Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 18.12.2014

So pflegt ihr die empfindlichen Kaschmir-Pieces richtig

Diesen Winter kuscheln wir uns in herrlich warme Kaschmir-Pullis. Die sorgen dafür, dass euch bestimmt nicht kalt wird. Damit ihr mit euren Schätzn auch lange Freude habt, hier ein paar Tipps zur Pflege der edlen Teile.

Bild kaschmir.jpg
Auch auf den Runways ist Kaschmir angesagt. (© Getty Images)

Damit ihr richtig lange Freude mit euren Kaschmir-Teilen habt, solltet ihr schon beim Kauf auf ein paar Dinge achten. Die spezielle Wolle aus den Unterbauchhaaren mongolischer Ziegen ist etwas kostspielig. Greift ihr zu günstigen Pieces, leidet meist die Qualität darunter. Meist ist die Wolle weniger dicht gestrickt und verliert dadurch schnell ihre Form. Fühlt sich der Pullover weich und zugleich fest an, wurden nur die besten Haare für die Wolle verwendet. Werden aber zum Beispiel die struppigen Rückenhaare der Ziegen verwendet, so muss das Kleidungsstück mit "Kaschmiranteil" im Etikett gekennzeichnet sein.

Besonders vielseitig kombinierbar sind Teile in Creme, Weiß, Schwarz oder Dunkelblau.

Bild Kaschmirpullover.jpg
Unser liebster Kaschmir-Pullover von Repeat cashmere um € 89,98.

Weniger ist mehr

Lüftet eure Pullis nach dem Tragen. Wascht sie nur, wenn es unbedingt sein muss. Dazu wählt ihr ein eigenes Wollwaschprogramm und den niedrigsten Schleudergang. Solltet ihr die empfindlichen Teile lieber mit der Hand waschen, achtet drauf, sie nicht zu sehr zu reiben. Das führt nämlich zu hässlichen Knötchen. Verwendet zum Waschen ein spezielles Wollwaschmittel und lauwarmes Wasser. Drückt nach dem Waschen vorsichtig das Wasser aus dem Gewebe. Nun rollt ihr den Pullover in ein Handtuch ein und drückt ihn weiter aus. Lasst ihn aber unbedingt liegend trocken, damit er sich nicht verzieht.

Professionelle Hilfe

Solltet  ihr euch mal mit Wein oder Sauce bekleckern, greift nicht zu den üblichen Fleckenentfernern. Die Chemiebomben sind viel zu aggressiv für das feine Gewebe. Durch die Reibung verfiltzt Wolle. Bringt das gute Stück lieber zu einem Profi, wie dem Cashmere Doc oder einer vertrauenswürdigen Reinigung.

Kämmen gegen Knötchen

Durch Druck und Reibung entstehen die unschönen Knötchen. Zum Beispiel an der Hüfte wo ihr eure Handtasche tragt oder an den Ärmeln. Vorbeugen ist hier eher schwierig, aber ihr könnt einen feinen Kamm nehmen und die Kaschmirwolle vorsichtig auskämmen. Diesen Trick solltet ihr aber sparsam einsetzen, da die Wolle dadurch dünner wird.

Gefräßige Biester

Motten lieben Kaschmir, hassen aber Lavandinöl und Neem. Diese Duftstoffe stecken in Lavendel und Gewürznelken. Hängt also ein Säckchen mit den chemiefeien Hausmittelchen in euren Kleiderschrank.

Kältetherapie

Euer Liebling ist nicht mehr so weich wie am Anfang? Legt ihn feucht für etwa eine Stunde in einem Gefrierbeutel in die Tiefkühltruhe und lasst ihn anschließend im Liegen trocknen.

Auslagern

Im Sommer besteht zum Glück meist wenig Bedarf für unsere Kaschmirteile. Verstaut sie also sauber in geeigneten Vakuumbags oder legt sie zusammen mit Lavendelsäckchen in den hinteren Teil eures Kastens.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus