Loading…

Uschi Fellnerlook into my life

Uschi Fellner | 26.11.2015

Erotische Träume mit Otto W.

Ich weiß schon, man kann Ehemänner für Vieles verantwortlich machen, aber nicht für seine Träume.

Bild iStock_000013800904_Small.jpg
Erotische Träume mit Otto W. © iStock by getty Images

Schade, denn nachts passieren mir oft die schlimmsten Dinge. Heute Nacht stand ich kurz davor, US-Präsidentin zu werden, was ein sehr erhebendes Gefühl war.
Ich wollte eben zu meiner Antrittsrede
ansetzen, als mein Mann quer durch den Saal rief: „Warum verschwinden immer alle meine Socken nach dem Waschen ...?“ Puff! Ich wachte auf. „Die Bemerkung hättest du dir sparen können“, sagte ich schlecht gelaunt zu meinem Mann, der kleingeistig verhindert hatte, dass Amerika eine Frau an der Spitze bekommt.
Um ihn zu bestrafen, erzählte ich ihm, dass ich unlängst eine Nacht mit dem Komiker Otto Waalkes verbracht hatte (den ich im wachen Zustand, ehrlich -gesagt, mäßig anziehend finde).
„Und? Wie war er?“, fragte mein Mann. Ich konnte das nicht beantworten, da es zwischen Otto Waalkes und mir nicht zum Äußersten gekommen war. Trotzdem wurde ich von Otto schwanger, doch bevor ich ein spitznasiges Kind mit dünnem Haar gebären konnte, wachte ich auf. Und schwankte zwischen Erleichterung und leiser Enttäuschung. Bin übrigens nicht die Einzige, die nachts mit Promis anbandelt. Meine Umfrage unter Kolleginnen hat ergeben, dass Brad Pitt und David Beckham beim Träumen ganz gern zur Sache kommen. Mein Mann hat ziemliches Glück, dass ich mit Otto angebandelt habe. Aber die Nacht ist nun mal kein Wunschkonzert.

comments powered by Disqus