Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.03.2015

F-EIER-Liches Ostermenü

Mit Ostern steht das nächste große Fest vor der Tür. Damit die genüsslichen Momente dabei nicht zu kurz kommen, hat Spitz zusammen mit Haubenköchin Elisabeth Grabmer Eierweinbrand-Rezepte für das perfekte Festessen zusammengestellt.

Bild header menü eierweinbrand.jpg

Grüner Spargel mit Orangen-Senf-Eierweinbrand-Hollandaise

Bild Bild5_Spargel_(c)Spitz.jpg

Zutaten:

400 g grüner Spargel
Salz,
Zucker,
Wasser
250 g geklärte Butter
3 Dotter
Saft einer Orange
1 ½ TL Dijon Senf
Salz,
Pfeffer,
Cayennepfeffer
1 Schuss Estragonessig
8 cl Spitz Eierweinbrand

Zubereitung:

Geputzten Spargel in heißem Wasser bissfest kochen. Für die Hollandaise: Dotter und alle Zutaten, außer der geklärten Butter, mit dem Schneebesen über heißem Wasserdampf schaumig schlagen. Die geklärte Butter unter ständigem Schlagen langsam unterheben. Die Sauce darf nicht aufkochen, sonst gerinnt sie.

Tipp: Geklärte Butter: Butter in einer Pfanne zergehen lassen, mit Schneebesen aufrühren und danach durch ein Sieb gießen.


Rücken vom Maibock mit Selleriepüree, eingelegten Herzkirschen und Nougat-Eierweinbrand Grießknödel

Bild Bild8_RueckenMaibock_(c)Spitz.jpg

Zutaten Maibock:

700 g zugeputzter Rehrücken
Salz,
Pfeffer
Rosmarinzweig
Thymianzweig
2 Knoblauchzehen
50 g Butter

Zutaten Selleriepüree:

½ Sellerieknolle
¼ l Obers
20 g Butter
Salz,
Pfeffer,
Muskatnuss

Zutaten Herzkirschen:

20 Stück entsteinte Herzkirschen
¼ l Portwein
2 Nelken
5 Pfefferkörner
5 g Bitterschokolade
10 g Zucker
1 kleiner Rosmarinzweig
1 EL Stärkemehl

Zutaten Nougat-Eierweinbrand Grießknödel:

20 g Nougat
8 cl Spitz Eierweinbrand
175 g Hartweizengrieß
130 g Butter
½ l Milch
2 Eier
20 g Butter
10 g Weißbrotbrösel
Zesten von ½ Orange
Salz,
Muskatnuss

Zubereitung:

Rehrücken salzen, pfeffern und in aufgeschäumte Butter mit Thymian und Rosmarin rundherum anbraten. Bei 140 °C im vorgeheizten Rohr auf Rost ca. 15-18 min rosa braten.
Für das Püree Sellerie schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit Obers weich kochen. Mixen und durch ein feines Sieb streichen. Zum Schluss kalte Butter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Für die Herzkirschen den Portwein mit allen Zutaten aufkochen und ca. 10 min ziehen lassen. Den Fond abseihen und abgekühlt über die Herzkirschen geben. Die Kirschen im Sud ca. 3 Tage zugedeckt im Kühlschrank stehen lassen. Zum Schluss Sud abgießen, aufkochen und mit angerührtem Stärkemehl abbinden. Gut durchkochen lassen. Kirschen dazugeben und nicht mehr kochen. Z
ubereitung Knödel: Nougat über Dampf schmelzen lassen, Spitz Eierweinbrand einrühren. Die Masse in das Tiefkühlfach geben. Wenn die Masse leicht gefroren ist, kleine Kügelchen formen und wieder einfrieren. Milch mit Butter aufkochen, Grieß hineingeben und quellen lassen. Die Masse abkühlen lassen. Die Eier nach und nach hineinarbeiten und mit Salz, Muskatnuss und Orangenzesten abschmecken. Kleine Knöderl formen und in die Mitte ein Nougatkügelchen geben. Die Knöderl in Salzwasser ca. 5 min leicht köcheln. Herausnehmen und in aufgeschäumter Butter mit Weißbrotbröseln schwenken


Eierweinbrand-Überraschungsbecher mit Amaretti

Bild Bild9_Ueberraschungsbecher_(c)Spitz.jpg

Zutaten für die Vanille-Eierweinbrandcreme:

1 Pkg Vanillepuddingpulver
½ l Milch
11 cl Spitz Eierweinbrand
2 EL Kristallzucker
25 g Butter

Zutaten für die Topfen-Karamellcreme:

250 g Topfen
125 ml Obers
2 Eigelb
5 cl Caramelsirup
1 Blatt Gelatine
1 EL Zucker

Zutaten zum Einschichten:

150 g getrocknetes Mandelgebäck (Amaretti)
2 Tassen starker Espresso
½ l Vanilleeis

Zutaten für Baisermasse:

3 Eiklar
60 g Kristallzucker

Zubereitung:

Für die Topfen-Karamellcreme Milch aufkochen, 2 EL Milch mit Vanillepuddingpulver und Zucker verrühren. Nun zur Milch geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen, bis ein Pudding entsteht. Pudding erkalten lassen. Butter schaumig schlagen und Pudding unterrühren. Zum Schluss Spitz Eierweinbrand dazugeben.

Für die Zubereitung der Topfen-Karamellcreme Eigelb und Zucker schaumig rühren, Topfen unterheben. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. In erwärmtem Caramelsirup auflösen und in die Topfenmasse geben. Zum Schluss geschlagenes Obers unterheben.

Eiklar schaumig schlagen, nach und nach Kristallzucker einrühren, bis eine feste, steife Baiser-Masse entsteht.

Füllt abwechselnd beide Massen in ein Glas und schichtet dazwischen in Espresso getränkte Amarettini. Stellt nun Alles in den Kühlschrank. Vor dem Servieren gebt ihr eine Kugel Vanilleeis drauf und bedeckt sie mit Baisermasse. Nun mit dem Küchenbunsenbrenner flämmen. Zum Schluss mit Früchten dekorieren.


Bild Bild3_Eierweinbrand_(c)Spitz.jpg
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus