeln und auch im Kürbis.

Bild iStock_000061546884_Medium.jpg
© iStock by Getty Images
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus