Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 10.12.2014

So gelingt die leckere Festtags-Ente!

Weihnachten steht vor der Tür und wir haben für den großen Abend schon mal vorgekocht. Nicht, dass an Heilig Abend etwas schiefgeht und alle hungrig nach Hause müssen.

Bild 461965683.jpg
(© Thinkstock)

Knusper-Ente mit Preiselbeer-Rotkraut und Orangen

Das brauchst du für die Ente:

1 küchenfertige Ente mit Innereien
1 Bund Suppengrün
1 TL Tomatenmark
3/4 l Wasser
1/4 l Weißwein
1 Lorbeerblatt
1 Zweig Salbei
Salz, Pfeffer
1 Bund Thymian

So wird das Rotkraut saftig:

1,5 kg Rotkohl
1 TL Ingerpulver
1 TL Salz
5 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
4 EL Essig
Pfeffer1 Zwiebel
40 g Butter2 EL Zucker
200 g Preiselbeeren (aus dem Glas)
150 ml Gemüsebrühe

 

4 Schritte zur perfekten Ente:

Schritt 1: Ente und Innereien waschen, trockentupfen. Innereien grob hacken. Suppengrün putzen, waschen und klein schneiden.

Schritt 2: Sichtbares Entenfett herauslösen, in einer Pfanne auslassen. Innereien und Suppengrün darin anbraten. Tomatenmark zufügen, kurz mitbraten. 1/4 l Wasser, Wein, Lorbeerblatt und Salbei zugeben, ca. 2 Stunden zugedeckt köcheln lassen.
Schritt 3: Ente innen und außen salzen, pfeffern. Thymian ins Innere geben, Öffnung zustecken. Keulen zusammenbinden, Flügel unter den Rücken stecken. Ente mit der Brust nach oben auf den Rost mit der Fettfangschale darunter legen (2. Schiene von unten). 1/4 l Wasser in die Fettfangschale gießen. Ente bei 200 Grad ca. 2 1/2 Stunden braten. Nach und nach 1/4 l Wasser angießen. Ente mehrmals mit dem Bratensud bepinseln.
Schritt 4: Ente herausnehmen, warm stellen. Durchgesiebten Bratenfond entfetten, durchgesiebten Weinsud zugießen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nach Wunsch binden. Dazu: Kartoffelkroketten.

Für die Beilage ...

Am Vortag einen Kopf Rotkohl (ca. 1,5 kg) achteln, harten Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Mit Ingwerpulver, Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren, Essig und Lorbeerblatt mischen, gut durchkneten und über Nacht kalt stellen.

Am nächsten Tag Zwiebeln in Würfel schneiden, in einem großen Topf im zerlassenen Fett anschwitzen. Zucker darüber streuen, schmelzen lassen. Mit 100 g Preiselbeer und der Brühe ablöschen, Rotkohl zugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 1 Stunde schmoren lassen.
Restliche Preiselbeeren untermischen mit Salz, Essig und Pfeffer abschmecken.

Und fertig!

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus