Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 20.10.2017

So klappt das mit dem SEXTING!

Heißer Schriftverkehr. Wir verraten, wie ihr zum Profi des virtuellen Vorspiels werdet.

Bild iStock-596057348.jpg
Sexting leicht gemacht. Mit diesen simplen Tricks könnt ihr ungebremst in die Tasten hauen. © iStock by Getty Images

Dos und Don'ts rund um's Sexting

Auch das Versenden von sexy Textnachrichten muss gelernt sein. Kein Mensch wird als Sexperte geboren und schon gar nicht als Flirt-Text-Autor. Viel zu oft stoppt uns die Angst davor, was der Andere wohl denken wird, wenn wir unsere erotischsten Gedanken in Worte fassen. Diese dann auch noch laut auszusprechen erfordet Mut. Durch die Erfindung der Textnachrichten wird das Ganze schon etwas leichter. Immer öfter tippen wir unsere intimsten Gedanken einfach in unser Phone und erst nach Abdrücken des Sendebuttons denken wir darüber nach, was das nun zur Folge haben könnte. Denn ist der Dirty-Talk erst einmal abgeschickt, gibt es kein zurück mehr. Wenn der Liebste dann etwas erotisches erwiedert, haben wir unser Ziel erreicht. Nach der ersten Hürde wird nämlich sogar Sexting ziemlich einfach. Wir zeigen dir, was du beim Sexten beachten solltest und wie du zu einem richtigen Profi wirst.

 

Bild iStock-599681136.jpg
So können wir mit sexy Nachrichten bei unserem Partner Kopfkino entfachen und die Zeit bis zu einem Wiedersehen sinnvoll nützen. © iStock by Getty Images

Grundregel Nummer 1: Vorsicht bei Nacktfotos

Achtung, Achtung. Wenn der sexy Talk langsam in Fotos übergeht, ist höchste Vorsicht geboten. Im Rausch des Sextings macht man schnell etwas unüberlegtes und bereut dies schon Sekunden später. Nacktfotos solltet ihr wirklich nur dann verschicken, wenn ihr eurem Gegenüber zu 100% vertrauen könnt. Ansonsten landen die sexy Bilder, sei es wegen Angebereien, Wut oder Enttäuschung, schnell bei einem Dritten, Vierten oder sogar im Internet. Was ihr tun könnt, wenn dies wirklich passiert, seht ihr hier. Die goldene Regel in Sachen Sexting lautet: Nacktfotos immer ohne Gesicht verschicken!

Anleitung für sexy Selfies:

God save the Photofilter! Ohne die, wären wir mittlerweile echt aufgeschmissen. Gerade für sexy Pics sind die hübschen Filter ein wahrer Segen. Nachdem der scharfe Schnappschuss erst mal im Kasten ist, solltet ihr aber nochmal genau hingucken. Am allerwichtigsten: Checkt den Hintergrund! Schmutziges Geschirr, ein übervoller Aschenbecher oder einfach ein Boden voller Dreckwäsche kann dem Foto schnell die Sexiness stehlen.

Doch wie viel dürfen wir zeigen?

Die Frage aller Fragen, die eigentlich ganz leicht zu beantworten ist. So lange ihr euch wohlfühlt, sind euch keine Grenzen gesetzt. Doch auch beim Sexting gilt: Weniger ist oft mehr. Phantasien anzuregen ist oft viel erotischer, als gleich die Hüllen fallen zu lassen. 

 

Bild iStock-537350160.jpg
Das Wichtigste beim Sexting ist dir selbst treu zu bleiben und wirklich nur das zu machen, wobei du dich auch wirklich wohl fühltst. © iStock by Getty Images

Vorspiel im Kopf

Durch das Sexting soll unsere Vorfreude auf einander wachsen. Bevor wir unseren Partner endlich wirklich berühren können, schreiben wir uns, was wir gleich miteinander anstellen wollen. In welchem Ton dies passiert, bleibt ganz euch überlassen. Jeder hat da so seine Vorlieben. Vom direkten "Ich will dich!" bis hin zum schmutzigsten Dirty-Talk ist alles erlaubt, was ihr auch sonst zu eurem Partner sagen würdet. Kleiner Tipp: Langsam anfangen!

Timing ist alles

Wie bei so vielen Sachen kommt es auch hier auf das richtige Timing an. Verabredungen zum Sexten am besten immer auf den Abend schieben, da könnt ihr euch genug Zeit nehmen das Ganze auch zu genießen. Wenn ihr euch aber nur zwischendurch kurz anheizen wollt, solltet ihr bedenken, was der andere gerade macht. Beim Besuch bei seiner Oma oder während einem wichtigen Meeting wird die Reaktion auf einen (S)-ext eher kurz ausfallen oder gar nichts zurück kommen und das wäre doch schade.

Bring die Dinge auf den Punkt

SMS, Punkt, abschicken! Niemand will auf Nachrichten stundenlang warten. Das “Schreibt…” als Info, dass dein Lover dir gerade einen heiße Nachricht ins Handy tippt, macht das Ganze zwar kurz spannend, aber nach einer Zeit wird das warten nervig. Die Vorfreude entwickelt sich schnell in anstrengende Ungeduld und die sexuelle Spannung verpufft. Also Schluss mit dem Roman schreiben - beim Sexting ist kurz und knackig einfach besser.

Emoticons machen das Leben schön

Oh yes, wir lieben sie schon lange. Ein Leben ohne die süßen, kleinen Emoticons wäre mittlerweile einfach unvorstellbar. Die kleinen Bildchen, drücken unsere Stimmung oft besser aus als Worte und verfeinern jede Nachricht. Auch beim Sexting setzen wir auf die bunten Helferlein. Das klassische “Ich freu mich auf Dich 💋 🍆 💦” sagt aber auch schon alles. "Ich freue mich auf deinen knackigen 🍑!“ ist schon etwas kreativer und kann euren Sexting-Partner schon einmal zum Schmunzeln bringen. Die beste Kategorie in Sachen Sexting-Emojis ist und bleibt die Rubrik „Essen“. Da gibt’s schließlich auch die besten Leckereien. ;)

 

 

Happy Sexting!

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus