Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 31.01.2017

Lassen Sie den Winterblues nicht zum Beziehungskiller werden

Wenn draußen alles kalt, grau und nebelig ist, kann es manchmal schwer werden, mit dem Partner auf Wolke sieben zu schweben. Mit diesen Tipps klappt's trotzdem!

Lassen Sie den Winterblues nicht zum Beziehungskiller werden (© rex)
Lassen Sie den Winterblues nicht zum Beziehungskiller werden (© rex)

Spätestens am 1. Januar, wenn der Silvester-Hype von einem heftigen Kater überlagert wird, steht fest: Die kommenden Wochen werden nicht leicht. Bis in den März hinein zieht sich das schlechte, trübe und meist nasse Wetter, neue Projekte erschweren den Job und die Sonne zeigt sich so selten, dass wir schon glauben, Dauermüdigkeit sei ein normaler Zustand. Gerade in dieser Zeit häufen sich auch die Streitereien zwischen Paaren - ist doch logisch: Beide sind angestrengt und gleichzeitig mehr zu Hause als im Sommer, da kann es schon mal knallen! Wie also schafft man es, trotz trübem Jahresbeginn eine harmonische Beziehung zu führen? Der erste Schritt ist der einfachste und zugleich der schwierigste: Setzen Sie sich mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner zusammen und sprechen Sie ganz offen darüber, dass Sie gereizter sind als sonst. Das Geheimnis dabei: Sagen Sie Ihrem Gegenüber nicht, dass er/sie gereizter ist, sondern bleiben Sie ganz bei sich; sprechen Sie nur über die Gefühle, die Sie persönlich haben. Damit ist eine gute Basis geschaffen: Ihr/e Partner/In weiß dann, woran er/sie ist und kann wahrscheinlich dieselbe Rückmeldung geben. So können Sie, wann immer eine brenzlige Situation entsteht, direkt darauf zu sprechen kommen: "Schatz, wir sind beide gerade mal wieder zu empfindlich." Das nimmt jedem aufkeimendem Streit den Wind aus den Segeln. Überlegen Sie anschließend gemeinsam, was Ihnen als Paar gut tun könnte. Das kann alles sein: ein allabendlicher Spaziergang in der Kälte, Filmabende, morgens eine halbe Stunde früher aufstehen, um gemeinsam zu frühstücken. Oder das genaue Gegenteil, vielleicht brauchen Sie jetzt gerade ein wenig mehr Zeit für sich allein? Dann sprechen Sie auch das ehrlich und offen an. Wollen Sie zum Beispiel einfach mal im Wohnzimmer liegen mit einem guten Buch und Musik über Kopfhörer hören? Wenn Sie das vorher klarmachen, dann wird es beim anderen auch nicht als Ablehnung ankommen. Gerade im Winter verbringt man viel mehr Zeit zu Hause. Dabei ist es wichtig, dass man als Paar nicht das Gefühl hat, ständig in Kontakt sein zu müssen, nur weil man in derselben Wohnung ist. Es ist vollkommen okay, wenn Sie Ihren eigenen Dingen nachgehen, während Ihr Schatz in einem anderen Raum sein Zeug erledigt. Wichtig ist auch hier wieder, im Gespräch zu bleiben und den anderen wissen zu lassen: Ich möchte ein wenig für mich allein sein, das ist kein Nein an uns als Paar. Am besten schließen Sie einen Kompromiss und verabreden sich zu einem romantischen Abendessen zu zweit.

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus