Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 19.10.2016

So macht Dirty Talk unseren Sex besser!

"Du Schlampe, komm schon, gib's mir ...", ist vieles aber sicher kein Dirty Talk. Wenn Worte, Vorstellungen und ausgesprochene Gefühle uns anturnen sollen, müssen wir ganz andere Worte verwenden! So funktioniert der heiße Talk wirklich!

Bild iStock_92175489_MEDIUM.jpg
So funktioniert der heiße Talk wirklich! © iStock by Getty Images

Sag was du willst! Frag nicht danach!

„Schlaf mit mir“ – die erotische Kraft des Imperativs liegt in der Lust, die Sie mit dem Kommando vermitteln! "Willst du mit mir schlafen?" geht Umwege die unnötig sind. Bei der direkten Anrede triffst du direkt das limbische System, er reagiert sofort und ohne Nachdenken. Sag gerade heraus was du willst! "Schneller!" nichtr "Du könntest es ein wenig schneller tun!".

Kein Konjunktiv

"Ich will, ich muss, du musst, ...!" Bitte kein: "Wir könnten, es wäre schön, möchtest du nicht ...?"

Lob´ihn!

Wenn dir etwas gefällt, sag es ihm. Es gibt ihm einen Egopush, er fühlt sich bestätigt und weiß das nächste Mal gleich, was dir gefällt! Lob ist der beste Bett-Talk den es gibt! "Das ist der Hammer, mach weiter, ja genau so!"

Telefonsex

Beim Dirty Talk am Telefon beschreibe ganz genau was du dir gerade vorstellst, du möchtest und wer du und er in der Vorstellung sind. Je genauer, desto besser. Wo seid ihr, was habt ihr an ... so entstehen Bilderwelten und er kann sich perfekt in deine Fantasiewelt einklinken.

Schmutzige Wörter sind da natürlich nicht ausgeschlossen, fang aber langsam an, nicht gleich alles rausschießen. Sag ihm ob du feucht bist, wie du möchtest, dass er nun weitermacht, lob ihn dazwischen immer wieder und frag ihn was er gerade mit dir anstellt.

So geht's einfacher

Du kommst in diese ganze Dirty Talk Sache nicht hinein? Der Mund will einfach nicht aufgehen und es kommt nichts heraus? Starte mit den ganz normalen Grundgeräuschen beim Sex. Stöhnen! Das geht ganz einfach ... dann kommen dir Worte auch von selbst!

Das hilft auch!

Wenn ihr gerade eure ersten Dirty Talk Erfahrungen macht, starte mal mit "Ah" und "Oh", dann langsam mit den ersten Worten, die dürfen auch leiste und undeutlich sein. Werde langsam lauter und warte wie er reagiert. Ein einfaches "Ja" und "Nh" tut's am Anfang auch.

Romantik und dennoch Dirty

Komplimente - wie passen die denn zum Thema Dirty Talk? Ganz einfach - es kommt nur auf die Formulierung an. Bitte nicht so: "Du bist wunderschön, du süßer Engel." Es heißt schließlich nicht "Romantic Talk". Es soll schmutzig werden. Sagt Dinge wie „Du hast den geilsten Arsch der Welt!" oder "Ich will deine geile Pussy schmecken!" Ihr seht - Nettigkeiten können tatsächlich Bestandteil dreckiger Dialoge werden. Sagt einfach all die Wörter, die Mama euch damals verboten hat - Arsch, Titten, geil, Schwanz.

Kein Bärli, Hasi Mausi im Bett

Alle Kosenamen sind im Bett erlaubt aber keine Tiernamen. Er will kein Schnuppi, Mausi und Co. sein. Die einzige Ausnahme ist unter Umständen Tiger und Löwe.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus