Loading…

Julia SchweigerYoga und Fitness Trainerin

Julia Schweiger | 05.04.2016

High on Life

Oder: Frühlingshoch mit Planeten-Zutat

Vorige Woche ist der aktuelle Newsletter eines lieben Freundes in meine Mailbox geflattert. Ich habe Hunter Reynolds vor fünf Jahren auf meinen Reisen durch Südamerika kennen gelernt und auf wärmste Empfehlung einer Bekannten hin ein Reading bei ihm gebucht. Ich war damals, zugegeben, etwas skeptisch. Denn das Reading basierte auf buddhistisch-astrologischem Wissen. Damit konnte ich nicht viel anfangen. Verwoben mit Hunters feiner Intuition, hat es sich jedoch als unglaublich wertvoll erwiesen. Auch heute denke ich noch öfter daran zurück, vor allem, wenn sich bestimmte Empfehlungen, Hinweise und Aussagen als Goldes wert erweisen.

 

Nun ja, in seinem letzten Transit-Newsletter schreibt Hunter u.a. über die Auswirkungen der Sonnen- und Mondfinsternisse im März. Die Veränderungen, Verschiebungen, das Auf-den-Kopf-stellen von Lebensbereichen in den vergangenen Wochen.... Bei mir ging es ganz schön ab! All das war für jene, die sich mit den Sternen und Gestirnen ein bisschen auskennen, offenbar keine Überraschung.

 

Mich hat es also ordentlich durch gerüttelt. Am Ende bin ich gut gespült und geschleudert, aber erfrischt und klar aus der Astro-Waschmaschine gestiegen. Ein bisschen wackelig auf den Beinen, aber High on Life!

 

Neben den Sternen hat dazu auch der Spring Dance mit John Kelly, ein 5 Rhythmen Tanzworkshop, den ich über's Osterwoche in Slowenien besucht habe, beigetragen. Ich war nervös, spürte, dass nach dem Workshop etwas anders sein würde. John meinte dazu einfach: "Nervousness changes to excitement once you start to MOVE.“ Und recht hat er behalten. Ich habe durch Nervosität, Ängste und Zweifel getanzt, immer wieder, bis sie Platz gemacht haben für Leichtigkeit, Frische und GANZ viel Energie. Was für ein Ostererlebnis! Was für ein Start in den Frühling!

Eine Woche später ist eine Beziehung beendet. Neue berufliche Projekte kündigen sich an. Auch wenn Abschied weh tut und es mich aus meiner Komfortzone hebt, spürt sich das alles in allem sehr richtig und sehr lebendig an. Die Sterne und Planeten stehen, wie ich ja jetzt weiß, auch entsprechend günstig.

 

Bild wari om yoga planet graz.jpg
© Wari Om Yoga Photography www.wari.cat

A propos Planeten. Am kommenden Wochenende (9. und 10. April 2016) steigt erstmals die Yoga Planet Graz gemeinsam mit der Veggie Planet Graz im Messecongress Graz. Zum Sehen, Anhören, Kosten und Erleben gibt es da so einiges:

 

- Zahlreiche Fach-AusstellerInnen rund um Yoga und veganes Leben

- GRATIS Yogaklassen für alle Levels – Vinyasa Yoga, Acro Yoga, Yuna Yoga, Forrest Yoga, Faszien Yoga, Nacken-Rücken Yoga, Yoga XL, Anusara Yoga und Family Yoga

- Vorträge renommierter ReferentInnen rund um die Kernthemen der Messe

- Kochshows z. B. mit „Vegana Indiana“ Andreas Bilgeri

 

Reichlich Gelegenheit also, sich inspirieren zu lassen! Und wer weiß, bei der aktuellen Zeitqualität kommt ziemlich sicher etwas Neues in Schwung.

 

In diesem Sinne, lass dich bewegen! Und dann nimm den Impuls auf und tanz mit ihm!

 

Mehr über Julia Schweiger und YOGAJU!  

 

comments powered by Disqus