Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 28.07.2015

Haartrend: Eisblond

Wir verabschieden uns jetzt schon mal von den Farbtrends Balayage und Babylights, denn jetzt ist Eisblond der neueste Schrei! Hollywood-Stars und Models sind dem Trend jetzt schon verfallen.

Bild 20150721_PD9342.HR.jpg
Poppy Delevingne zeigt sich bei der Premiere von "Paper Towns" mit hellblondem Engelsschopf (© Empire Images / Action Press / picturedesk.com)

Während Farbtrends wie Bronde, Balayage und Babylights vor allem auf einen natürlichen Look setzten, kommt jetzt das krasse Gegenteil. Wir wollen ein mattes Eisblond auf unseren Köpfen. Dabei reichen die Farbnuancen von einem kühlen Schwedenblond bis hin zum hellen Platinblond.

Besonders cool ist der Eistrend übrigens nicht nur bei einer langen Prinzessinnen-Mähne wie von Poppy Delevingne sonder auch bei einem Pixie oder einem frechen Bob oder auch Long Bob wie Michelle Williams und Ellie Goulding ihn tragen.

Wir wissen natürlich auch schon warum dieser Farbtrend so beliebt ist. Der kühle, helle Farbton lässt das Gesicht jung und frisch erstrahlen. So verpassen uns unsere Haare quasi eine Verjüngungskur.

Bild 20150602_PD6339.HR.jpg
Auch Ellie Goulding ist dem blonden Trend verfallen. (© Joel Ryan / AP / picturedesk.com)
Bild 20141202_PD10079.HR.jpg
Michelle Williams zeigt uns, dass wir diese Farbe auch mit kurzen Haaren tragen können (© SETH BROWARNIK / Action Press / picturedesk.com)

Beim Färben solltet ihr allerdings die Finger davon lassen und nur den Profi ran lassen. Eine starke Blondierung kann schnell für kaputte Haare sorgen, die im schlimmsten Fall nicht nur schrecklich aussehen sondern auch noch abbrechen. Auch ein regelmäßiges Nachfärben ist bei diesem Look Pflicht. Ein Mini-Ansatz ist okay, aber bitte nicht mehr!

Goldblonde Strähnchen und strahlender Glanz wirken schnell billig und sehen nach Barbie aus. Um einen matten Effekt zu erzeugen, eignet sich Trockenshampoo besonders gut. Auch beim Make Up gilt weniger ist mehr. Pinselt ihr euch an, sieht es schnell nach Tussi aus. Setzt also lieber auf Natürlichkeit. Puder, Wimperntusche und ein wenig Concealer reichen völlig aus.

Bild 20150716_PD6917.HR.jpg
Sängerin Rita Ora mit blondem Zopf (© Lexie Appleby / Action Press / picturedesk.com)

Die richtige Pflege!

Wenn wir unsere Haare schon mit Wasserstoff foltern, dann muss auch eine anständige Pflege her. Achtet auf pflegende Inhaltsstoffe und viel Feuchtigkeit damit eure Mähne nicht spröde wird. Hin und wieder solltet ihr euren Haaren dann auch eine Intenstivmaske über Nacht gönnen. Gegen einen unschönen Gelb- oder Grünschleier hilft übrigens ein Klecks Silbershampoo.

Auf die Pflege kommt es an
Bild 795204.jpg
Blond Me Illumi Light Shampoo von Schwarzkopf Professional um € 10,99.
Bild 856529.jpg
Sheer Blonde Hydration Conditioner von John Frieda um € 9,99
Bild 887638.jpg
Silberglanz Anti-Gelbstich Farbkur von Guhl um ca. € 8,15
Bild 905178.jpg
Brilliant Blonde Shampoo um € 3,79
Bild Batiste-Trockenshampoos-Trockenshampoo_Color_Blond.jpg
Trockenshampoo von Batiste für blondes Haar um € 5,95
Bild Kerastase-Nutritive-Bain_Nutri_Thermique.jpg
Bain Nutri-Thermique Shampoo von Kerastase um € 19,95
Bild L_Oreal_Serie_Expert-Silver.jpg
Silbershampoo von L’Oréal Professionnel um € 15,95
Bild Redken-Blonde_Idol-BB_Spray_Conditioner.jpg
Sprayconditioner von Redken um € 19,95
Bild Lee_Stafford-Pink_Bleach_Blonde-Conditioner.jpg
Bleach Blondes Conditioner von Lee Stafford um € 8,95
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus