Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 06.06.2016

Ich bin dann mal glampen

Glamping setzt sich aus „glamourös“ und „Camping“ zusammen und steht für luxuriösen, kreativen und außergewöhnlichen Urlaub in der freien Natur. Wir zeigen euch fünf Clamping-Unterkünfte deluxe.

Bild shutterstock_145560118 Kopie.jpg
© www.trivago.de

Urlaub machen fast in der freien Natur. Morgens von den ersten Sonnenstrahlen wachgekitzelt werden und nur durch einen Schritt aus der Tür direkt auf sattgrünem Gras stehen. Dem Knistern des Lagerfeuers zuhören, und dabei sein Stockbrot ganz vorsichtig in der Glut bewegen. Für diese Naturromantik hieß es früher immer: Rucksack aufsetzen, alle Zeltstangen zusammensuchen und später durchgeschwitzt die Luftmatratze aufblasen. Aber für diese Romantik in der Natur braucht es schon lange nicht mehr das mühselige Aufstellen der Zeltstangen. Das Stichwort lautet: Luxus-Camping. Detaillierte Infos zu den Hotels unter www.trivago.de

 

Bild aussenansicht_glamping_sandat.jpg
© www.trivago.de

Sandat Glamping auf Bali

Das Sandat Glamping war das erste Glampinghotel auf Bali. Inmitten von sattgrünen Reisfeldern kann man eines der individuell eingerichteten Zelte auswählen. Die Zelte im Safari-Stil sind in Naturfarben gehalten – und wer nicht genau hinsieht, bei dem verschwimmt das Zelt plötzlich mit der Landschaft. Die geschwungenen Terrassen mit privatem Pool und Blick auf den Wald verraten, dass sich hier Luxuseinheiten verstecken. Geschlafen wird auf runden Betten oder Himmelbetten mit fein geschliffenen Holzlegearbeiten. Die Sandat Glamping-Zelte sind circa eine Stunde vom Denpasar Nghrah Rai International Airport entfernt. In nur drei Kilometern erreicht man die Klein-stadt Ubud, die als kulturelles Zentrum von Bali gilt. Die Rezeption ist 24 Stunden besetzt und man kann auch entspannende Massagen buchen. 

Bild aussenansicht_glamping_tu Kopie.JPG
© www.trivago.de

Harmony Glamping in Mexiko

Am Küstenstreifen der Karibikküste Mexikos findet man rund eine halbe Autostunde von Cancun entfernt Tulum. Das Städtchen bietet paradiesische, puderzuckerweiße Strände, einladende Strandbars und ein spannendes kulturelles Angebot. So befinden sich hier die Maya-Pyramiden von Tulum, die durch ihre spektakuläre Lage über dem Karibischen Meer eines der beliebtesten Fotomotive des Landes darstellen. Das Harmony Glamping Tulum ist eingebettet zwischen den schneeweißen Sandstränden Tulums und dem üppigen Maya-Dschungel. Man wohnt auf einem alten, mexikanischen Bauernhof und wählt zwischen Luxus-Glocken-Zelten (Komfort eines Hotels inklusive) und fünf Suiten, welche von einem bunten Garten umgeben sind.

Hier kann man im eigenen Swimmingpool plantschen, macht auf der Feuerstelle ein Feuer oder chillt in der Hängematte. 

Bild aussenansicht_knights_glamping.jpg
© www.trivago.de

Knight’s Glamping at Leed’s Castle 

Im Herzen der englischen Grafschaft Kent bewegt man sich auf dem historischen Terrain des Knight’s Glamping at Leed’s Castle. Nur eine Fahrstunde von London entfernt befindet sich Leed’s Castle, ehemaliger Wohnsitz mittelalterlicher Königinnen und Palast von Heinrichs VII. Im Glampinghotel Knight’s Glamping at Leed’s Castle kommen vor allem Liebhaber von Ritterspielen voll auf ihre Kosten. In acht traditionell gestreiften Zelten wohnt man mit den anderen Glampern in einem Dorf zusammen. Doch der spartanische Schein trügt: Geschlafen wird in Himmelbetten mit frischer Baumwollbettwäsche und einem stilechten Fell. Morgens bedient man sich am frisch gelieferten Frühstückskorb. Am Tag entdeckt man das neunhundert Jahre alte Schloss mit seinen Prunkräumen, und am Abend sitzt man wie die Ritter um eine offene Feuerstelle und genießt Köstlichkeiten aus der Genusspfanne. 

Bild frontal_außen_barricata.jpg
© www.trivago.de

Glamping auf Italienisch

Das Glampinghotel Villaggio Barricata liegt in Bonelli, circa hundert Kilometer südlich von Venedig. Ohne auf Luxus zu verzichten, sieht man nachts durch die Zelte des Villaggio Barricata die Sterne funkeln und erlebt eine neue Art des Open-Air-Urlaubs. Geschlafen wir in den Lodge-Zelten und -Suiten auf einem romantischen Doppelhimmelbett mit crèmefarbenen Vorhängen. In der Küche werden italienische Spezialitäten zubereitet, anschließend genießt man auf der Holzterrasse bei einem Glas Rotwein das „dolce vita“. 

Bild innenansicht_lodges.jpg
© www.trivago.de

Glamping im Herzen der Provence 

Azurblaues Meer, der Duft von Lavendel, guter Rotwein und Lifestyle, wohin das Auge reicht, so stellt man sich Urlaub an der Côte d´Azur  vor. In Richerenches heißt es hingegen eher „back to the roots“. Im Herzen der Provence findet man in den Camping Lodges en Provence Holzhäuser, die kanadischen Blockhütten nachempfunden sind. Diese ergeben eine Mischung aus dem Luxus eines Hotels mit dem rustikalen Charme einer Wildnishütte. Alle Ranger sind hier inmitten eines großen Naturschutzgebietes stilecht aufgehoben. In dieser Umgebung sind Ruhe und Entspannung garantiert. Verliebte suchen auch gerne das „Love Nest“ auf. Diese Hütte ist das ganze Jahr buchbar und verfügt sogar über ein privates Jacuzzi. 

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus