Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 19.04.2016

So klappt der perfekte Iced Coffee!

Für die Zubereitung eines leckeren Iced-Coffee eignet sich am besten die trendige, alternative Brühmethode: „Pour Over-Coffee“. Sie entspricht der aus Japan stammenden Original-Zubereitung dieses Rezepts am ehesten und schafft es – durch Schockkühlen – das wahre Kaffee-Aroma in die Tasse zu zaubern. Das lässt sich auch ganz simpel und ohne große Neuanschaffungen von zuhause aus bewerkstelligen.

Bild iStock_000045449278_Large.jpg
© iSTock by getty Images

Das musst du dafür zu Hause haben:

1 Kanne
1 Wasserkocher
1 Handfilter
1 Papierfilter

Zutaten: (für zwei große Tassen)

250 ml Wasser
250 ml Eiswürfel (entspricht circa 8-10 Eiswürfeln)
35 g Kaffee

Bild image004.jpg
Wir verwenden den JOHO’s Guatemala von J. Hornig

So geht's!

Den Papierfilter in den Handfilter einsetzen und mit heißem Wasser über der Kanne durchspülen. Den Server anschließend entleeren und mit den Eiswürfeln füllen. Dann den grob gemahlenen Kaffee (Mahlgrad vergleichbar mit Kristallzucker) in den Papierfilter geben.

Wasser im Wasserkocher auf ca. 100 Grad erhitzen und zwei Minuten abkühlen lassen. Das Wasser anschließend langsam und in kreisenden Bewegungen über den Kaffee durch den Filter auf die Eiswürfel tropfen und schockkühlen lassen.

Wenn das gesamte Wasser durch den Filter getropft ist, sollte sich das Eis in der Kanne aufgelöst haben. Um ganz sicherzugehen, den Kaffee mit den Eiswürfeln langsam durchschwenken.

Eiswürfel in ein Glas geben und den Kaffee einfüllen, nach Belieben süßen, eventuell Milch beimengen und den kühlen Kick genießen.

Expertentipp für süße Feinschmecker:

Der Kaffee lässt sich je nach Geschmack auch mit geriebenen Vanilleschoten, Haselnussmilch, Kokosnussmilch oder Karamellsirup verfeinern

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus