Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 09.12.2015

111 Geschäfte, die ihr von innen gesehen haben müsst!

Im neuen Buch von "Fesch'markt"-Gründerin Katrin Hofmann werden alteingesessene Handwerksbetriebe und die neuesten Independent-Stores portraitiert. 111 an der Zahl haben allesamt eines gemein: Die Qualität der Produkte und der Kunde steht im Vordergrund.

Bild COVER_111 Geschäfte in Wien, die man gesehen haben muss.jpg
Rechtzeitig zur Weihnachtszeit ein neuer Shopping-Guide für Wien. Das Buch erschien im Emons Verlag und ist im Österreichischen Buchhandel um € 15,40 erhältlich!

Kaufhäuser, in denen es schlimmer zugeht, als im Bienenstock. Ein Turm aus Geschenken wird die Rolltreppe hoch in die nächste Abteilung balanciert. Oben angekommen, springt einem ein übermotivierter "Santa Claus" ins Gesicht und brüllt irgendetwas von fröhlichen Weihnachten. Weil es draußen so kalt ist, haben wir uns zu Hause gut vorbereitet und uns in unsere dickste Daunenjacke gehüllt. Mittlerweile beschafft uns Letztere aber unsere eigene natürliche Sauna, denn in den meisten Kaufhäusern hat es ja nahezu hochsommerliche Temperaturen. Wir könnten diese Liste ewig weiterführen, aber ich glaube, dass mittlerweile jedem klar ist, worauf wir hinauswollen: Weihnachtsshopping. Ist. Schrecklich.

Bild katrin hofmann.jpg
Katrin Hofmann, Autorin von "111 Geschäfte in Wien, die man erlebt haben muss."

Doch keine Sorge: Rettung naht! Und zwar mit Hilfe des vor kurzem erschienenen Buches "111 Geschäfte in Wien, die man erlebt haben muss." Rechtzeitig zur Weihnachtszeit, der wahrscheinlich intensivsten und hektischsten Einkaufszeit des Jahres, bringt Katrin Hofmann - Macherin von "Fesch'markt" - ein neues Buch mit 111 alternativen Insider-Shoppingtipps heraus. Lasst den 0815 Ramsch hinter euch liegen und besinnt euch mit diesem Shoppingguide der etwas anderen Art wieder auf das, was das alljährliche Weihnachtsshopping eigentlich einmal war: Nämlich schöne, einzigartige und qualitative Geschenke für seine Liebsten zu finden.

Eine Schneekugel des Erfinders der Schneekugeln aus Hernals ist bestimmt ein längeres Andenken als das neueste Tablet. Über ein tolles Taschenmesser aus dem Familienbetrieb Lorenzi hat sich noch jeder Lausbub gefreut. Und auch das Keksebacken macht mit den ausgefallenen Keksformen aus der Kexfabrik gleich viel mehr Spaß. 

Zwei von Katrins insgesamt 111 Insidertipps
Bild Schneekugel Petzl 3.JPG
Einen geschrumpften Stephansdom kann man in der Schneekugelmanufaktur in Hernals zu kaufen.
Bild Schneekugeln Petzl 1.JPG
Es gibt praktisch kein Motiv, das nicht in einer Schneekugel steckt! Die Schneekugelmanufaktur in der Schumanngasse 87, 1170 ist ein echter Geheimtipp!
Bild Kexfabrik.JPG (1)
Warum nicht heuer mal zur Abwechslung Kekse in Totenkopfform? Diesen und noch viele weitere Back-Accessoires gibt es in der Kexfabrik in der Dr. Natterergasse 6, 1020.

Wiener Handwerksbetriebe, skurrile Spezialisierungen (die machen oft die besten Geschenke aus, glaubt uns!), neueste Eröffnungen in Wien. Insiderinfos, Anekdoten und anderen nützlichen Tipps, alles das und noch viel mehr in "111 Geschäfte in Wien, die man erlebt haben muss." 

Das Buch erschien im Emons Verlag und ist im Österreichischen Buchhandel um € 15,40 erhältlich!

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus