Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 16.06.2016

5 Ernährungstricks für einen flachen Bauch

Pünktlich zum Sommerstart zeigen wir euch die besten Ernährungstricks, die gegen Heisshunger und Blähbauch helfen. Mit nur 5 Tricks ist dein Bauch bereit für den Strand.

Sommer, Sonne, Strand und Meer, klingt eigentlich ganz verlockend, wenn da nicht dieser blöde Blähbauch wäre. Jetzt ist Schluss damit! Der Bikini Summer Guide von TEATOX zeigt uns die besten Tipps und Tricks unseren Bauch strandtauglich zu machen. 

Und so geht's:

ACHTSAM ESSEN

Hierbei solltest du auf deinen Körper hören, denn er weiß am besten was gut für ihn ist und was nicht. Nimm dir Zeit, iss langsam und kaue dein Essen gründlich. Das gilt auch für Säfte und Smoothies. Kaue auch hier jeden Schluck, damit er sich mit Speichel vermischen kann, denn der beinhaltet wichtige Verdauungsenzyme. Nur so können die Vitalstoffe vom Körper richtig aufgenommen werden und es kommt zu keinem Verdauungsstau (also auch zu keinem Blähbauch). Zudem fördert bewusstes Essen die Wahrnehmung, heißt du geniest bewusster und erkennst eher, dass du satt bist.

Die Wiener Juice-Bloggerin Julia hat die besten Rezepte für leckere und gesunde Smoothies!

Trinke Tee (auch im Sommer)

Besonders im Sommer tut warmer Tee dem Körper gut. Kalte Getränke bereiten dem Magen einen Kälteschock und können Magenbeschwerden verursachen. Zudem verbraucht unser Körper wichtige Energie, damit diese kalten Getränke auf Körpertemperatur aufzuwärmen. 

Vor allem Grüner Tee hilft uns dabei einen flacheren Bauch zu bekommen. Er kurbelt den Stoffwechsel an, hilft gegen Heißhunger und hat einen entwässernden Effekt. Dazu wirkt er entzündungshemmend und hat einen positiven Einfluss auf die Darmflora. Grüner Tee ist also ein echtes Wundermittel.

Das grüne Wunder, Energy Matcha von ©TEATOX

Stelle dein Essen richtig zusammen

Die Verdauung beansprucht einen Großteil unserer Energie. Daher fühlen wir uns nach einem großen Essen oft träge. Das richtige Kombinieren von Zutaten kann hier oft wahre Wunder bewirken. Wir empfehlen, dass Speisen so oft wie möglich zu einem Großteil aus ballaststoffreichem Gemüse bestehen. Besonders Avocados, Grünkohl, Spargel und frisches Sauerkraut können zur Verdauung beitragen. Eine weitere wichtige Regel: Obst auf leeren Magen essen! Früchte können schnell verdaut werden, werden sie hingegen zusammen mit weniger schnell verdaulichen Lebensmitteln gegessen, beginnen sie im Bauch zu gären und führen somit zu einem Blähbauch.

 

Apfelessig als Verdauungswunder

Apfelessig hilft bei Magenproblemen und Übersäuerung. Er wirkt basisch im Körper und hilft somit beim Entschlacken. Apfelessig regt auf natürliche Weise die Verdauung an. Ein lauwarmes Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig, am besten circa 30 Minuten vor der Mahlzeit hilft uns dabei, diese später besser zu verdauen.

Iss mehr fermentierte Lebensmittel

Fermentierte Lebensmittel (gegärte Lebensmittel) sind wahre Wundermittel in Sachen Verdauung. Frisches Sauerkraut, Miso, Kefir und Kombucha enthalten wichtige probiotische Kulturen. Somit unterstützen sie die Verdauung und liefern wichtige Nährstoffe. Tipp: Versuche zu deinen Hauptmahlzeiten eine kleine Portion Sauerkraut oder Kimchi zu essen.

Bild iStock_22087275_MEDIUM.jpg
Kimchi - eingelegter Chinakohl aus Korea. © iStock by Getty Images

Mit diesen simplen Tricks verschwindet der Blähbauch im Nu. 

Also nichts wie los und dann ab an den Strand! 

Bild iStock_43033180_MEDIUM.jpg
So wird unser Bauch aussehen, wenn wir diese 5 einfachen Tricks befolgen. © iStock by Getty Images
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus