Du befindest dich hier: Home | People

People | 03.11.2015

50+ ist das neue 30

Frauen wie Monica Bellucci oder Senta Berger machen Lust auf's Älter werden! Sieben Frauen die auch mit 50 noch richtig Staub aufwirbeln!

Sonja Kirchberger

 

Besser denn je! Mit 50 posierte sie nochmals für den „Playboy“. 

Ihr ersterFilmauftritt als „Venusfalle“ (1988) brannte sich nicht nur in männ-lichen Köpfen unvergesslich ein. Dass sie fast 30 Jahre später nach wie vor zu den erotischsten Frauen zählt, hätte sie vielleicht damals selbst nicht gedacht. Wie auch immer. Sonja Kirchberger – übrigens zweifache Mutter – gilt nach wie vor als Sexsymbol und vor allem als Vorbild. Kein Wunder also, dass die gebürtige Wienerin, die demnächst (am 9. 11.) ihren 51er feiert, noch einmal gebeten wurde, hüllenlos für den „Playboy“ zu posieren. Ihren Runden im vergangenen Jahr hat sie übrigens groß gefeiert, denn: „Wir bleiben alle nicht jung, aber  wir bleiben schön, wenn wir gesund und glücklich sein dürfen.“

 

Viel beschäftigt. Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin erfüllte sie sich mit der Eröffnung eines eigenen Restaurants auf Mallorca einen Traum. Essen, kochen, genießen. Dennoch: Ohne Disziplin geht es auch bei ihr nicht. Sie schwört auf Yoga.

 

Senta Berger

Auch mit 74 ein Highlight als Schauspielerin und als Model.

Die gebürtige Wienerin – eins der drei Zalando-Testimonials – gehört nach wie vor zur Schauspielelite. Derzeit steht Berger für neue „Unter Verdacht“-Episoden als Münchner Kriminalrätin Dr. Eva Maria Prohacek vor der Kamera. Dennoch gibt sie offen zu, dass  das Älterwerden oft nervt. „Zu sehen, wie die eigene Attraktivität langsam verblasst und sich der Körper immer mehr verändert, ist ein Prozess, der an manchen Tagen schmerzlich ist.“ In solchen Phasen helfen Humor und Selbstironie. Über sich selbst lachen zu können, sei sehr wichtig.

 

Ehrlich. Die Filmlegende, die in den 1960er Jahren sogar in Hollywood mit Charlton Heston und Kirk Douglas drehte und lange zu den schönsten Frauen der Welt zählte, gibt auch offen zu, dass sie gern noch einmal wäre und vieles vor sich hätte. Aber das Alter biete auch Vorteile. Und: Seit zwei Jahren gibt es Senta Berger zum Aufkleben – als Briefmarke.

Iris Berben

 

Strahlend schön und unvergleichlich vielseitig in ihren Rollen. Die 65-jährige Aktrice beeindruckt nach wie vor.

Auch Iris Berben gehört zu jenen Ausnahmeerscheinungen, die nicht allein mit ihrer Schönheit punkten, sondern in erster Linie mit ihrer Persönlichkeit und natürlich ihrem Können. Ihr Name bürgt jedenfalls für Qualität. Wie erst kürzlich wieder im TV-Drama „Die Neue“ zu sehen war.

Ehrlich. Bisher mit Auszeichnungen und Publikumspreisen über--häuft, gilt sie als Vorbild für Junge wie Reifere gleichermaßen. Sie setzt eigene Maßstäbe, lebt seit jeher selbstbestimmt und wohnt z. B. mit ihrem jetzigen Partner Heiko Kiesow in getrennten Haushalten. Dass er um zehn Jahre jünger ist, gehört zu ihrem Selbstverständnis – wie vieles andere auch. Ein Geheimnis ihrer zeitlosen Schönheit ist ebenso, dass sie sich nicht allzu groß den Kopf über Alter bzw. Zahlen zerbricht. Das machen ohnehin schon andere, meinte sie einmal lachend. Berben konzentriert sich lieber auf wesentlichere Dinge und versucht, neugierig sowie leidenschaftlich zu bleiben. Das hält vital. 

Und noch einen Vorteil verspricht das Älterwerden: Das Selbstbewusstsein wächst. „Früher habe ich mich schon mal in ein vorgespieltes Selbstbewusstsein geflüchtet. Heute habe ich mehr Risikobereitschaft.“ 

 

Barbara Wussow 

Der TV-Star sieht mit 54 nicht nur blendend aus, sondern fühlt sich heute auch wohler als mit 30.

Gerade eben hat sie „Vier Frauen und ein Todesfall“ abgedreht, schon wartet der nächste Job.Gemeinsam mit Ehemann Albert Fortell und Bruder Sascha steht sie in Deutschland für „SOKO Stuttgart“ vor der Kamera. Die Schauspielerin glaubt daran, dass u. a. ihre Kinder – Johanna, 10, und Nikolaus, 17 – sie jung halten. Wie auch ihre Lebensfreude, ihr Optimismus und ihre Neugierde.

Höflichkeit. „Es hilft sehr und tut einem selbst sehr gut, wenn man den Menschen höflich und lächelnd begegnet und sein Herz öffnet“, sagt Barbara Wussow, die die Frage, ob sie sich heute wohler fühlt als mit 30 mit einem klaren „Ja“ beantwortet. „Ich empfinde meinen Körper als viel sinnlicher und wissender.“ Und die paar Falten im Gesicht stören nicht. Dennoch: Auch sie achtet auf ihre Ernährung, trainiert regelmäßig und lebt bewusst. Erst kürzlich unterzog sie sich einer Entschlackungskur. Und nahm nebenbei sieben Kilo ab.

Erfrischend. Von ihrer Mutter Ida Krottendorf hat die Wienerin sehr gute Gene geerbt. Zudem zwei Lebenssprüche, die sie gern zitiert. „Der erste lautet: ,Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben‘, und der zweite ist: ,Humor ist der Knopf, auf den man drückt, bevor einem der Kragen platzt‘. Alles geht mit Fröhlichkeit und Lachen so viel leichter. Gerade in unserer hektischen, dunklen Zeit. Das bringe ich auch meinen Kindern bei.“ Dieses Zusammenspiel von wachem Geist, gesundem Körper und positiver Gesinnung wird noch gekrönt durch soziales Engagement. Gutes zu tun, bringe auch viel für einen selbst.

Christine Neubauer 

Vollweib, Quoten-Queen und TV-Liebling: Die 53-jährige Deutsche kann aus dem Vollen schöpfen.

Dass sie nicht mehr mehrere Filme jährlich dreht, ist ihre persönliche Entscheidung. Angebote gäbe es vermutlich nach wie vor zuhauf. Neubauer will aber mehr leben und genießen. Das einstige Vollweib, das während ihrer Trennung bzw. des Scheidungskriegs von Lambert Dinzinger auf einmal beängstigend erschlankte, zeigt jetzt doch wieder ein wenig mehr Rundungen. 

Zum Glück! Denn ihre männlichen wie weiblichen Fans lieben sie auch dafür, dass sie Lebenslust pur vermittelt. Ihr Geheimnis: „Sich rundherum wohlfühlen.“

Neustart. Aus dem Vollen schöpfen könnte die Aktrice mit größter Wahrscheinlichkeit auch privat. Aber keine Chance, meine Herren. Neubauer ist fix vergeben und wie es scheint, ist José gekommen, um zu bleiben. Was sie mit allen anderen Frauen mit toller Ausstrahlung verbindet, ist die Lebensfreude und Genussfähigkeit. Und ihr Humor. Denn die unkapriziöse Neubauer springt schon mal für einen Charity-Event als Model im feschen Dirndl und mit Blumenkranz über den Laufsteg und erklärt dann augenzwinkernd: „Zum Model hätte ich es sonst nie 
gebracht. Reden wir jetzt einmal nicht von der Breite, sondern von der Länge.“ 

 

Monica Bellucci 

Die erste Bond-Gespielin, die älter ist als der Agent.

Was für eine außergewöhnliche Frau! Das dachte sich wohl auch Sam Mendes, denn dem Regisseur des neuen James Bond-Streifens „Spectre“ (Kinostart am 6. 11.) ist es zu verdanken, dass die 51-Jährige als Bond-Woman (worauf sie selbst großen Wert legt, denn für ein „Girl“ sei sie einfach schon zu erwachsen) an der Seite von Daniel Craig glänzt. Und damit nahezu eine Revolution auslöste.

Hitverdächtig. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass der Brite mit seinem Clou einen Trend auslöste, der auch in Hollywood aufgegriffen wird. Bellucci darf sich jedenfalls freuen, denn mit diesem Auftritt wird die Italienerin Filmgeschichte schreiben.

 

Christiane Hörbiger 

Hut ab! Ausnahmeschauspielerin, TV-Star, Publikumsliebling und nun mit 77 auch Testimonial für Zalando.

 

Mode hat im Leben der Schauspielerin immer schon eine große Rolle gespielt, auch wenn es gedauert hat, bis sie ihren eigenen Stil gefunden hat. Denn allzu lange war sie von Kostümbildnerinnen bzw. Experten beeinflusst. Inzwischen gilt für Hörbiger, die erst vor kurzem in dem TV-Drama „Auf der Straße“ als Obdachlose berührte, dass weniger mehr ist.

Einmalig. Dass die vielfach ausgezeichnete Wienerin nun als Testimonial vor der Kamera agiert, begeistert nicht nur Frauen. Auch Männer finden diesen TV-Spot cool wie ansprechend. Manche haben sogar erstmals den Online-Versand tatsächlich wahrgenommen. Sie selbst genoss die Dreharbeiten. „Ein einziges Vergnügen. Und zwar vor allem, weil die Mitarbeiter so reizend waren.“ Aber auch mit ihren Kollegen zu arbeiten, hat Spaß gemacht. Nie die Freude am Tun zu verlieren, sei enorm wichtig. Und regelmäßig Neues auszuprobieren: Die 77-Jährige, die sehr diszipliniert lebt (und einmal erzählte, täglich nur eine Tasse Kaffee zu trinken), zeigt sich seit kurzem mit neuer Frisur. Darüber hinaus bereichern ihre zwei Möpse den Alltag und sorgen für Bewegung an der frischen Luft, was wiederum der Gesundheit zugutekommt. Nur wer rastet, rostet.

 

Fotos : ©Jeff Mangione/Kurier/picturedesk.com 

 

 

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus