Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.03.2015

Ab ins Booty Camp

Jetzt darf’s ein bisschen mehr sein. Size Zero? So Last Season! Immer mehr Stars rebellieren gegen das Magerdiktat und präsentieren stolz ihre neuen Killerkurven. Wir haben ein paar Tipps für Wohlfühl-Rundungen!

Bild 119275665).jpg
Üppig, üppiger, Kate Upton. Ein Top-Model ohne typische ­Model-Maße ist ganz dick im Geschäft. Noch vor nicht allzu langer Zeit wurde ihr die Victoria’s Secret Show aufgrund ­ihrer drallen Kurven verwehrt. Als der Hype um ihre Person losging, wollte man sie dann doch als Engel engagieren. Die nun auch offiziell "Sexiest Woman Alive 2014" kann nur müde darüber lächeln. "Ich werde nie hungern, um dünn zu sein", trotzt sie und verdient Millionen mit einem normalgewichtigen Körper, jenseits der Size Zero. Und sie gilt als Männertraum und Frauenvorbild zugleich. (© Getty Images)

Eine neue Ära. Fast scheint es, als würde der Magerwahn im schönheitsbesessenen Showgeschäft allmählich aus der Mode kommen – so ganz nach dem Motto „Jetzt wird gegessen“. Immer mehr Stars schwören dem Magerwahn ab und bekennen sich selbstbewusst zu ihren teils neuen Rundungen. Legendär der kämpferische Sager von Moderatorin Tyra Banks live im US-TV: „An alle, die ­etwas gegen Frauen mit kurvigen Figuren haben – küsst meinen fetten Hintern!“ Ihrem Aufschrei folgten viele prominente Kolleginnen und statt sich mit Hungerkuren und Salatblätter-Zählen die Laune zu verderben, erfreuen sich die Damen am Leben und wirken rundum glücklich.

Happy statt mager. Ein vermeintliches „Luxus“-Problem haben viele von Natur aus dünne Menschen, die gerne an Hüftgold zunehmen würden, aber einfach nicht können – trotz Kalorienorgien. Die Ursachen sind oft genetisch bedingt, der Stoffwechsel arbeitet bei diesen Menschen meist schneller als bei anderen. Allen Zunehmwilligen empfiehlt der renommierte Wiener Lifestyle-Mediziner Dr. Christian Matthai in diesem Fall: „Mehrere über den Tag verteilte Mahlzeiten sind wichtig. Mehr genascht werden sollte aber nicht, da die Gewichtszunahme sonst auch mit gesundheitlichen Nachteilen wie erhöhten Blutfett- und erhöhten Cholesterinwerten verbunden ist.“

Kalorienkampf andersrum. Nur fettiges Junkfood in großen Mengen in sich reinzustopfen, bringt also wenig. Ratsam ist es, das Gewicht mit gesunden Lebensmitteln zu steigern. „Wenn man gesund zunehmen möchte, sollte man vor allem viele Nüsse, gesunde Öle, Avocados und fette Seefische wie Makrelen, Sardinen, Heringe, Lachs oder Thunfisch essen. In Kombination mit Kohlenhydraten nimmt man am leichtesten zu“, erklärt Dr. Matthai. Gemüse, Obst und Vollkornprodukte sollten bei einer ausgewogenen Diät stets die Basis der Ernährung bilden. Um ein bisschen mehr auf die Hüften zu bekommen, helfen auch kleine Tricks, wie etwa Knabbereien in Reichweite aufstellen, das Anreichern der Speisen mit Energiekonzentraten, Kaffee mit einem Gupf Schlagobers trinken oder bei Milchprodukten immer die fettreicheren Varianten bevorzugen. Auf den Teller sollten auch öfters Aufläufe oder überbackene Speisen, da dies zusätzliche Kalorien bringt. Und ganz wichtig: sein Essen bewusst genießen und sich Zeit dafür nehmen.

Bild 20131128_PD1501.HR.jpg (1)
Üppiges Dekolleté, ein dralles Dernière und stramme Beine: Plus-Size-Model Robyn Lawley (© APA Picturedesk)

Gesund „Kurven“ - Vernünftig genießen ist erlaubt!

Pflanzenöle

Reichert Sie Eure Gerichte mit hochwertigen Pflanzenölen wie Raps-, Oliven-, Sonnenblumen- oder Distelöl an. Alle raffinierten Pflanzenöle können auch zum Braten verwendet werden. Greift auch bei eingelegtem Gemüse zu!

Süßen

Verwendet zum Süßen von Getränken, Joghurt oder Müslis Honig oder Traubenzucker. Marmelade kann ebenso ins Joghurt gemischt werden.

Snacken

Nehmt gesunde Zwischenmahlzeiten zu euch, wie etwa Milchprodukte mit einem natürlichen Fettgehalt sowie Nüsse wie Mandeln, Erdnüsse, Pistazien, Studentenfutter, Trockenobst Frucht- oder Nussschnitten.

Salat-Mix

Perfekt zur Dinkel-Pasta: Salat mit einer Extraportion Olivenöl, Käsewürfeln, Oliven, Nüssen oder in Öl eingelegten Tomaten. Tipp: Besonders die „Ölfrucht“ Avocado trägt zur gesunden Energieanreicherung bei. Und schmeckt herrlich!

So oft wie möglich Fisch

Kaltwasser­fische wie Lachs, Hering und Makrele sind tolle Energielieferanten und enthalten wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Auch Heringssalat in Oberssauce ist in Maßen erlaubt.

Pro Carbs

Kohlenhydrate wie Teigwaren, Reis und Kartoffeln dürfen einmal täglich gegesen werden. Bei Brot-Hunger: Lieber Dinkelbrot als Weißbrot wählen!

Zeit nehmen

Mit Ruhe essen und eine angenehme Atmosphäre dabei schaffen.

Bild 20140812_PD2063.HR.jpg
Einst dürre „Heroin chic“-Heldin – zeigt sich Kate Moss heute mit Wohlfühlkurven am Strand. Daumen hoch! (© APA Picturedesk)

Wohlfühl- Rezepte mit Biss

Frühstück:

undefined(© Getty Images)

 

Powermüsli
Zutaten für 1 Portion:

1/2 Apfel
1/2 Banane
4 getrocknete Marillen
200 g Vollmichjoghurt, mind 3,5 % Fett
2 TL Honig
3 EL Haferflocken
2 EL Cornflakes
1 TL Leinsamen
1 gehäufter EL Walnüsse
1 EL Energiekonzentrat

Zubereitung:

Obst waschen und würfeln, in das Joghurt Honig und Energiekonzentrat einrühren und mit den restlichen Zutaten gut verrühren. Kalorien: 713

Mittags:

undefined(© Getty Images)

 

Herzhafte Käsecremesuppe
Zutaten für 2 Portionen:

15 g Butter
20 g Weizenmehl
300 ml Rinderbrühe
200 ml Milch, 3,5 % Fett
2 EL Energiekonzentrat
35 g Schmelzkäse 60 % F. i. Tr.
Salz
Schnittlauch

Zubereitung:

Butter im Topf zum Schmelzen bringen und das Mehl einstreuen. Unter ständigem Rühren hellgelb schwitzen und mit der Brühe ablöschen. Bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten weiterköcheln lassen. Den Schmelzkäse zerkleinern und mit den restlichen Zutaten in die Suppe einrühren. Mit Schnittlauch verfeinern. Kalorien: 424

Abends:

undefined(© Getty Images)

 

Kartoffelpuffer mit Apfelmus
Zutaten für 1 Person:

200 g Kartoffeln
fluoridiertes Jodsalz
1 kleine Zwiebel
1/2 Ei
20 g Topfen 40 % Fett
1 EL Maisstärke
15 g Energiekonzentrat
Muskat
2 EL Rapsöl
120 g Apfelmus aus dem Glas

Zubereitung:

Kartoffeln reiben, salzen und die Flüssigkeit ausdrücken. Zwiebel fein hacken und mit allen Zutaten vermischen. Öl in der Pfanne erhitzen und Kartoffelmasse portionsweise hineingeben und flach drücken. Goldgelb braten und mit Apfelmus servieren. Kalorien: 566 Kalorien

 undefined

Noch mehr Tipps & Rezepte findet ihr hier. „Ernährungsratgeber Untergewicht. Genießen erlaubt!“ von Christiane Weißenberger und Sven-David Müller. Schlütersche Verlagsgesellschaft, um € 13,–


Straff-Quickies für Superkurven

Sexy Belly

In Rückenlage auf den Boden legen, Beine anwinkeln und Brust Richtung Kniegelenke bewegen. Oberkörper nicht absenken. 10–15 Wiederholungen.

Bild 492690607.jpg
(© Getty Images)

In Po-sition

Oberkörper abstützen und abwechselnd beide Beine hochheben, Rücken dabei durchstrecken. Pro Bein 10–15 Wiederholungen.

Bild 492690681.jpg
(© Getty Images)

Allrounder

Liegestütz-Position einnehmen, Füße und Schienbeine auf den Gymnastikball legen und Rücken gerade halten. Abwechselnd je ein Bein heben und strecken. 15 Wiederholungen.

Bild 492690687.jpg
(© Getty Images)
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus