Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 05.01.2016

Leidest du am Liebes-Burnout?

Die letzten Jahre hattest du einen Typen nach dem anderen am Start, aber irgendwie war nie etwas so richtig Ernstes dabei. Mittlerweile fühlst du dich einfach nur ausgebrannt und willst am liebsten niemanden mehr sehen und hören. Dein Herz? Das fühlt sich an wie ein Brocken Eis vom Nordpol. Kommt dir bekannt vor? Tja, dann leidest du wohl an Liebes-Burnout und benötigst dringend mal eine kleine Auszeit!

Bild iStock_000053453542_Medium.jpg
Schon mal vom Liebes-Burnout gehört? © iStock

Lerne, allein zu sein

Denk mal nach: Wann warst du das letzte Mal komplett allein? Du weißt es nicht mehr? Dann wird es Zeit! Geh an einen Ort, an dem es ruhig ist und lass deinen Gedanken freien Lauf. Lies ein Buch. Setz dich in ein Café und beobachte die vorbeigehenden Menschen. Du wirst merken, wie befreiend es ist, nicht durchgehend von einer anderen Person umgeben und berieselt zu sein und das wirkt unglaublich befreiend!

Alkohol ist ein Ausweg, aber keine Lösung

Depressionen sind ganz normal und in gewissen Ausmaßen kennen wir das alle. Klar, seinen Kummer in Rum zu ertränken, ist einfach, aber nicht wirklich eine dauerhafte Lösung. Denn am nächsten Morgen sind die Sorgen wieder da und mit ihnen der Kater.

Bild iStock_000081565723_Medium.jpg
Alkohol löst eure Probleme leider auch nicht. © iStock

Setz dich nicht selbst unter Druck

Denn bekanntermaßen hört etwas genau dann auf, zu funktionieren, wenn man es erzwingen will. Such nicht verbittert nach deinem Seelenverwandten, mit dem du dein restliches Leben verbringen kannst. Wenn es passiert, dann passiert es und ansonsten eben nicht. Und wer weiß, vielleicht sind wir Menschen ja gar nicht für Beziehungen gemacht und dieses ganze Theater um die große Liebe entstammt nur der Suche nach einer Erklärung für unseren Fortpflanzungstrieb. Und den haben wir, um unsere Art zu erhalten, nicht, um mit jemand anderem bis ans Ende der Zeit in glücklicher Zweisamkeit zu leben.

Freu dich über das Glück anderer

Klar ist es nervig, wenn alle deine Freundinnen in Beziehungen sind und du diese vor Kitsch und Romantik triefenden Menschen nicht mehr sehen kannst und am liebsten auf den Mond schießen würdest. Aber behalte das für dich. Die Beziehungen deiner Freundinnen und Bekannten sind deren Angelegenheiten und nur weil du von diesem ganzen Kram die Schnauze voll hast, muss es deinen Freundinnen nicht gleich ergehen. Denk daran: Du kannst dein Glück auch anderweitig finden. Geh raus, mach, worauf du Lust hast und liebe das Leben!

Bild iStock_000082375181_Medium.jpg
Lange Waldspaziergänge haben schon wahre Wunder gewirkt! © iStock
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus