Loading…

Uschi Fellnerlook into my life

Uschi Fellner | 02.06.2016

Warum gibt es Spielerfrauen?

Holidays, wir kommen! Mit unserer neuen Juni-Ausgabe und allem was dazugehört!

Bild uschi.jpg
Warum gibt es Spielerfrauen?

So. Und jetzt hätte ich anlässlich der grassierenden EM-Malaria (fiebert Ihr Schatzi auch schon so arm?) noch ein paar Fragen: Warum müssen Söhne unbedingt dann ein Kickerl mit sich selbst anfangen, wenn die Mamas zum „Esseeen!“ rufen? Warum immer in meiner Küche?

Warum heißen Fußballschuhe Hypervenom Phantom II FG iD? Und warum unterstellt man Frauen, dass sie sich nicht für Fußball interessieren? Ich beispielsweise mag Fußball. Ungefähr fünf bis zehn Minuten gebe ich mir gerne. Lausche fromm den Kommentaren meiner Heim-Profis („Passss! Schiaß! A Wahnsinn, die … Piepston, bitte). Und
beschäftige mich dann mit großer Freude anderweitig ungestört. Ich mag also auch die EM. Dass die in den Sommer fällt (tut sie das eigentlich immer? Und ist es da nicht schon zu heiß zum Spielen?). Dass die EM also in den Sommer fällt, ist eh ganz cool. Warum, erfahren Sie in unserem EM-Guide, den wir kreiert haben, um Sie zu unterhalten, während
Super-Schatzi nervenstark das Sofa besetzt.

Holidays, wir kommen! Und außerdem gibt’s ja noch unser Heft! Diesmal sogar mit eigenem Reise-Magazin, das die Lust auf Urlaub kräftig anheizt.  Und mit Interviews und Gesprächen, die für Gesprächsstoff sorgen. Einfach lesen! Und eintauchen in die wunderbare Welt von look!

Und falls Sie doch mit Ihrem Schatz vor dem Fernseher enden, ein heißer Tipp: Power-Napping! Herrlich! Er merkt’s ohnehin nicht. Und zumindest Sie sind nach dem Spiel noch fitter als zuvor.

Genießen Sie den Juni und haben Sie es so fein wie möglich!

Herzlichst, Ihre Uschi Fellner

Bild Uschi Juni Heft look.jpg
comments powered by Disqus