Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 22.06.2016

Oh Schreck, mein Ex!

Wir alle kennen ihn: Der Moment, in dem du deinen Ex nach eurer Trennung zum ersten Mal wiedersiehst und dir dein Herz in die Hosentasche rutscht. Logisch, das trifft einen immer unvorbereitet, zumal wir den genauen Zeitpunkt der Begegnung ja nicht vorhersagen können. Aber mit diesen 5 Tipps sollte dir das Ganze zumindest etwas leichter fallen.

Bild article-1281464-09BBA20F000005DC-597_468x623.jpg
Ein Wiedersehen kann schön, aber auch ganz schön hart sein! Nimm dir diese 5 Tipps zu Herzen und Verstecken war Vorgestern! © Sex and the City

Bleib ruhig

Ja, das ist wahrscheinlich leichter gesagt als getan, aber noch immer die goldene Regel. Rede mit ihm wie mit einem alten Bekannten, werde nicht ausfällig und fang um Gottes Willen keinen Streit in der Öffentlichkeit an. Merke: Du willst stark und unabhängig wirken und nicht wie ein Häufchen Elend (auch wenn du das vielleicht grade bist, aber das muss er ja nicht wissen, hehe).

Achte auf deine Körpersprache

Ist dein Körper ruhig, so beruhigt sich dein Geist ebenfalls ganz automatisch. Denn bingo, das hängt alles zusammen! Zapple nicht nervös herum, ansonsten wirfst du noch ein Glas oder so auf den Boden und die ganze Situation wird noch komischer. Zur Hilfe kannst du dich irgendwo "festhalten". An deinem Handtaschenhenkel, einer Tasse Café, die gerade am Tisch steht und so weiter. Aber Achtung: Nur festhalten und nicht damit herumspielen!

Fühl dich nicht schlecht, wenn dein Ex mit anderen vor deiner Nase flirtet

Denn das macht er mit ziemlicher Sicherheit absichtlich und wenn du ihm durch deine Reaktion zeigst, dass es dich verletzt, bekommt er, was er will. Reagiere gelassen und gleichgültig und mach bitte nicht das Gleiche wie er! Denn damit begibst du dich auf sein Niveau und das willst du schätzungsweise nicht.

Gib nicht an

Egal, ob du schon einen neuen Typen am Start hast, oder dir vor kurzem ein neues Auto gekauft hast: Gib nicht damit an. Das wirkt erbärmlich und vermittelt ihm den Eindruck, dass du ihm etwas beweisen musst. Du bist toll so wie du bist und brauchst nicht Geld oder sonst was, um dich damit besser oder begehrenswerter zu machen.

Lass die Vergangenheit dort, wo sie hingehört

Nämlich in der Vergangenheit. Das, was passiert ist, kannst du sowieso nicht mehr ändern und das ganze Theater wieder neu aufkochen zu lassen, ist nur verschwendete Zeit. Rede mit ihm über belanglose Dinge und vermeide Vorwürfe à la "Hättest du nicht", "Du musstest ja" und so weiter.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus