Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 27.08.2015

Risse, Rillen und Flecken?

Schöne gesunde Fingernägel sind ein Hingucker doch viele Frauen leiden unter brüchigen Nägeln, die einreißen und splittern. Sind diese Nagelprobleme wirklich nur optischer Natur oder steckt mehr dahinter? Deuten sie am Ende auf körperliche Störungen oder sogar Krankheiten hin?

Bild iStock_000020321275_Full.jpg
Was bedeuten die Flecken, Risse oder Rillen in unseren Nägeln wirklich? (© iStock by Getty Images)

Längsspalten

Tiefe Längsrillen sehen oft dramatisch aus, sind aber meist nur die Folge von harmlosen Verletzungen der Nagelwurzel. In seltenen Fällen können sie ein Zeichen für eine schlechte Durchblutung der Nagelbasis sein. Längsspalten können aber auch eine Begleiterscheinung von Arthritis sein. Aber auch Flüssigkeitsmangel kann verantwortlich sein.

Pflegt eure Nägel besonders sorgfältig. Cremt sie mit einer Nagelcreme ein und verwendet einen guten Nagelhärter. Trinkt außerdem ausreichend. Sollten die Spalten auch nach ein paar Wochen noch nicht verschwinden, geht zu eurem Hausarzt.

Brüchige Nägel

Brüchige Nägel kennt fast jede Frau. Häufiges Lackieren, Händewaschen und scharfe Putzmittel machen den Nagel trocken und spröde. Schuld können aber auch Hormonstörungen, Nährstoffmangel, Fehlfunktionen der Schilddrüse, Diabetes oder Neurodermitis sein.

Auch hier ist erst mal Intensivpflege angesagt. Gönnt euren Nägeln eine Lackpause und tragt beim Putzen Gummihandschuhe. Am Abend könnt ihr eure Nägel dann mit einem speziellen Nagelöl massieren. Merkt ihr nach 4 Wochen immer noch keinen Unterschied, solltet ihr mal beim Arzt vorbei schauen und ein Blutbild machen lassen.

Gewölbte Nägel

Stark gewölbte Nägel entstehen nicht durch äußere Einflüsse. Die Ursache ist immer körperlicher Art. Solltet ihr aber schon als Kinder gewölbte Nägel gehabt haben, ist das genetisch veranlagt. Geschieht diese Veränderung aber in einem eher kurzen Zeitraum können Herzprobleme, Asthma, Leberverhärtung, Lungenblähung oder ausgeleierte Blutgefäße mögliche Ursachen sein.

Wenn ihr nicht gerade mit Gel herumexperimentiert habt und die Verformung von der UV-Lampe kommt, solltet ihr lieber mal bei einem Internisten einen Termin vereinbaren.

Löffelnägel

Biegen sich die Nägel nach oben, liegt es meist an scharfen Chemikalien, die die Hornsubstanz schädigen. Aber auch Eisenmangel, Blutarmut oder Schilddrüsenprobleme können schuld sein.

Schont eure Nägel einige Wochen lang und vermeidet direkten Hautkontakt mit Putzmitteln. Kräftiger werden die Nägel wenn ihr sie täglich mit Olivenöl pflegt. Aber auch eine gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen unterstützt.

Flecken

Handelt es sich um weiße Flecken, sind das kleine Makel in den verschiedenen Schichten des Nagels, die durch kleine Stöße in der Nagelwurzel entstehen. Gelbe Flecken gibt es vor allem bei Rauchern oder wenn ihr keinen Unterlack verwendet. Wartet einfach bis die Verfärbungen heraus gewachsen sind.

Querrillen

Rillen, die quer über den Nagel verlaufen, entstehen meistens durch eine Verletzung der Nagelwurzel. In Frage kommen aber auch Magen-Darm-Störungen, Grippe, Fieber, Radikal-Diäten, Medikamente oder seelische Erkrankungen. Auch eine entzündete Leber Querrillen auslösen.

 

Treten die Querrillen über einen längeren Zeitraum auf, solltet ihr das abklären lassen. Normalerweise wachsen die Rillen aber von alleine heraus.

 

Pflege Basics
Bild 6205.jpg
Hand- und Nagelpeeling von Artdeco um € 19,95
Bild Douglas_Home_Spa-Harmony_of_Ayurveda-Almond_Oil_Sesame_Oil.jpg
Handcreme mit Mandel- und Sesamöl von Douglas um € 4,95
Bild alessandro-nail-spa-mit-lotus-mango-nail-serum-nageloel.jpg
Nagelöl mit Lotus und Mango von Alessandro um € 19,90
Bild Barbara_Hofmann-Accessoires-Baumwollhandschuhe.jpg
Weiche Baumwollhandschuhe von Barbara Hoffmann, gefunden bei Douglas um € 4,95
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus