Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.02.2017

Raum-Transporter

Nicht umsonst sieht man den Ford Galaxy seit vielen Jahren häufig auf Österreichs Straßen. Die Kombination aus viel Platz, gutem Preis und vielen Extras inklusive, begeistert Firmen und Familien mit großen Ansprüchen.

Bild 4M8A1420.jpg
Schlanker Fuß. Von außen sieht man gar nicht wie groß der Galaxy innen wirklich ist. © Bubu Dujmic

Schon seit Mitte der 1990er-Jahre bietet Ford mit dem Galaxy einen NoVa- und vorsteuerabzugsfähigen Minivan an, der ob der guten Preise und Ausstattungen ein Renner bei Firmen und Familien wurde. Seit 2006 im aktuellen Blechkleid, bekam der Galaxy im Vorjahr ein markentypisches Facelift und, für Österreich besonders interessant, erstmals Vierradantrieb.

 

Bild 4M8A1514.jpg
Ford Galaxy 2,0 TDCi AWD Titanium

Wohin mit dem Zeug?

Nun, wenn es im Galaxy eine Frage nicht gibt dann die, wo man das mitzunehmende Gepäck oder zusätzliche Fahrgäste, verstauen soll. Die riesige Heckklappe lässt sich bequem vom Fahrersitz aus öffnen und schließen, kann aber auch per „Fußwachler“ oder Druckknopf betätigt werden. Je nach Sitzkonfiguration eröffnen sich einem dann fast 2.500 Liter Raum, oder anders gesagt: so viele Koffer und Taschen, um das aufzufüllen, besitzt wohl kaum eine Familie.

Was sicherlich öfter vorkommt ist, dass man neben dem eigenen Nachwuchs noch deren Freunde mitnimmt. Dafür gibt es zwei aufklappbare Zusatzsitze im Heck und immerhin noch immer 300 Lister Kofferraum. Sollten Ihre Kinder nicht gerade American Football oder Eishockey spielen, kommt man damit locker aus.

 

Bild 4M8A1449.jpg
Raum ohne Ende. Soviel Platz muss man erst einmal füllen.
Bild 4M8A1493.jpg

Um all das flott transportieren zu können, verpasst Ford dem Galaxy einen 2 Liter TDCi-Motor, der die 180 PS unseres Testfahrzeuges auf alle vier Räder verteilt. Vor allem Wintersportler werden das zu schätzen wissen und auch der Kurvenstabilität tut der Allradantrieb richtig gut. Und wenn wir schon dabei sind: auf die Automatik sollten sie auch nicht verzichten. Sechs Gänge manuell zu schalten könnte stressig werden und weniger als ein Liter Mehrverbrauch für beide Optionen sind den Gewinn an Sicherheit und Fahrkomfort allemal wert. Den trotz flotter Fahrweise in Stadt, Land und Autobahn begnügt sich der riesige Ford zu unserer Freude, mit knapp über sieben Litern Durchschnittsverbrauch.

Das Metier es Galaxy ist die Autobahn.

Die fast fünf Meter Länge sind in der Stadt mitunter nicht ganz so leicht zu manövrieren und verweigern sich so manchem Parkplatz. Vor allem in engen Parkhäusern ist Vorsicht geboten, will man sich die Fahrzeugseite nicht mit Wandfarbe verzieren.

Hat man das Häusermeer erst einmal verlassen, wandelt sich der lange Radstand zum Vorteil und lässt den Galaxy angenehm laufruhig dahingleiten. Selbst bei Tempo 130 kann man mit der dritten Sitzreihe kommunizieren, ohne jedes zweite Wort wiederholen zu müssen. Selbst starker Seitenwind auf der A2 bei Baden kann den Galaxy nicht aus der Spur werfen und die vielen Kurven über den Wechsel bewältigt man ohne Seekrankheitsattacken.

Ford hat ein paar wirklich sinnvolle Features wie die adaptiven LED-Scheinwerfer mit blendfreiem Fernlicht, die Adaptiv-Lenkung, den Toter-Winkel und Fahrspur-Assistenten und den Pre-Collision-Assistent mit Fußgänger-Erkennung im Angebot. Viel- und Langstreckenfahrer schätzen das Verkehrsschild-Erkennungssystem mit intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer und auch der Müdigkeitswarner ist kein Fehler.

Bild 4M8A1460.jpg
Steuerstand. Viele Funktionen, aufgeteilt auf viele Knöpfe und Schalter.
Bild 4M8A1471.jpg
Übrigens für besonders Komfortbedürftige gibt es Multikontursitze mit Massagefunktion.

Zwei Tester, zwei Zugänge, ein Auto. Astrid Kiraly und Tobias Oberzeller haben den Ford Galaxy 2,0 TDCi AWD Titanium unter die Lupe genommen.

Bild Bildschirmfoto 2017-02-13 um 15.14.57.png

(T)RAUMFAHRT FÜR SIEBEN

Der Ford Galaxy macht seinem Namen alle Ehre: Galaktische Weiten offenbaren sich in diesem Minivan-Erfolgsmodell nicht nur in Sachen Kopf- und Fußfreiheit, sondern auch in einer gewaltigen Portion Extra-Space. Ein echtes Goodie für all jene, deren Berufsalltag und/oder Lebensstil ein lastenfreundliches und leistungsstarkes Transportvehikel erfordert. Oder auch für jene, die oft und gerne im (Patchwork-)Septett unterwegs sind – und den gebotenen Platz zur sekundenschnellen Einrichtung einer dritten Sitzreihe nutzen möchten. Kurzum: ein facettenreicher Partner für alle Gepäcks- und Lebenslagen! Der zudem auch beweist, dass bodenständige Praktikabilität nicht auf Kosten von Ästhetik und Komfort gehen muss!

Bild Bildschirmfoto 2017-02-13 um 15.14.43.png

Gut und günstig fahren.

Bis zu 38% Steuerersparnis sind einfach ein unschlagbares Argument! Vor allem wenn man dann noch mit größter Lockerheit die gesamte Familie, plus Gepäck und Sportgeräten verstauen kann ohne im Vorfeld der Reise als Spaßbremse dazustehen. Der Ford schluckt Unmengen an Gepäck ohne selbiges mit Sprit zu tun. Und das trotz sattem Autobahntempo und forscher Beschleunigung auf Passstraßen. In Summe eine wirklich gute Wahl, nicht nur für Astronauten!

 

TEXT Astrid Kiraly, Tobias Oberzeller

FOTOS © Bubu Dujmic © Ernst Kainerstorfer © Kurt Pinter

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus