Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 17.12.2015

Es striezelt schon sehr!

6 Tage, 6 Rezepte. Endspurt! Um euch die Wartezeit auf's große Fest etwas zu verkürzen, gibt's ab heute jeden Tag ein neues Weihnachtsrezept für das große Festmahl am 24.! Heute auf der Karte: Der Festtags-Striezel vom Meinl am Graben!

Bild Andrea_(c) www.stefanjoham.com-8056.jpg
Einfach himmlisch!

Zutaten für 1 Striezel:
500g Mehl, 1 Pkg. Trockengerm, 1 Ei, 2 Dotter, 100g Honig, 100g Butter, 250ml Milch, 10g Lebkuchengewürz, 50g Aranzini, 50g Zitronat, 50g getrocknete Berberitze, Vanillezucker, Prise Salz

Zubereitung:
Mehl mit Germ mischen. Milch mit Butter, Honig und Gewürzen warm machen. Alle Zutaten zu einem Teig kneten. 15 Min. rasten lassen. Nochmals zusammenkneten, den Teig teilen und einen Striezel flechten. Den Teig gehen lassen. Mit Butter bestreichen, mit Mandeln und grobem Zucker bestreuen und bei ca. 175 °C 30 Min. backen.

 

Bild Andrea_(c) www.stefanjoham.com-8038.jpg
Und so sieht er aus, der rohe Striezel.

Tipp: Dem Teig seine Zeit geben und gut kneten – die Porung wird so umso feiner. Gut Ding braucht Weil :)

Bild Andrea_(c) www.stefanjoham.com-8051.jpg
© Stefan Joham

Josef Haslinger, Chefpatissier vom Meinl am Graben, legt bei allen Tätigkeiten selbst mit Hand an und freut sich über das gelungene Ergebnis.

Julius Meinl am Graben
Am Graben 19, 1010 Wien
www.meinlamgraben.at

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus