Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.09.2015

DO IT YOURSELF mit Garn und Nagel!

Holzbrett, Farbe, Garn und Nägel – mit ein paar Schritten und ein bisschen Heimwerker-Feeling könnt ihr euch ganz einfach ein wunderschönes und vor allem einzigartiges Bild für eure Wohnung zaubern.

Bild tutorial_slider_top_NagelbildMAINweb.jpg
Individuell und voll im Trend – DIY Projekte! (© DaWanda.com)

Do it yourself steht hoch im Kurs und anders als gedacht kann jeder bei diesem Trend mitmachen! Eine super Anlaufstelle für alle DIY-Begeisterten ist DaWanda.com. Hier gibt es einen eigenen DIY-Sektor mit 7 verschiedenen Kategorien. Der Schwierigkeitsgrad kann auch bestimmt werden und so könnt ihr euch selbst einschätzen, ob ihr dieses Projekt schon stemmen könnt oder doch lieber mit etwas Kleinerem beginnt.

Heute haben wir für euch ein kleines Projekt aus dem Sektor Werken & Bauen ausgesucht. Ein sogenanntes Nagelbild, das individuell von euch gestaltet werden kann und in ein paar einfachen Handgriffen fertig ist. Für die außergewöhnliche Wanddeko benötigt ihr ein Holzbrett, Acrylfarbe in einem von euch gewählten Farbton, eine Vorlage für den Schriftzug, Malerkrepp, viele Nägel und ein oder zwei Wollknäuel, je nach Länge des Spruchs und Größe des Bilds. Als Werkzeugzubehör braucht ihr noch einen Hammer, eine Schere sowie Flüssigkleber Griff bereit.

A star is born oder besser gesagt ein Spruch! Der allererste Schritt ist die Überlegung welchen Schriftzug ihr auf eurem Bild verewigen möchtest. In unserem Beispiel ist es "Home is where your Art is". Wenn euer Lieblingsspruch gefunden ist, erstellt eine Vorlage für das Nagelbild. Kleiner Tipp, leichter tut ihr euch bei einfachen Schriftarten mit cleanen Kanten wie zum Beispiel Arial! Auch Großbuchstaben empfehle ich euch bei eurem Nagelbild, da diese einfacher abzustecken sind. Die Vorlage nun so groß wie möglich ausdrucken, damit sie auf euer Holzbrett passt.

Nun müsst ihr das Holzbrett in eurer gewählten Farbe anmalen. Darauf achten, dass das Bild schön gleichmäßig eingefärbt ist und auch wirklich austrocknen lassen, da es sonst zu unschönen Verwischungen am Brett kommt. Hierbei solltet ihr auf Acrylfarbe setzen, da sie sehr gut deckt und es auch wirklich eine sehr große Auswahl gibt. Bei dem Farbton sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. In unserm Beispiel von DaWanda wurde ein leichter Rosaton gewählt.

Nun die Vorlage auf das getrocknete, farbige Holzbrett kleben. Hierbei Malkrepp verwenden, damit die Farbe nicht absplittert. Bei mehrzeiligen Sprüchen immer auf einen gleichmäßigen Abstand achten!

Bild DIYNagelbildSchritt1.jpeg
Beispielspruch: "Home is where your Art is" (© DaWanda.com)

Hör mal wer da hämmert! Nun schlagt ihr entlang der Vorlage der Buchstaben Nägel in das Brett. Hier gibt es keine Grenzen, lieber zu viele als zu wenige Nägel verwenden, da der Buchstabe gut erkannt werden muss. Darum lieber eine Großpackung Nägel im Baumarkt besorgen, damit euch ja nicht das Material ausgeht. Am Ende einfach das Vorlagenpapier wegreißen. Hängengebliebene Reste könnt ihr sehr leicht mit der Pinzette entfernen.

Jetzt kommt der Garn mit ins Spiel. Wollgarn ist bei einem Nagelbild sehr empfehlenswert, da er einfach sehr dick ist und dadurch das Lesen der Buchstaben bzw. des Spruches vereinfacht. Die schöne Wanddeko entsteht indem ihr einfach die Nägel mit dem Garn verbindet. Ihr könnt verschiedene Muster ausprobieren. Auf jeden Fall solltet ihr mit der Wolle einmal, um den Buchstaben herum fädeln, damit der Umriss klar erkennbar ist. Die Nägel eines Buchstaben könnt ihr so oft ihr wollt verbinden, am Besten ihr probiert es einfach aus und schaut wann euch der Buchstabe am besten gefällt. Hierbei könnt ihr auch verschiedene Farben verwenden, um zum Beispiel ein Wort im Spruch mehr hervorzuheben.

Bild DIYNagelbildSchritt4.jpeg
Den Garn einfach um die Nägel herum wickeln! (© DaWanda.com)

Wenn ihr mit einem Buchstaben fertig seid, einfach das Fadenende verknoten und abschneiden. Falls euch nun der Faden zu weit weg steht, einfach mit ein bisschen flüssigen Kleber befestigen. Hiermit seid ihr wirklich auf der sicheren Seite, damit sich euer schönes Fadenbild nicht am Ende auflöst und die ganze Arbeit umsonst war!

Bild DIYNagelbildSchritt6.jpeg
Zur Sicherheit das Ende mit Kleber befestigen. (© DaWanda.com)

Mit diesen einfachen 6 Schritten könnt ihr euch selbst zur DIY-Queen küren und gleichzeitig eure Wände auf einfache Weise dekorieren. Durch den individuellen Spruch ist euer Meisterwerk auch noch ein Einzelstück und wer weiß, vielleicht werdet ihr in der Zukunft als nächster Miró gefeiert! Auf jeden Fall wünschen wir euch viel Spaß beim Basteln!

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus