Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 30.01.2017

Je mehr Arbeit, desto besser!

Designer Raf Simons reicht es nicht, wenn er nur einem Job nachgeht.

Raf Simons: Je mehr Arbeit, desto besser! (© GAT Images/Cover Images)
Raf Simons: Je mehr Arbeit, desto besser! (© GAT Images/Cover Images)

Raf Simons (49) hat gerne alle Hände voll zu tun.

Der Designer ist aktuell bei zwei Modelabels tätig - seinem eigenen und Calvin Klein - und genau das braucht er, um glücklich zu sein, wie er der 'GQ' verriet:

"Früher, bevor ich Kreativdirektor bei Jil Sander wurde, habe ich immer zwei Dinge gemacht. Marken und Designmanagement, oder Markenarbeit und Unterrichten an einer Universität. Und dann wurden es halt zwei verschiedene Marken: Jil und Raf. Dior und Raf. Und jetzt eben Calvin und Raf. Es ist sehr interessant für mich, zwei Rollen zu haben. Ich glaube, dass mich das sehr aufmerksam macht."

Im August 2016 wurde er zum Kreativdirektor von Calvin Klein ernannt. Im Februar sollen dann seine ersten Kreationen für das Label vorgestellt werden, worauf die Modewelt schon sehnsüchtig wartet.

Für seine kommenden Arbeiten hat sich der Modeschöpfer eine interessante Inspirationsquelle gesucht: politischer Widerstand in den 1970er-Jahren. Es soll grob in Richtung Punk gehen:

"Es wird nicht direkt Punk sein, sondern ich meine eher diese ganze Sache in England rund um Margaret Thatcher." In Zeiten von Donald Trump (70) sei eine solche modische Ausrichtung ganz passend. Trotzdem sieht sich Raf Simons nicht als Künstler, der gegen die Politik kämpft, er ist da eher bescheiden: "Ich bin kein Künstler, ich bin Modedesigner."

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus