Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 23.02.2016

London Fashion Week: Samt is back!

Velvet-Rivival bei Osman AW 16! Auf der derzeitigen London Fashion Week erlebt der Stoff der Könige sein endgültiges Revival.

Das Label Oman hat uns gestern auf der London Fashion Week mit seiner Herbst / Winter Kollektion das bestätigt, was wir eigentlich eh schon lange wussten. Samt is back! Der superweiche Stoff aus dem 19. Jahrhundert, der zumindest mich an meine Kindheit erinnert, weil ich da nämlich mehr als ein Samt-Teil hortete. Je älter ich allerdings wurde, desto mehr Samt verschwand aus meinem Schrank und irgendwann hatte ich völlig auf die Existenz meines einstigen Lieblingsstoffes vergessen. Also ja, ich für meinen Teil zumindest freue mich über dieses Samt-Revival wie ein Honigkuchenpferd und hoffe, ich bin nicht die einzige, der es so geht (oder konnte den einen oder anderen zumindest damit anstecken).


Jetzt, wo alles Samtige also auch auf der London Fashion Week zu sehen war, wird es nicht mehr lange dauern, bis unsere Lieblingsgeschäfte davon überquellen (was ich allerdings davon halte, sei mal so dahingestellt, aber das ist ein anderes Thema). Hier ein paar Shops, bei denen es schon jetzt hübsche Samt-Pieces zu kaufen gibt (ja, ich hab sie alle schon, hehe).

Shop Samt
Bild 4479240800_2_2_1.jpg
Eine relativ große Auswahl an Samtpieces hat unsere spanische Lieblingskette Zara. Wie zum Beispiel diese bedruckte Hose hier. Zugegeben, sie grenzt schon sehr an Pyjama aber wir finden sie trotzdem noch Spitze, eh Samt! € 9,99.
Bild 8007708064_2_1_1.jpg
Und auch dieses bedruckte Zara-Oberteil ist aus Samt, auch, wenn es auf den ersten Blick gar nicht danach aussieht. € 9,99.
Bild hmprod.jpg
Als nächsten hätten wir hier unseren all-time favourite H&M. Auch hier finden wir schon eine beachtlich große Auswahl an Samt-Pieces, wie zum Beispiel dieses schulterfreie Kurzarmshirt. Funktioniert am Abend und mit einer coolen Jacke zum Überwerfen und Sexappeal Nehmen auch untertags. € 7,–.
Bild hmprod2.jpg
Und noch ein Shirt! Ausgestellt und mit beidseitigem V-Ausschnitt, € 5,–.
Bild hmprod3.jpg
WOW!!! Leute, mit diesem Kleid werdet ihr garantiert jedem den Auftritt stehlen! € 15,–.
Bild hmprod4.jpg
Und zum Abschluss noch eine ausgestellte Hose, € 19,–. Jedem, der sich ein Samt-Teil zulegen will, kann ich nur wärmstens empfehlen, bei H&M vorbeizuschauen. Vor allem im Online-Shop ist die Auswahl extrem groß, einfach nach "Samt" suchen und losshoppen!
Bild Bildschirmfoto 2016-02-23 um 14.33.07.png
Auch beim One Size Brand Brandy Melville gibt's Samt im Sortiment. Einmal in eng (ca. € 15,–) ...
Bild Bildschirmfoto 2016-02-23 um 14.32.49.png
... und einmal in Lose Fit, ca. € 16,–.
Bild r260_2048x2048.jpg
Einer meiner absoluten Lieblings-Brands ist For Love And Lemons. Umso glücklicher bin ich, dass es auch dort schon ein paar Pieces aus bzw. mit Samt gibt, wenn man auch ein bisschen länger suchen muss, um fündig zu werden. Zum auf der Straße anziehen sind die Teile zwar eher nicht geeignet, aber wir wollen ja auch im Schlafzimmer gut aussehen, oder? Negligée in Babydoll-Form mit Samt-Bändern, ca. € 63,60.
Bild g88_66132ad1-2270-40c1-bd35-c3e1ecda4f79_2048x2048.jpg
Ein Traum! Bralette mit Samt-Details, ca. € 114,50.
Bild Q34_2048x2048.jpg
Bügel-BH mit Samt-Details, ca. € 94,50.
Bild q345345345_2048x2048.jpg
Da schau mal einer an, es gibt sogar Streeetwear bei FLAL! Crop Top mit Samtstreifen unter der Brust, ca. € 43,50.
Bild Bildschirmfoto 2016-02-23 um 14.54.08.png
Auch bei Madeleine haben wir Samtiges entdeckt, wenn auch nicht viel. Aber whatever, das kommt schon noch. Knielanges Samtkleid mit 3/4-Ärmeln, € 125,95.

Und was gibt's sonst noch so zu berichten von der Show? Eine verführerische Herangehensweise an androgyne Mode, würden wir die Kollektion mal so aus dem Bauch heraus bezeichnen. Osman Yousefzada scheint für seine Herbst / Winter 2016 Kollektion den Roman Der kleine Lord (engl. Little Lord Fauntleroy, 1886, Frances Hodgson Burnett) geplündert zu haben. Seine werten männlichen und weiblichen Models liefen den Runway gekleidet in aufwändig verarbeiteten Spitzen-Kragen und eben auch Samt-Teilen rauf und runter und könnten wirklich direkt dem eben genannten Buch entsprungen sein.

Bild Ricky-Schroder-Maly-lord-Fauntleroy-przemowa_zps075cdab1.jpg~original.jpg
Eine Szene aus Little Lord Fauntleroy. Der kleine Lord, gekleidet in Samt und weißem Spitzenkragen. Das ziehen wir jetzt auch an! © Little Lord Fauntleroy

Es ist aber eine andere Androgynität als die, die wir bisher kennen. "Extravaganz" ist das Schlagwort und nicht der schon etwas abgespeckte Minimalismus, der mit dem Begriff "androgyn" meist einhergeht. Der hochgeschlossene Ausschnitt bleibt, aber wird mit Rüschen aufgepimpt. Gekräuselte Taillen und capehafte Umhänge (natürlich getragen mit der 7/8-Hose des Lords) erinnern eher an "Androgynität" zu Zeiten des dekadenten Hochadels.


Osman ging an das Thema "Androgynität" mit einem Hauch mehr Romantik heran als seine Designer-Kollegen und hat dafür am Ende der Show tosenden Applaus geerntet. Dem Ganzen verpasste er aber dann doch noch ein edgyges Finish - mit einem Klecks Kobaltblau und Gürteln aus plissiertem Leder. Ein Anzug aus malvenfarbenem Samt wurde mit einem schwarzen Lack-Korsett kombiniert und wir erspähten sogar einen äußerst verführerischen halbdurchsichtigen schwarzen Lederrock. Alles in allem eine äußerst gelungene Kollektion.

Seht hier die volle Osman AW 16 Show von der London Fashion Week!

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus