Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 04.12.2014

Aufgewacht

Damit wir einigermaßen fit und ausgeruht sich brauchen wir durchschnittlich etwa acht Stunden schlaf. Mit unserem, oft, stressigen Alltag ist das ziemlich schwer zu vereinen. Wir haben ein paar Tipps für euch, wie ihr Morgens trotz wenig Schlaf super ausseht.

Bild aufgewacht.jpg
(© iStock)
  • Ab in die Tiefkühltruhe! Legt zwei Kühlpads für etwa 10 Minuten ins Eisfach und dann für 5 Minuten auf die Augen. Durch die Kälte wird die Durchblutung angeregt, die Gefäße ziehen sich zusammen und Schwellungen werden gelindert. Alternativ könnt ihr statt der Kühlpads auch Teelöffel benutzen.
  • Tragt nun mit kreisenden Bewegungen ein kühlendes Augengel auf. Arbeitet dabei von innen nach außen, so bringt ihr die Lymphen in Gang, die Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe abbauen. 

  • Tragt nun Concealer auf. Dieser sollte gut decken und zu eurem Hautton passen. Ist er zu gelb- oder rosastichig seht ihr schnell angemalt aus. Verwendet am Besten ein Make Up Schwämmchen um den Concealer in die Haut einzuarbeiten. Nun verblendet ihr die Konturen so sanft.
  • An besonders üblen Tagen reicht es nicht aus, nur die Augenpartie zu kaschieren. Greift hier zu einem glänzenden Highlighter. Tragt diesen mit einem Pinsel oberhalb der Wangenknochen auf. Achtet auch hier auf weiche Übergänge, besonders zu den Schläfen hin.

  • Ergänzt euer Tages-Make Up nun mit etwas Wimperntusche, Lippenstift oder Blush aber denkt daran: Weniger hilft an müden Tagen mehr!
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus