Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 17.02.2017

Wie man sich bettet, so liebt man!

Wie man sich bettet, so liegt man – und so liebt man laut einer aktuellen Studie des heimischen Heimtextilien-Spezialisten BETTEN REITER auch. Wir zeigen euch die Do's, die Dont's und die Must-haves in Österreichischen Schlafzimmern.

Bild iStock-528421506.jpg
© iStock by Getty Images

Der österreichische Heimtextilien-Spezialist BETTEN REITER zeigt mit seiner Studie wie sehr unsere Heimtextilien unser Sex-Leben beeinflussen können. Die Studie sagt um Beispiel wer Vorhänge, eine neue, bequeme Matratze, ein Kopfkissen mit Daunen-Füllung und Baumwoll-Bettwäsche besitzt, hat häufiger Sex, als andere. Auch was Farben im Schlafzimmer angeht haben die Österreicher eine klare Meinung: Rot ist die erotischte Farbe! Dennoch herrschen in Österreichs Schlafzimmern eher Blau-Nuancen! Grün und Rosa Töne werden von den Österreichern als besonders unsexy angesehen.

 

Bild iStock-509243890.jpg
© iStock by Getty Images

Die Österreicher geben an durchschnittlich ihre Matratze alle 7 bis 10 Jahre zu wechseln. Romantiker sehen diese Regeln als jedoch nicht so eng. Außerdem ergab eine Studie das Leute die eine mittelharte Matratze besitzen gaben 62% an 1 mal die Woche Sex zu haben, wohin dagegen nur 5% mit einer weichen Matratze sagen können das diese 1 mal die Woche zur Spielwiese wird. Im Großen und Ganzen sagt man je älter die Matratze desto weniger Sex hat man darauf, also wer seine Matratze häufiger wechselt hat eine höhere Chance auf ein erfülltes Liebesleben! Zu genau sollte man laut der Studie aber auch nicht sein. Wer seine Matratze wie empfohlen alle 7 bis 10 Jahre austauscht, hat ein spektakuläreres Sex-Leben als Jene, die alle 2 bis 3 Jahre ein neues Modell kaufen.  

Must-Haves im Schlafzimmer

Als Must-have im Schlafzimmer hingegen gelten für die Teilnehmer Vorhänge und schöne, saubere Bettwäsche.

No Go's im Schlafzimmer

Knapp zwei Drittel der Teilnehmer beschreiben mangelnde Hygiene zum Beispiel fleckige Bettwäsche, als absolutes No-Go, knapp gefolgt von Haustieren im Bett , einer geräuschstarken Matratze und fehlenden Vorhängen.

 

 

 

Die Studie im Auftrag von BETTEN REITER wurde von dem Institut Marketagent.com durchgeführt. Für die repräsentative Fallstudie wurden mittels Online-Interviews 1.020 Österreicherinnen zwischen 25 und 69 Jahren befragt.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus