Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.07.2015

3 Tage Entschlackungskur - Tag 1!

Entschlacken ist nicht gleich hungern. Wir haben die besten Produkte, Rezepte und Wellnessideen für deine 3 Entschlackungstage!

Bild iStock_000043954798_Large.jpg
Mit diesen leckeren Rezepten könnt ihr schlemmen und zugleich entschlacken!

Frühstück:

Knuspermüsli

Für eine Portion braucht ihr:

35 g kernige Haferflocken

7,5 g Mandelblättchen

7,5 g grob gehackte Walnüsse

1 TL Pinienkerne

eine Messerspitze Zimt

Löffelchen flüssiger Honig

ein kleiner Löffel Öl

10 g getrocknetes Obst (Marillen, Rosinen, Feigen)

frische Beeren nach Belieben

fettarme Dickmilch nach Belieben

Zubereitung:

Alle Zutaten außer dem getrockneten Obst in einer Schüssel mischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im vorgeheizten Backofen bei 175° C unter gelegentlichem Wenden 20 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen. Trockenobst klein schneiden und unter das Müsli mischen. In einer gut schließenden Dose aufbewahren. Nach Belieben portionsweise mit frischem Obst, z.B. Beeren, und Milch, Dickmilch oder Joghurt servieren. 

Wirkung:

Der perfekte Start in den Tag. Komplexe Kohlenhydrate sorgen für körperliche und geistige Energie, Magnesium für mehr Lässigkeit und Zink für eine starke Immunabwehr.

 

Entschlackungstee:

Himbeer-Brombeerblättertee

Ihr braucht dafür:

Himbeer- und Brombeerblätter - diese findet man an vielen Stellen im Wald. Die Blätter sollten zum Trocknen locker auf einem Tuch ausgebreitet werden. Im Backofen geht das Trocknen schneller.

So geht's:

Pro Kanne eine gute Handvoll Blätter mit kochendem Wasser aufgießen und fünf Minuten ziehen lassen. Um den leicht bitteren Geschmack zu mildern einfach einen Löffel Honig dazu geben.

Zu Mittag:

Entschlackende Suppe: Glasnudelsuppe mit Morcheln

Du brauchst für zwei Portionen:

25 g Glasnudeln

8 frische Speisemorcheln

Ein Stück Knollensellerie

Eine Petersilienwurzel

Eine große Karotte

Ein Bund frische Petersilie

 

So geht's:

Die Glasnudeln mit der Küchenschere zerschneiden und in einer Schüssel mit Wasser 60 Minuten einweichen.

Dann das Wurzelgemüse gründlich sauber bürsten, in große Stücke schneiden und mit etwas Öl bei schwacher Hitze dünsten. Einen Liter Wasser hinzugeben und das Ganze eine Stunde lang köcheln lassen. Die Morcheln schneiden (nicht zu klein) und 5 Minuten in wenig Butter anbraten. Die Gemüsebrühe durch ein Sieb gießen, Glasnudeln und Morcheln dazu geben.

 Gewürzt wird die fertige Suppe je nach Geschmack mit etwas Salz, Muskat und Pfeffer. Die frische Petersilie wird gehackt und kurz vor dem Servieren über die Suppe gestreut, denn sonst verliert sie ihre Farbe. Unser Tipp: Mit dem gekochten Wurzelgemüse lässt sich ein leckerer Gemüsetrank herstellen: Einfach alles durchmixen, salzen und mit etwas Gemüsebrühe verfeinern.

Knollensellerie enthält viele lösliche Ballaststoffe, die den Cholesterinspiegel senken.

Nachtisch:

Mango-Toast mit Kokosraspeln

Für zwei Portionen braucht ihr:

1 Mango

4 Scheiben Vollkorntoast

4 TL Margarine

2 gestr. EL Kokosraspel

So geht's:

Die halbe Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und in dünne Scheiben schneiden. Die Brotscheiben toasten, etwas abkühlen lassen und lauwarm mit der Margarine bestreichen. Die Mangoscheiben auf den Toastscheiben verteilen und alles mit Kokosraspeln bestreuen. 

Wirkung:

Mit der vitaminreichen, milden Mango fängt der Tag richtig gut an: Ihr hoher Vitamin-A-Gehalt stärkt Haut und Haare; viel Vitamin C macht die Abwehrkräfte fit.

 

Abendsnack:

Waldfruchtsalat

Ihr braucht für zwei Personen:

50 g Himbeeren

50 g Brombeeren

25 g Heidelbeeren

50 g Walderdbeeren

ungesüßter Holundersaft

Zubereitung:

Die Früchte gut waschen und von Stielen und Blättern befreien. Dann in eine Schüssel geben und mit Holundersaft beträufeln – fertig!  Etwas Ahornsirup macht das Ganze süßer.

Wirkung:

Holundersaft ist reich an Vitamin C, wirkt entzündungshemmend und schleimlösend, zum Beispiel bei Erkältungen

 

Night Snack:

Mango-Kiwi Shake

Du brauchst für 2 Shakes:

halbe Mango

1 Kiwi

Stück Ananas

350 ml Ananassaft

6 Blätter Minze

So geht's:

Mango, Ananas und Kiwi schälen und grob klein schneiden. Mit dem Ananassaft in einen Mixer geben und sämig pürieren. Die Minzeblätter dazu geben und nochmals ganz kurz mixen, die Minze sollte nur grob zerkleinert werden, das sieht optisch schöner aus.

 

Beauty für's Gesicht

Honig-Topfen-Gesichtsmaske

Du nimmst:

Zwei Esslöffel kalter Topfen

Einen Teelöffel Honig

Einen Teelöffel Weizenkleie

So geht's:

Alle Zutaten gut miteinander vermischen und auf Gesicht und Dekollete auftragen. 5 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen.

Effekt:

Der kalte Quark strafft die Haut, Honig macht sie geschmeidig. Die Weizenkleie trägt verhornte Hautschüppchen ab und lässt den Teint strahlen.

Bilder by © iStock by Getty Images

 

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus