Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.04.2016

Bunte Variationen

Natürliche Lebensmittel – schonend zubereitet: Alejandro Junger liefert mit seinem Buch „Clean Eating“ Rezepte für den gesunden Genuss!

Bild 2.jpg
© Vanessa Stump

Rote-Bete-Carpaccio mit Kräutersalat

 

Zutaten für zwei Personen

Für das Carpaccio:

4 große Knollen Rote Bete geschält

ein paar Spritzer kalt gepresstes Olivenöl

etwas Meersalz

schwarzer Pfeffer

 

Für den Salat:

2 Handvoll Friséesalat

Spinat oder Rucola

1 kleine Handvoll frische Kräuter (beispielsweise Minze, Dill, Petersilie, und/oder Koriander)

ein paar essbare Blüten Saft von 1 Zitrone

frisch gepresst etwa 60 ml kalt gepresstes Olivenöl

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Für das Carpaccio die Rote Bete zunächst in eine Auflaufform setzen, so viel Wasser dazu gießen, dass der Boden der Form etwa 1 cm hoch bedeckt ist. Die Form mit Alufolie abdecken und für etwa 45 Minuten in den Backofen schieben, bis die Knollen weich sind. Abgießen und auskühlen lassen, dann mit einer Gemüsemandoline oder einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden. Diese rosettenförmig als dünnes Carpaccio auf zwei Tellern anrichten, nach Belieben mit ein paar Spritzern Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Für den Salat die angegebenen Zutaten in einer ausreichend großen Schüssel miteinander vermischen. Den Salat nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den beiden Carpaccios anrichten.

Bild 4.jpg
© Vanessa Stump

Gerösteter Blumenkohl mit Pistazien-Dip


Zutaten für zwei Personen
Für den Blumenkohl:
1 Blumenkohl in Röschen zerteilt
1 kleine rote Zwiebel in 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten
60 ml kalt gepresstes Olivenöl
1 Prise Meersalz
2 TL Currypulver

Für den Pistazien-Dip:
70 g Pistazienkerne
1 EL Sherryessig
40 g frischer Koriander, grober gehackt
60 ml kalt gepresstes Olivenöl
etwas Meersalz nach Belieben

Zubereitung:
Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Die Blumenkohlröschen in einer großen Schüssel mit der roten Zwiebel, dem Olivenöl, dem Salz und dem Currypulver vermischen. Die Mischung in einer Auflaufform verteilen und 15 bis 20 Minuten lang im vorgeheizten Backofen rösten, bis sich der Blumenkohl leicht mit einer Gabel einstechen lässt und etwas Farbe bekommen hat.

Für den Dip in der Zwischenzeit eine Pfanne auf mittlere bis hohe Temperatur erhitzen und die Pistazienkerne darin anrösten (dabei die Pfanne immer wieder schütteln, bis die Pistazien rundum goldbraun sind). Die Pistazien mit den restlichen Zutaten und 60 Milliliter Wasser im Standmixer zu einer Sauce pürieren (sollte noch etwas Biss haben) und gegebenenfalls nochmals mit Salz abschmecken. Den fertigen Dip in eine kleine Schale füllen.

Zum Servieren den gerösteten Blumenkohl auf einer Servierplatte anrichten, mit dem Koriander garnieren und den Dip dazu reichen.

 

Bild 3.jpg
© Vanessa Stump

Kokos-Fischsuppe

Zutaten für zwei Personen
2 EL Kokosöl
1 kleine Zwiebel gewürfelt
1 mittelgroße Karotte grob gehackt
1 EL frischer Ingwer gerieben
2 Knoblauchzehen
(optional zwei rote thailändische Chilischoten)
1 EL glutenfreie Fischsauce
1 Dose (400 ml) ungesüßte Kokosmilch
250 ml Gemüsebrühe (oder Wasser)
700 g wild gefangener Lachs oder anderer fester Fisch, von Haut und Gräten befreit, in große Stücke zerteilt
Ein paar Blätter frischer Koriander grob gehackt zum Garnieren
1 Bio-Limette geviertelt

Zubereitung:
Für die Suppe in einem ausreichend großen Topf das Kokosöl auf mittlere Temperatur erhitzen und die Zwiebel darin für etwa zwei bis drei Minuten glasig anschwitzen. Die Karotte, den Ingwer und die Knoblauchzehen untermischen und kurz mitbraten, danach je nach Belieben die Chilischoten dazugeben. Die Mischung mit der Fischsauce, Kokosmilch und Brühe (oder dem Wasser) aufgießen und kurz aufkochen lassen. Anschließend die Temperatur etwas reduzieren, den Fisch dazugeben und die Suppe etwa 10 bis 12 Minuten lang sanft köcheln lassen.

Zum Anrichten die Suppe mit ein paar Korianderblättern garnieren und dampfend heiß servieren. Dazu Limettenschnitze reichen.

Bild 1.jpg

Weitere Rezepte findet ihr hier:

Clean Eating  – Natürlich und gesund genießen
Alejandro Junger
Südwest Verlag
ISBN: 978-3-517-09453-3
ab € 19,99

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus