Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.01.2017

Eat, drink, love

Hotspots in Wien. Ein Streifzug durch die Beislszene: die schicksten Restaurants, die besten Burger & gute Tipps für Barflys.

Bild ChuChu_Food_01(c)JahanSaber.jpg
Das ChuChú hat es schon lange in die Liste unserer Top-Restaurants geschafft. © JahanSaber

Amerikanisch

Le Burger

Systemgastronomie vom Feinsten, das ist das Konzept der jungen Gastro-Kette „Le Burger“. Und derzeit kommt wirklich niemand am Hipster-Essen Nr. 1 vorbei. Hier kann man sich sein Wunsch-Laberl auch gerne selbst zusammenstellen. Mit Zusatzgoodies wie handgeräuchertem Speck, Mozzarella, Cheddar und gegrillten oder gerösteten Zwiebeln. Dazu gibt es normale Pommes oder aber auch Fritten aus Süßkartoffeln. Und das Ambiente passt auch.

Auhofcenter, Donauplex und Mariahilfer Straße 114, Öffnungszeiten unter: leburger.at

Steakhouse

DOOR NO. 8

Die Steaks bekommen im Door No. 8 im wahrsten Sinne des Wortes kalt/warm. Durch die Sous-vide-Methode (Garen zwischen 54 und 60 Grad) behält das Fleisch seine eigenen Geschmacksstoffe, bleibt natürlich saftig und wird außerordentlich zart. Auch die Steaks vom Hochtemperaturgrill munden: Bei abenteuerlichen 1.000 °C erhält das Fleisch sehr elegante und leicht rauchige Röstaromen.

Neubaugasse 8, 1070 Wien,
Tel.: 01/522 03 92, Mo.–Sa. ab 17 Uhr, door8.at

Lateinamerikanisch

CHUCHÚ

Appetit auf venezolanische und karibische Geschmacksnoten? Kein Problem im Chuchú (gesprochen Tschutschu). Das Küchenkonzept stammt von der venezolanischen Star-Köchin Cathy Lemoine – sie ist übrigens die Köchin von Hollywood-Ikone Vin Diesel. Ein buntes Lokal mit ebensolcher Speisekarte.

© Jahan Saber

Wipplingerstraße 21, 1010 Wien,
Tel.: 01/890 84 76, Mo.–Do. 11.30–15 & 18–24 Uhr, Fr. 11.30–15 & 18–2 Uhr, Sa. 18–2 Uhr, chuchu.at

Fusion

DOTS

Erstmals sind nicht nur experimentelle Sushi- und Makikreationen (wie z. B. aus Quinoa) die Stars auf der Karte von Martin Hos Stammhaus auf der Mariahilfer Straße. Zum 11. Geburtstag schenkte der Top-Gastro-Unternehmer sich und seinen Fans eine Rundum-Erneuerung mit neuer Karte, neuem Interieur (erinnert an ein Boutique-Hotel in Manhattan) und neuem Chefkoch: Walter Piller.

Mariahilfer Straße 103, 1060 Wien, Tel.: 01/920 99 80,
Mo.–Sa. 12–24 Uhr, dots-lounge.com

Café - Bar

ERICH

Eine „Bobohütte“, wie man sie im hippen Siebenten gerne findet.
Auf der Speisekarte steht ungezwungenes Altbekanntes mit einem kleinen Twist: Rotkrautfleckerln, Galloway-Tajine mit Fenchel und Granatapfel oder Zitronen-Mohnkuchen, orangenfrostig. Auch ein beliebter Treffpunkt für „Frühstücker“.

Neustiftgasse 27, 1070 Wien, Tel.: 01/890 64 00, tägl. 8.30–2 Uhr.
Keine Reservierung möglich, aber man kann es mieten: erichwien.at

DO IT YOURSELF

FEINKOCH

Die Zeit ist knapp, die Ideen Mangelware oder die Suche nach einzelnen Zutaten nicht erfolgreich? Hier sind auch Kochmuffel richtig. Einfach bei Feinkoch reinklicken, Lieblingsgericht aussuchen, die Zutaten werden frei Haus geliefert und das Rezept erklärt genau, was man tun muss. Nach Schwierigkeitsgraden geordnet. 

Theobaldgasse 14, 1060 Wien,
Tel.: 0699/10 04 57 12, Mo.–Fr. 10–20 Uhr, Sa. 10–18 Uhr, feinkoch.org

BAR

MOTEL ONE STAATSOPER

Noch ist die Bar ein Geheimtipp, aber bald werden sie auch Nicht-Hotel-Gäste aufgrund ihrer Lage lieben. Gegenüber der Staatsoper heißt es in der Bar des Motel One: Let the night beGIN, denn der gute alte Gin Tonic erlebt gerade ein Revival. Elegantes Ambiente mit Stuck und Eichenparkett.

Elisabethstraße 5, 1010 Wien, Tel.: 01/585 05 05, Mo.–Sa.
11.30–23.30 Uhr, durchgehend warme Küche bis 22.30 Uhr

 

 

NEUER HOTSPOT

WEIN & CO STEPHANSPLATZ

Nach Total-Umbau und Vergrößerung präsentiert sich der neue Flagshipstore von Wein & Co vis-à-vis des Stephansdoms nun auf drei Etagen. Für die äußerst zeitgemäße Gestaltung zeichnet das Architekturbüro BEHF verantwortlich (Fabios, Shiki, Kussmaul). Der Shop bietet erstmals auch einen Raritäten-Keller, in dem Besitzer Heinz Kammerer seine edelsten Tropfen und Raritäten zum Verkauf anbietet (für die größere Börse).

© Markus Kaiser, Graz. www.markus-kaiser.at

Jasomirgottstraße 3–5, 1010 Wien, Tel.: 05 07 06-3121,
Mo.–Fr. 8–24 Uhr, Sa., So. und Feiertag 9–24 Uhr
weinco.at

SUPERFOOD BARISTA

THE ART OF RAW

Was früher Rohkost hieß, nennt sich nun Raw Food. Vor allem Naschkatzen dürfen sich hier über Raw Vegan Chocolate Blocks, Brownies und Tartes freuen. Kaffee in Barista-Qualität rundet das Angebot ab.

Gumpendorferstr. 40-44, 1060 Wien, Tel.: 01/714 85 30, Mo.–Fr. 9–14 & 15–18 Uhr, Sa. 9–15 Uhr, theartofraw.at

Bar

DIE PARFÜMERIE

Hinter einer schwarzen Tür mit lediglich den drei Buchstaben B, A und R verbirgt sich neuerdings ein kleines, feines Nachtschwärmer-Paradies. Hinter der „Parfümerie“ stecken die drei Freunde Max, Gianni und Gilles, die ihren Gästen die Welt der Spirituosen näherbringen möchten. Auf der Karte stehen Drinks wie „Orange-Thyme Daiquiri Rum“ oder ein „Pomme Mule“ mit Calvados, Limette und Ingwer-Bier.

Neustiftgasse 84, 1070 Wien,
Di.–Sa. ab 18 Uhr, dieparfuemerie.net

ASIATISCH

MIRANDA BAR

Wen die Winter-Melancholie überfällt, der muss sich einfach nur in die Miranda Bar im 6. Bezirk zu begeben, denn der pastellige Bar-Traum vertreibt Sorgen mit jedem Schlückchen der kunterbunten Cocktails im Nu. Diese kommen als „Bride from Ipanema“, „Rosa & Marie“ „El Presidente“, oder „Modernista Cocktail #2“ daher.

Esterhazygasse 12, 1060 Wien, Tel.: 01/952 87 94, Mo.–Do. 18–2 Uhr,
Fr. & Sa. 18–3 Uhr, mirandabar.com

KORN-SPEZIALITÄTEN

RISOTTOBOX

In Leo Dopplers neuestem Gastro-Streich dreht sich alles ums Korn. Zum Frühstück gibt es Porridge und Müslis, ab Mittag kredenzen die Köche das cremigste Risotto der Stadt – rouge, verde oder asiatisch.

Hollandstraße 10, 1020 Wien,
Tel.: 01/212 27 49, Mo.–Fr. 8–16 Uhr,
risottobox.at

ÖSTERREICHISCH

ZUR HERKNERIN

Stefanie Herkner hat sich mit ihrem charmanten Wirtshaus der Wiener Küche verschrieben. Gelernt hat sie von der 90-jährigen Oma, einer Bäuerin, und ihren Eltern, einst Wirte in Dornbach. Eingerichtet ist es „wie bei ihr zu Hause“, auf den Tisch kommen gerne Knödelspezialitäten, die es auch im Seminar zu erlernen gibt.

Wiedner Hauptstraße 36, 1040 Wien, Tel.: 0699/15 22 05 22,
Di.–Fr. 17–22 Uhr, zurherknerin.at

ASIATISCH

MOCHI

Mochi ist an sich das japanische Wort für Reiskuchen, der vor allem gern zu Neujahr gegessen wird. In Wien steht Mochi vor allem für einen der coolsten „Japaner“, der asiatischen mit internationalem Geschmack, vor allem aber dem kalifornischen, vereint. Durch seine Winzigkeit bietet das kleine, schummrige Lokal im unbefahrenen Teil der Praterstraße sofort eine Heimeligkeit, die Fans in Scharen hinströmen lässt.

Praterstraße 15, 1020 Wien, Tel.: 01/925 13 80, Mo.–Sa. 11.30–22 Uhr, Feiertag geschlossen,
mochi.at

ORIENTALISCH

NENI-KOCHSCHULE

An einem Abend um die ganze Welt? – Ja, denn dazu braucht Haya Molcho keine 80 Tage wie im berühmten Roman. Von den zahlreichen Reisen, die sie mit ihrem Mann, dem Pantomime-Künstler Samy Molcho, unternahm, brachte sie viele Ideen für Geschmacksrichtungen und Rezepte mit, die sie nun in ihren Kochbüchern, in ihren Restaurants und auch in ihrer Kochschule „verbrät“. Kräftig umgerührt und an einen Tisch gesetzt – so geht NENI-Küche!

Lehargasse 13, 1060 Wien, Tel.: 01/585 20 20, Termin nach Vereinbarung, neni.at

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus