Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 25.01.2017

Selfmade Glückskekse für den Valentinstag

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Ein Grund mehr um am Valentinstag zum Naschkätzchen zu mutieren. Wir zeigen euch ein lecker Keks-Rezept für den großen Tag der Liebenden.

Mhm... Kekse gehen einfach immer. Aber besonders wenn von Glückskeksen die Rede ist, spitzen wir unsere Öhrchen. Sie sind nicht nur lecker, sondern bieten uns auch ein perfektes Valentistags-Geschenk. Überrasche deinen Liebsten doch mit selbstgebackenen Köstlichkeiten und einer lecker Tasse Kaffee. Der perfekte Start in einen wundervollen Valentinstag. Bei Jura sind wir auf ein schmackhaftes Rezept gestoßen. Wir zeigen euch, wie ihr die Leckereien ganz schnell zuhause nachbacken könnt. Die Botschaften, die ihr darin verstecken wollt, bleiben natürlich euch selbst überlassen.

Bild 02_JURA_KaffeeGlueckskekse_c_JURA.jpeg
Wenn das nicht das süßeste Gift aller Zeiten ist! © Jura

Für ca. 40 Stück benötigst du:

 

  • 75 g Marzipan-Rohmasse
  • 1 Mokkalöffel gemahlener Kaffee
  • 1 Ristretto (starker kurzer Espresso aus dem JURA Kaffeevollautomaten)
  • 125 g Eiklar (4 Stück bei Eigröße M)
  • 125 g geschmolzene Butter
  • 125 g Staubzucker
  • 125 g glattes Mehl
  • ½ Vanilleschote
  • Botschaften auf kleinen Papierstreifen (am besten fettabweisend und mit lebensmittelechter Farbe bedrucken)


So zauberst du die Glückskekse:


1. Zuerst die Marzipan-Rohmasse mit dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote, dem gemahlenen Kaffee und dem Ristretto aus dem JURA Kaffeevollautomaten zu einer glatten homogenen Masse verkneten. Dann Mehl und Staubzucker vermischen, sieben und zur vorgefertigten Masse geben. Anschließend das Eiklar und die geschmolzene lauwarme Butter ebenfalls hinzufügen.

2. Das Ganze langsam mit einem Schneebesen oder in der Küchenmaschine zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Die Masse dann mit Frischhaltefolie bedecken und am besten über Nacht oder mindestens einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Mit einem Esslöffel kleine, flache Teighäufchen auf ein gefettetes Backblech setzen. Achtung: Zwischen den Teighäufchen genügend Platz lassen, da diese beim Backen auseinanderfließen. Nun bei ca. 180 °C so lange backen, bis die Teigscheiben Farbe bekommen.

4. Anschließend kannst du die noch heißen Kekse mit einer Palette oder einem Kuchenheber einzeln vom Blech lösen. Die Botschaften jeweils in der Mitte platzieren und schnell auf einem Brett zu Glückskeksen formen. Am einfachsten geht dies, indem du die Kekse zu einem Halbmond zusammenlegst und danach in der Mitte über einen Schüsselrand biegst. Die Glückskekse können je nach Lust und Laune noch in Schokolade getunkt oder verziert werden.


Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus