Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 20.04.2017

The Way of Eating

Paul Ivic, Herdvirtuose im Wiener „Tian“, ist Begründer einer vegetarischen Hautecuisine und dafür hochdekoriert. Motto: „Gemüse essen ist sexy.“

Bild IMGP7601_Paul Ivic(c)Ingo Pertramer.jpg
Paul Ivic ist Begründer einer vegetarischen Hautecuisine. © Ingo Pertramer

Tatsächlich gibt es weltweit nur vier vegetarische Restaurants, die sich in den Himmel der Michelin-Sterne gekocht haben. Das Wiener „Tian“ ist eines davon. Denn hier sorgt der Küchen-Kreative Paul Ivic für fleischlosen Genuss auf wirklich höchstem Niveau. Seit fünf Jahren gibt es das „Tian“ nun schon, aber die Speisen aus Ivic’ Küche werden immer kreativer. Wobei es im Winter etwas schwieriger ist, ganz ohne Fisch und Fleisch zu kochen, da sich die – vor allem – regionale Gemüseauswahl auf wenige Produkte beschränkt. Aber Ivic sorgt vor, kauft im Sommer große Mengen an unterschiedlichstem Gemüse. „Wir fermentieren dann viel, machen auch Essig und Öle selbst.“

 

Bild _DSC6054.jpeg
Osternest. Eine köstliche Neukreation des Sol-Eis im Kräuterbeet. © Alex Schöller

Vegetarische Sterneküche. Die Entscheidung für eine rein vegetarische Küche war für Paul Ivic auch eine Entscheidung für ein gutes, gesundes Leben. „Ich kann es mir nicht leisten, Bullshit zu essen“, schmunzelt der gut aussehende Küchenchef. Es gebe zu viel Massenkonsum. Ivic verwendet vor allem biologisch-dynamische Produkte und sagt: „Die Menschen sind bereit, für einen Kaffee sechs Euro zu zahlen, aber acht Euro für ein Mittagessen sind ihnen zu viel.“ Mit seiner Küche möchte Österreichs einziger vegetarischer Sternekoch auch ein Umdenken bewirken und die Leute bewusst sensibel für den Einkauf und Umgang mit den richtigen Produkten machen.

Ein Stück Heimat. Beim „Best Taste Award“ wird der gebürtige Serfauser Einblick in die Kunst der vegetarischen Haubenküche geben. Auch wenn es für Ivic selbst ab und zu auch mal Fleisch sein darf – ein Stück Tiroler Speck zum Beispiel.

 

 

Bild _DSC5814.jpg
Frühling auf dem Teller. Ivic’ Kreation aus Karotten und Haselnüssen, verfeinert mit Kamille. © Alex Schöller

Ein Gaumen-Festival

Der 10. Mai steht im Zeichen des guten Geschmacks. look! lädt in die Wiener Stilarena zum „Best Taste Day“, dem Gaumenfestival, bei dem neue und innovative Produkte aus dem Food-Bereich vorgestelltwerden. Wie zum Beispiel das teuerste Wasser der Welt,das aus Österreich kommt. Dazu präsentiert Kult-Bloggerin „cookingCatrin“ ihre kreative Küche live vor Ort und lässt sich dabei in die Töpfe schauen. Höhepunkt des „Best Taste Day“ ist die Verleihung des „Best Taste Award“, unter anderem an Starköchin Sarah Wiener.

Bild iStock-502133239.jpg
Food-Trends. Neues für den Gaumen gibt es am 10. Mai in Wien. © iStock by Getty Images
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus