Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 11.08.2015

More Ice Cream

Puh, derzeit erreichen die Temperaturen fast täglich einen neuen Höchstwert. Da hilft nur ein leckeres Eis. Die kalte Köstlichkeit ist als Dickmacher verschrien und dabei garnicht so ungesund wie wir dachten. Wir haben für euch vier gute Gründe noch mehr von der erfrischenden Leckerei zu naschen.

Bild iStock_000038593184_Double.jpg
Wir schlemmen und glücklich! (© iStock by Getty Images)
  • Eis ist ein Stresskiller
    Keine von uns schlingt ihr Eis mal schnell in der Mittagspause runter und sprintet zum nächsten Termin. Wir setzen uns gemütlich in die Sonne und entspannen ein paar Minuten. Wenn ihr also mal wieder im Stress versinkt, steuert den nächsten Eissalon an.

  • Eis schlecken verbrennt Kalorien
    Der amerikanische Mediziner Dr. Brian Weiner hat berechnet, wieviele Kalorien wir beim Eis schlecken verbrennen. Bei 1000 ml Eis verbrennen wir 160 Kalorien, das entspricht etwa 10 Minuten Laufen. Leider haben aber 100 Gramm cremiges Vanilleis ca. 130 Kalorien. Trotzdem könnt ihr ein paar Kalorien killen. Besonders effektiv ist es wenn ihr das Eis langsam lutscht. Um Kalorien zu sparen könnt ihr zu Wassereis oder aber zu Eiswürfeln aus Zitronenwasser greifen, denn auch die erfrischen.

  • Eis macht glücklich
    Ein Forscherteam des Psychiatrischen Instituts in London hat herausgefunden, dass sogar schon ein Löffel Eis das Lustzentrum im menschlichen Gehirn aktiviert. Die Forscher nehmen an, dass wir Eisessen mit bestimmten postiven Bildern verknüpfen und diese schon bei der kleinsten Eismenge abrufen.

  • Gesunde Zutaten
    Während Vanilleeis antioxidativ wirkt, so wirkt sich der Kakao und das enthaltene Koffein im Schokoeis anregend aus. Erdbeeren lindern Entzündungen und das grüne Pistazieneis senkt die Bluttfettwerte. Sogar Karamel hat eine positive Wirkung: Es ist ein toller Energiebooster.

 

Jaja, wir geben zu: Gewöhnliches Eis vom Eissalon ist kein Diät-Snack, denn es enthält oft viel Zucker und Fette. Zwei Kugeln Schoko kommen da schon mal auf etwa 250 Kalorien. Toppt ihr das Ganze dann noch micht Schokosauce und Schlagobers kommt es einer Hauptspeise nahe. Besser geeignet sind zum Beispiel Fruchtsorbets. Die könnt ihr sogar selbst zubereiten und statt dem Zucker beispielsweise Stevia verwenden. Auch Frozen Yoghurt ist eine leichte Alternative.

Wer es gerne fruchtig mag, kann auch Wassermelonen-Stücke einfrieren oder aber auch Weintrauben und Beeren. Die kleinen roten Früchte stecken voller Antioxidantien, die die Zellerneuerung unterstützen und freie Radikale blocken.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus