Loading…

My little ViennaTrend & Event-Blog

My little Vienna | 07.03.2016

Ich liebe diesen Hair-Trend!

Boxer-Zöpfe waren schon vor Kim im Gespräch - jetzt aber noch mehr! Ich zeig' Euch wie's geht!

Seit einigen Monaten sieht man immer mehr Zöpfchen auf Instagram und Co. aufpoppen. Diese sind aber nicht zart á la Heidi geflochten sondern wie man es aus dem Boxring kennt. Das Unglaubliche: Der Trend sieht echt nicht schlecht aus und steht fast jeder Gesichtsform - besonders langen Gesichtern - zu große Stirn ist bei diesem Hairdo aber nicht vorteilhaft.

 

Aber natürlich auch das Schwesterchen und It-Girl Kylie Jenner steht auf die streng geflochtenen Zöpfe.

 

Ja, die ganze Jenner-Kardashian Family ist im #boxerbraids Fieber und das ist sicher einer der gründe, warum dieser trend gerade so durch die decke geht!

 

Aber auch Stars wie Chiara Ferragni, Rita Ora oder Olivia Palermo sind schon im Boxring angelangt und kombinieren die sportliche Frisur zu Bühnen-Outfits, bei Fashion.Shows oder am Red Carpet.

 

Vergangenen Sonntag hatte ich mal wieder einen richtigen Bad Hair Day. Der perfekte Moment um die trendy Boxerzöpfe mal auszuprobieren. Gedacht, getan ... ab auf youtube-Anleitung raussuchen. Überraschenderweise war es super easy wenn man die Zöpfe nach oben flechtet - wie wir es kennen - und nicht nach unten wie eigentlich gedacht bei den boxer braids.

 

Das Knifflige daran ist, dass man den Zopf nicht flechtet, wie wir das kennen - nämlich ein Haarteil über das andere - sondern die Haare unter die anderen zwei Teile gelegt werden. Das ist super schwierig und braucht ein wenig Übung. Ich hab's noch nicht wirklich schön hinbekommen, daher habe ich sie auf die herkömmliche Art und Weise geflochten - sieht auch gut aus.

Aber probiert es einfach selbst!

comments powered by Disqus