Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 25.01.2016

Heißhunger-Attacken ohne schlechtes Gewissen

Manchmal überfällt uns der Appetit und ohne richtig darüber nachzudenken, verputzen wir eine ganze Tafel Schokolade oder einen großen Teller Nudeln. Damit uns das schlechte Gewissen nicht plagt, haben wir hier ein paar gesunde Alternativen für eure Heißhunger-Attacken.

Bild iStock_000058947102_Medium.jpg
Heißhunger-Attacken ohne schlechtes Gewissen © iStock by getty Images

Kohlehydrate:

Könnt ihr den Teller Nudeln schon rufen hören? Kohlehydrate sind ein wichtiger Treibstoff für unseren Körper und die erste Anlaufstelle, wenn wir müde werden. Ihr solltet also mal ein wenig zeitiger ins Bett gehen. Um eurem Körper den nötigen Zündstoff zu geben, greift auf die gesünderen Alternativen, wie Vollkornpasta und Quinoa, zurück. Ein schneller Energielieferant ist die kohlehydratreiche Banane.

undefined

Salz:

Chips, Soletti und Popcorn gehören zu deinen Favoriten? Um deinen Natrium-Bedarf nicht zu übersteigen, solltest du zu sauren Lebensmitteln, wie Essig, Zitronen- oder Limettensaft, greifen. Diese eignen sich hervorragend zum Würzen von Speisen und stillen den Heißhunger. Vielleicht willst du auch einfach nur Bewegung machen? Forscher fanden heraus, dass Aerobic den Part im Gehirn befriedigt, der Heißhungerattacken auf Chips und Co. auslöst.

Fast Food:

PMS ist einer der Hauptauslöser für das Verlangen nach Fett und Salz. Bevor du aber zur nächsten Burgerkette rennst, versuch doch mal die Burger selbst zu machen. Dabei sparst du jede Menge Kalorien. Süßkartoffel-Pommes stillen den Hunger auf Süßes, Fett und Salz. Außerdem stillt Spinat etwa 95% der ungesunden Gelüste durch Thylakoide.

Käse:

Eine Käseplatte und ein Glas Wein wären jetzt genau das Richtige. Auch unser Bedürfnis nach Gesellschaft spielt bei diesen Heißhunger-Attacken mit, denn meist genießen wir diese Köstlichkeit in einer gemütlichen Runde. Will der Appetit aber einfach nicht verschwinden, versucht es mit kurz gebratenem Gemüse und ein wenig geriebenem Parmesan darüber. Auch griechisches Joghurt auf einer kleinen Portion Chili kann den Heißhunger stillen.

undefined

Schokolade:

Es klingt zu schön, um wahr zu sein, aber Schokolade ist nicht ganz so ungesund, wie wir dachten. Greift ihr zu einem Stück Edelbitterschokolade versorgt ihr euren Körper mit jeder Menge Antioxidantien. Lasst also die Tafel Milchschokolade liegen und esst stattdessen die qualitativ hochwertige Alternative. Auch eine heiße Schokolade aus echtem Kakao stillt das Verlangen.

Zucker:

Du kannst einem Stück Torte einfach nicht widerstehen? Forscher fanden heraus, dass Fett und Zucker die Region im Hirn stimulieren, die für Freude und Lust zuständig ist. Außerdem hat Zucker noch einen Effekt: Je länger ihr versucht, eurer Heißhunger-Attacke zu entkommen, desto schlimmer wird sie. Greift ihr also gleich zu einem kleinen Stück Süßem, ist euer Körper befriedigt. Gesunde Alternativen sind getrocknete Mangos oder Zwetschgen. Auch Mandarinen lindern den Appetit. Greift zu einem Bonbon statt zur Torte, diese haben weniger Kalorien und brauchen viel länger um sie zu essen. So reichen schon ein oder zwei Stück aus.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus