Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 03.12.2014

Laktosefreie Plätzchen

Es geht auch ohne Milch und Butter - sogar zu Weihnachten!

Bild iStock_000017962647_Medium.jpg
(© iSTock)

Wer Laktoseintoleranz hat, muss in der Weihnachtszeit garantiert nicht auf Kekse, Gebäck und Kuchen verzichten: Inzwischen gibt es neben milch- und butterfreien Plätzchen wie Makronen und Elisenlebkuchen auch eine große Auswahl laktosefreier Kekse im Supermarkt. Noch besser: selber laktosefrei backen! So gehst du Sie auf Nummer sicher, dass die leckeren Köstlichkeiten laktosefrei sind - und am besten schmeckt es sowieso.

Alternativen zu Butter

Butter lässt sich durch vegane Margarine, Öl oder Butterschmalz ersetzen. Der Vorteil an Butterschmalz, bzw. geklärter Butter oder Ghee: Der Buttergeschmack bleibt erhalten. Geklärte Butter kann man ganz leicht selber machen: Butter langsam köcheln lassen, bis der Milchzucker karamellisiert und sich absetzt. Anschließend die flüssige Butter sieben - zurück bleibt geklärte Butter ohne Milchzucker.

Bild Screen shot 2010-04-19 at 2.45.24 PM.png
Vegane Margarine findet man in jedem Supermarkt!

Laktosefrei backen - Alternativen zu Milch

Statt auf Milch kann man zurückgreifen auf laktosefreie Milch, Sojamilch, Getreidemilch, zum Beispiel aus Hafer, Dinkel oder Reis sowie Nussmilch, etwa Mandelmilch.

 

Bild Mandelmilch-Alpro-Alnatura-Vergleich-1-von-1 (1).jpg
Laktosefreie Milchen

Laktosefreie Kokoskuppeln

Bild iStock_000022367343_Medium.jpg
(© iStock)

Das braucht ihr für 50 Stück:

200 Gramm Kokosraspel
3 Eiweiß
1 Limette
225 Gramm Puderzucker
60 Gramm Mehl50 Backoblaten (Durchmesser: 4cm)

So geht's:

Die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Abkühlen lassen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Eiweiß in eine Schüssel geben.
Limette heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Die Limette auspressen. 1 TL Limettensaft zum Eiweiß geben und mit den Quirlen des Handrührers sehr steif schlagen. Kokosraspel, abgeriebene Limettenschale und den restlichen Limettensaft dazugeben.
Puderzucker und Mehl sieben. Die Puderzucker-Mehl-Mischung nach und nach unter ständigem Weiterschlagen unter den Eischnee heben.
Ein Backblech mit Backoblaten auslegen. Dabei in die Mitte der Oblatenunterseiten etwas Butter tupfen und auf dem Backblech festkleben, damit sie beim Belegen nicht verrutschen. Mithilfe von 2 Teelöffeln etwa 1 TL Makronenmasse auf die Oblaten geben. Im Backofen etwa 10 Minuten hellgelb backen. Die Makronen vom Backblech heben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Dauern tut das Ganze ca. 45 Minuten!
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus

Weitere Artikel zum Thema Lifestyle