Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 28.01.2016

Die 6 fatalsten Killer für Spass im Bett

Wir alle lieben Sex. Aber woran liegt es, dass wir so oft keine Lust darauf haben? Wir haben uns auf die Suche nach den Ursprüngen des Problems gemacht und die 6 häufigsten Gründe für sexuelle Durststrecken gefunden.

Bild iStock_000056233500_Large.jpg
Die 6 fatalsten Killer für Spass im Bett © istock by Getty Images

Stress im Job

Wer am Abend nach Hause kommt aber der Kopf ist noch immer im Office, muss sich nicht wundern, dass die Lust auf Sex mal wieder nicht gegeben ist. Lass die Arbeit doch manchmal im Büro wo sie auch hingehört und konzentriere dich zuhause ganz auf dein Privatleben.

Unsicherheit

Es ist bewiesen, dass Menschen mit schlechtem Selbstwert-Gefühl weniger Lust auf Sex haben als selbstsichere Menschen. Einfach mal über den Schatten springen, denn nichts hilft dem Selbstwertgefühl mehr als guter, leidenschaftlicher Sex.

undefined

Hygiene

Tja, in einer Beziehung geht man vielleicht auch mal ungeduscht ins Bett oder lässt sogar das Zähneputzen aus. Das solltet ihr nicht tun. Auch wenn ihr den Partner ungeduscht genauso liebt wie frisch gestriegelt, die Lust auf Sex bleibt so garantiert aus.

undefined

Schlafentzug

Schlafmangel ist nicht nur der Grund für Konzentrationsstörungen, Gewichtszunahme oder Stimmungsschwankungen. Nein, auch der Sex leidet darunter und so auch die Beziehung. Wer genug schläft, kann seinen Körper auch maximal fordern und schafft es auch nach einem langen Arbeitstag in Höchstform sein.

 undefined

Medikamente

Von Anti-Depressiva weiß man, dass sie den Sexdrang stören. Aber auch die Anti-Baby-Pille, Anti-Histamine und jegliche Medikation gegen Bluthochdruck können Grund sein, dass die Lust auf Sex einfach nicht kommen mag. Informiere dich hier doch mal bei deinem Arzt oder Frauenarzt, denn es gibt Verhütungsmittel die den Sextrieb mehr stören, welche die ihn weniger stören.

Alkohol

Nicht nur der Mann kann nach zu viel Alkohol nicht mehr kommen. Auch unsere Libido streikt gerne mal wenn wir zu tief ins Glas geschaut haben. Bei ein, zwei, drei Drinks würde zwar im Bett alles noch klappen, es tritt jedoch sofort nach dem ins Bett Krabbeln die Müdigkeit ein.

undefined

Bild sexkiller.jpg
"Und schon wieder kam's nicht mal zum Kuscheln!" © Thinkstock
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus