Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 03.03.2016

Meet ... Margaret and Hermione!

Das Swimwear-Label aus Wien produziert Bademode aus alten Fischernetzen und präsentierte vor zwei Wochen seine erste Kollektion!

Ja, ihr habt richtig gehört: Bikinis & Co aus alten Fischernetzen! Das verdient erstens unseren look! "Green"-Siegel und weil die Swimwear auch noch ziemlich cool ist, einen Artikel in unserer Serie. Deshalb: Meet Margaret and Hermione, oder besser gesagt die beiden Wiener Designerinnen Andrea Kollar und Barbara Gölles!

Bild f02a0c44-76bb-4c94-ac43-c141f2a85f76.jpg
Hinter "Margaret and Hermione" verbergen sich die beiden kreativen Andrea Kollar und Barbara Gölles.

"Uns beiden war von Anfang an klar, dass wenn wir etwas machen, das auch nachhaltig sein soll. Ansonsten könnten weder ich noch Barbara komplett hinter unserem Label stehen. Dann sind wir auf diese Firma in Italien gestoßen, die alte Fischernetze zu Stoffen wiederverarbeitet und diese dann verkauft. Mann muss sich vorstellen, dass die meisten großen Fischereien die Netze einfach ins Meer werfen, wenn sie nicht mehr gebraucht werden, anstatt sie ordnungsgemäß zu entsorgen. Fische und andere Seetiere verfangen sich dann darin und erleiden einen qualvollen Tod. Als Barbara und ich dann also auf diese italienische Firma gestoßen sind, hat uns das sofort zugesagt und so ist Margaret and Hermione entstanden!", so Andrea Kollar.

Bild Illustration_fishingnet.png
So entstehen bei Barbara und Andrea die Badeanzüge & Bikinis!

Vor ca. zwei Wochen wurde die erste Kollektion des Labels unter dem Namen "Coco Lime and Beasts" vorgestellt, sie besteht aus drei unterschiedlichen Bikinischnitten und einem Badeanzug. "Der Titel unserer ersten Kollektion ist eine humorvolle Ode an die die Beziehungen zwischen Meer- und Strandbewohnern. Auf den Prints verschlingen Tiefseeungeheuer ganze U-Boote oder kecke Affen bewerfen Kugelfische mit Kokosnüssen", erzählt Andrea Kollar, aus deren Feder die (handgezeichneten!) Illustrationen stammen. „In unseren Designs schwingt immer ein gewisses Augenzwinkern mit. Unser Anspruch ist es, Bademode zu entwerfen, in der sich unsere Kundinnen wohlfühlen, Freude am Leben haben und gleichzeitig wissen, dass sie nachhaltige Stoffe bester Qualität tragen.“
Das Tolle an dem Ganzen? Alle Modelle passen zusammen und können, egal ob einfarbig oder mit Prints, frei kombiniert werden (und sind natürlich auch getrennt erhältlich). So könnt ihr eure Bademode immer wieder neu zusammenwürfeln und es wird niemals langweilig werden!

Bild MARGARET AND HERMIONE_SS 2016_Coco Lime and Beasts_Lookbook (9).jpg
Alle Teile können unterschiedlich miteinander kombiniert werden!

Als Accessoires werden in der aktuellen Kollektion zudem Strandtaschen und Tücher hergestellt sowie exklusiv, in Kooperation mit der traditionsreichen Wiener Hutmanufaktur Mühlbauer, Hüte und Kappen angefertigt.

Bild c2696519-a3d6-4a0b-b051-945dddca9cd3.jpg
Bild ca0f5804-efaa-4476-9693-58289c6e1d80.jpg
Bild 146e6885-c9e3-47e9-94bc-04dff137d86f.jpg

Und warum genau "Margaret and Hermione"? "Das ist eine Referenz an die Vornamen unserer Großmütter!", lacht Gölles, die Designerin hinter dem Label.

Kaufen könnt ihr die Bademode ab jetzt im Margaret and Hermione Online Shop sowie österreichweit in ausgewählten Shops.

Margaret and Hermione Händler in Wien:

Samstag Shop
Margaretenstraße 46, 1060 Wien

Sight Vienna
Kirchengasse 25/5, 1070 Wien

 

Margaret and Hermione auf Instagram:

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus