Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.10.2015

Superfood Chia

Chia-Samen waren vor vielen Jahren ein Grundnahrungsmittel auf der ganzen Welt. Nun wurde Chia als Superfood wiederentdeckt. Wir zeigen euch vier tolle Rezepte mit dem Wundermittel und das Beste noch dazu, zwei Chia-Kochbücher werden unter allen look!-Leserinnen verlost!

Bild iStock_000064310921_Medium.jpg
Chia-Samen sind das neue Superfood (© iStock by Getty Images)

Chia-Samen werden als das neue Superfood gehandelt. Sie geben Drinks nicht nur den ultimativen Energiekick, sondern werten auch andere Speisen wie Müsli, Salate und Suppen mit hochwertigem Eiweiß auf. Die kleinen grauen Alleskönner sind glutenfrei und können als Ei-Ersatz bei veganem Backen verwendet werden. Chia hilft auch beim Abnehmen und hat eine positive Wirkung auf den ganzen Ablauf im Körper.

Deshalb stellen wir euch vier tolle Rezepte mit Chia-Samen aus dem Chia-Kochbuch von Ernährungsexpertin und Publizistin Tanja Braune vor.

Bild 31_Chia_fresca_iStock.jpg
Von Tee bis Smoothie – Chia zum Trinken (© Kneipp Verlag/iStockphoto.com)

Chia Fresca (Vegan)

Für 4 Gläser
1 Liter Wasser
Saft von 2 Limetten
4 EL Chia-Samen
Rohrzucker nach Geschmack
4 Limettenscheiben zum Garnieren

Alle Zutaten gut verrühren (statt Zucker kann es natürlich auch Stevia oder eine andere Zucker-Alternative sein) und 10 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Mit Limettenscheiben garniert servieren.

Der Chia Fresca kann gerne noch mit Ingwer oder Chili verfeinert werden!

Bild 69_indisches_Curry_dreamstime.jpg
Chia in der herzhaften Küche (© Kneipp Verlag/Dreamstime)

Indisches Curry mit Garnelen und Chia-Poppadoms

Für ca. 12 Stück

Für die Poppadoms
4 EL Chia-Samen
120 ml Wasser
1⁄2 rote Zwiebel, in Streifen
1 Knoblauchzehe
1 EL Koriander, gemahlen
1 EL Ingwer, frisch gerieben
1 EL Fenchelsamen
1 Prise Salz
Pfeffer aus der Mühle

Für die Curry-Paste
5 cm Ingwer
2 kleine frische Chili
Saft von 1 Zitrone
2 Schalotten
1⁄2 TL Kurkuma
1⁄2 TL Salz
2 EL Koriander, grob gehackt

Für das Curry
1 EL Kokosöl
4 Schalotten, gehackt
2 große Süßkartoffeln, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
1⁄2 TL Kurkuma
1 EL Ingwer, gehackt
2 EL Tamari
500 ml Gemüsebrühe, vegan
1 kleine Melanzani (Aubergine), gewürfelt
2 EL Chia-Samen
1 EL Butter
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 Handvoll Garnelen, ohne Schale
ein Spritzer trockener Weißwein
1 Bund frischer Koriander


Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
Für die Poppadoms alle Zutaten vermengen und etwa 20 Minuten einweichen lassen.Die Masse auf ein Stück Backpapier 2 mm dünn auftragen. Im Backofen 20 Minuten backen, dann vorsichtig wenden und für weitere 20 Minuten backen.

Inzwischen alle Zutaten für die Currypaste in einem Mixer pürieren. Die Currypaste in Kokosöl für 2–3 Minuten anbraten. Die Schalotten hinzufügen und weitere 2–3 Minuten anbraten. Süßkartoffeln, Knoblauch, Kurkuma, Ingwer und Tamari in die Pfanne geben und für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Etwa 3 EL Wasser unterrühren und das Curry andicken. Die Brühe hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Melanzani-Würfel unterrühren und köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

In einer beschichteten Pfanne Chia-Samen kurz rösten und beiseite stellen.

In derselben Pfanne die Butter schmelzen, Knoblauch hinzufügen und die trockenen Garnelen einrühren. Einige Male wenden und bei mittlerer Hitze dünsten, bis sie orange werden. Mit Wein ablöschen.

Die Garnelen zum Curry geben, den Koriander untermengen, mit den gerösteten Chia-Samen bestreuen und mit den Poppadoms servieren.

 

Bild 110_Erdnusscookies_Fotolia.jpg
Gesunde Sünde – Dessert und Süßes mit Chia (© Kneipp Verlag/Fotolia)

Erdnuss-Cookies

Für ca. 12 Stück
50 g Mehl
1 TL Backpulver
110 g Haferflocken
4 TL Chia-Samen
70 g Butter, weich
90 g brauner Zucker
180 g Erdnussbutter
2 Eier
1 TL Vanillepulver
120 g dunkle Schokolade, in kleinen Stücken

Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Papier auslegen. In einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver gut vermischen, dann Haferflocken und Chia-Samen unterrühren. In einer zweiten Schüssel Butter und Zucker schaumig rühren und die Erdnussbutter, Eier und Vanille gut untermischen. Dann langsam die Hafermischung unterrühren. Zuletzt die Schokostücke untermengen. Kleine Kugeln formen, auf das Papier geben und flach drücken. Etwa 12 Minuten gold-braun backen.

Bild 79_ruckzuckmarmelade_iStock.jpg
Gesunde Sünde – Dessert und Süßes mit Chia (© Kneipp Verlag/iStockphoto.com)

Ruckzuck-Marmelade (Vegan)

Für 1 kleines Glas
2 EL Chia-Samen
4 EL Wasser
100g frische Erdbeeren
1 EL Birkenzucker (wenn notwendig)

Die Chia-Samen mit dem Wasser vermengen und 10 Minuten kühl stellen. Alle Zutaten in einen Mixer geben und 1–2 Minuten mixen, bis eine cremige Masse entsteht. Nochmals 10 Minuten quellen lassen. In ein kleines verschließbares Glas füllen und kühl lagern.

Lust auf Rezepte mit Chia-Samen bekommen? Hier könnt ihr 2 Exemplare des Chia-Kochbuchs von Tanja Braune gewinnen!

Bild cover-braune-chia-kochbuch-2015.jpg
Mehr Rezepte mit Chia-Samen findet ihr hier: Das Chia-Kochbuch – 100 Rezepte mit dem Superfood, Tanja Braune, KNEIPP-Verlag Wien, ISBN 978-3-7088-0661-7 Erhältlich um € 17,99 im Buchhandel, Webshop oder telefonisch direkt beim Verlag.
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus