Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 28.12.2015

Gourmet-Tipp der Woche: Arganöl

Wir zaubern mit dem feinen Öl einen frischen Granatapfel-Couscous Salat! Rezept zum Nachkochen!

Bild (c) www.stefanjoham.com-0614.jpg
Le Maroc Bio Arganöl, sehr nussig von Julius Meinl am Graben in Wien um € 19,99.

Was Arganöl so gesund macht?

Arganöl ist nicht nur super gut, es ist auch sehr gesund für Körper, haut und Haare. 

Das Öl ist ein teurer und exquisiter Grundstoff für Haut- und Haarpflege. Zugleich ist es als hochwertiges Speiseöl und sogar als Nahrungsergänzungsmittel bekannt. Gewonnen wird das Arganöl aus den Früchten des Arganbaums. Er ist auch als „Eisenholzbaum“ bekannt. Sein natürliches Vorkommen beschränkt sich auf ein 820.000 Hektar großes Gebiet im Südwesten Marokkos, das 1995 von der UNESCO zum gesetzlich geschützten Biosphären-Reservat ernannt wurde. Daher ist das Ö selten und teurer als Olivenöl, Rapsöl und Co.

Mit ihren bis zu 30 Metern tief reichenden Wurzeln und ihren mächtigen Kronen helfen Arganbäume, das ökologische Gleichgewicht der Region zu erhalten und der fortschreitenden Versandung in einem der trockensten Gebiete der Erde Einhalt zu gebieten. Das aus den Fruchtkernen gewonnene Öl wird von den Berbern zur Nahrungszubereitung, aber auch als traditionelles Heil- und Pflegemittel für Haut und Haar verwendet. Mittlerweile wird es als hochwertiges Naturprodukt mit Erfolg in der ganzen Welt verkauft.

Einige spezielle Inhaltsstoffe und ihre besondere Kombination machen Arganöl zu einem perfekten Pflege- und Heilmittel für Haut und Haar. Zusätzlich wirkt das Öl entzündungshemmend und antibakteriell. Neben mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthält Arganöl

Bild iStock_000082332927_Medium.jpg
Wir zaubern mit dem feinen Öl von Julius Meinl am Graben in Wien einen frisches Granatapfel-Couscous Salat! Rezept zum Nachkochen! © istock by getty images

Das Rezept:

Dauer ca. 30 min

Das braucht ihr dafür:

300 g Couscous 
350 ml Gemüsebrühe
2 grüne Spitzpaprika
2 Frühlingszwiebeln
Hand voll Minze
Hand voll Koriandergrün
½ Hand voll Oregano
2 Granatäpfel
1 Zitrone Saft
EL Arganöl von Julius Meinl am Graben in Wien
Salz
Pfeffer aus der Mühle

So geht's:

Den Couscous in einer Schüssel mit der kochenden Brühe übergießen und ca. 10 Minuten quellen lassen.
Die Paprika waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Minze, den Koriander und Oregano waschen und die Blätter abzupfen. Die Granatäpfel vierteln und die Kerne auslösen.
Den Couscous mit einer Gabel auflockern. Die Paprika, Lauchzwiebeln, Kräuter und Granatapfelkerne untermischen. Den Zitronensaft und das Arganöl zufügen und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fertig!

 

Das Arganöl gibt es bei Julius Meinl am Graben in Wien!

Bild Store_Geschaeft_01 Kopie.jpg
Das Arganöl gibt es im Store von Julius Meinl am Graben in Wien
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus