Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 27.05.2015

Beauty-Trend Strobing

Contouring war gestern: Beim "Strobing" bringt nur Highlighter den Teint zum Strahlen. Wir verraten, wie es geht

Bild header highlight.jpg
Ran an den Highlighter (© iStock by Getty Images)

Der wohl bekannteste Anhänger von Contouring ist Kim Kardashian. Sie betont ihr Gesicht mit unterschiedlich dunklen Bronzern wie keine Andere. Doch diese Technik gehört wohl eher zur Königsdisziplin und sieht bei Ungeübten schnell fleckig und unnatürlich aus. Viel einfacher dagegen ist Strobing.

Bei diesem Beauty-Trend geht es um Licht an den richtigen Stellen im Gesicht, denn durch das Highlighten werden Gesichtspartien betont und hervorgehoben. So kann Highlighter auf dem Nasenrücken die Nase schmäler zaubern und ein wenig auf den Wangenknochen aufgetragen, schmälert Hihglighter das Gesicht.

Die richtige Technik

Auf dem Nasenrücken, den Schläfen und auf dem oberen Teil des Wangenknochens, sowie am Amorbogen über der Oberlippe wird der Highlighter platziert. Ein wenig davon unter der Augebraue "liftet" die Braue optisch und betont die Augen. Es gibt Highlighter aber nicht nur in Puderform. Auch flüssiger oder cremiger Highlighter eignet sich bestens.

Ran an den Highlighter
Bild Benefit-Teint-High_Beam.jpg
High Beam von Benefit um € 27,95
Bild coca24.3b-kaviar-gauche-for-catrice-blurring-powder-pearls.jpg
Puderperlen aus der limitierten Kaviar Gouche Edition von Catrice um € 4,49.
Bild MAC-Feuchtigkeitspflege-Strobe_Cream.jpg
Strobe Cream von MAC um € 32,95
Bild 794247.jpg
Glitter Powder von Gabriella Salvete um € 6,99
Bild LALights_Gruppe_Hres_korr.jpg
L.A. Lights Blendable Lip & Cheek Color von Smashbox um € 26
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus