Loading…

Uschi Fellnerlook into my life

Uschi Fellner | 22.01.2016

Was Sie schon immer über Sex in Österreich wissen wollten

5 mal pro Woche Sex? Tiere! Oder einfach Schmähtandler.

Bild IMG_3528b.jpg
Irgendetwas stimmt bei diesen Statistiken nicht! oder stimme ich nicht? © Inge Prader

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, die ganze Welt ist irgendwie versext? Selbst kreuzbrave Lebensversicherungen werben jetzt mit nackten Leuten. Und alle suggerieren, sie hätten pausenlos den besten Sex der Welt. Dabei weiß jeder, der tatsächlich hin und wieder rummacht: Bei diesem Thema wird gelogen, dass es nur so tuscht. Laut Statistik tun es die Österreicher im Schnitt drei Mal pro Woche, am aktivsten (mit bis zu fünf Wochen-Einsätzen) sind die Tiroler. Tiere! Oder einfach Schmähtandler. Die Wiener sind entweder wirklich so -gemütlich (Wochenschnitt: zwei Mal. Gähn). Oder Nullen, wenn es um ihre Selbstvermarktung geht. Was alle Österreicher eint, ist die Furcht, der von der Werbung hoch gesetzten Latte nicht zu genügen. Männer fürchten, dass ihr Zwergi versagt, Frauen machen sich Gedanken, ob ihre Oberschenkel beim Budapester Hüftheber und der kaukasischen Beinschere eh schön schlank hinüberkommen. Fragen über Fragen, die mit 15 beginnen (gibt’s Kondome auch mit Erdbeergeschmack?), mit 30 irritieren (sind andere auch immer so müde wie ich?) und irgendwann in der Frage enden: Lügt Heidi Klum, wenn sie sagt, sie denke zehn Mal pro Tag an Sex? Oder bin ich scheintot? Hoffe, meine Mutter liest das jetzt nicht, ich bin nämlich eine spießige Schreibkraft, die „Mutter“ und „Sex“ nicht in einem Atemzug nennen kann. Sex-

Statistiker würden sagen, eine echte Wienerin halt ...

comments powered by Disqus