Du befindest dich hier: Home | People

People | 15.01.2016

Diese Frauen starten 2016 durch

Sie gründen Firmen, schreiben Bücher, entwerfen Mode und stehen vor oder hinter der Kamera. Wir präsentieren 6 Powerfrauen, von denen wir heuer noch viel hören werden.

IRINA HOFER - Designerin

Bild Bildschirmfoto 2016-01-12 um 13.24.18.png
Die Designerin in einer ihrer eigenen Kreationen © Stefan Joham

Seit 2013 entwirft die junge Mode-designerin in ihrem Atelier in der Heumühlgasse eigene Kollektionen und nimmt auch Auftragsarbeiten an. Dass sich Irina Hofer, die selbst wie eine moderne Marilyn Monroe aussieht, dem Kleidungsstil der 50er und 60er Jahre verschrieben hat, ist ihren Kreationen auf den ersten Blick anzusehen. Sowohl bei der Tagesmode als auch bei den sehr glamourösen Abendkleidern stehen feminine Silhouetten, hochwertige Stoffe und Eleganz im Fokus. Weibliche Kurven werden betont, Hüften und Oberweiten müssen sich nicht verstecken, der Sex offenbart sich in mondänen Details. Bei Fashion-Insidern steht Mode von Irina Hofer bereits hoch im Kurs – 2016 sollte ihr auch bei einem breiten Publikum der große Durchbruch gelingen!


MIRJAM UNGER - Regisseurin

Bild 20150428_PD3124.HR.jpg
Mirjam Unger

Die 45-jährige Klosterneuburgerin machte sich zunächst als Moderatorin im ORF einen Namen (ZickZack, X-Large oder FM4). Von 1993 bis 2001 studierte sie außerdem Regie bei Wolfgang Glück an der Filmakademie Wien und produzierte in diesem Rahmen mehrere Kurzfilme. Den Durchbruch schaffte Mirjam Unger mit „Ternitz, Tennessee“, viel beachtet wird 2016 ihre Verfilmung von Christine Nöstlingers „Maikäfer flieg“ (mit Ursula Strauss, Ungers Ehemann Gerald Votava u. v. m.). Die Erzählung basiert auf den Schilderungen eines 8-jährigen Mädchens im zerbombten Wien von 1945. Unger: „Wir haben versucht, Nöstlingers Bilder umzusetzen, und wir halten uns stark an die Dialoge im Buch.“ Filmstart: 13. 10. 2016.


HELENA SEVERIN - Model

Bild 20150309_PD4834.HR.jpg
Helena Severin auf der Fashion Week in Paris für Saint Laurent © IAN LANGSDON / EPA / picturedesk.com

Hedi Slimane zählt zu den größten Fans der 19-jährigen Wienerin, deren androgyner Look gerade sehr gefragt ist. Der Saint Laurent- Designer entdeckte das Model vor drei Jahren in Los Angeles und bucht Helena seither immer wieder für seine Shows und Kampagnen. Auch für Givenchy, Lanvin, Prada oder Louis Vuitton lief sie bereits, dazu kommen große Kampagnen (Dior, Cos) sowie Editorials bis hin zur Vogue. 2016 wird sie die erfolg-reichste Österreicherin im internationalen Modelbusiness sein.


STEFANIE SARGNAGEL - Autorin & Internetphänomen

Bild 20151203_PD3300.HR.jpg
Stefanie Sargnagel

Sie trinkt gern Dosenbier, wirkt immer ein bisserl verkatert/verkühlt und verlässt ohne ihre rote Baskenmütze nicht den Hernalser Gemeindebau: Als „witzigste Frau der Stadt“ lachte Stefanie Sargnagel (29) tschickend vom Falter-Cover – zu Recht, denn mit Gedankenergüssen wie „Bei Penny gekaufte Kirschen ungewaschen essen ist wie innerliches Ritzen“ erheitert die gefeierte Facebook-Schriftstellerin ihre stetig wachsende Fanbase. Derzeit tingelt das selbsternannte „Beisl-It-Girl“ mit ihrem Zweitbuch „Fitness“ durch Deutschland.Ihr nächstes Projekt: als Rapperin durchstarten.


ALINA FRITSCH - Schauspielerin

Bild Alina_Fritsch_copyright_Reinhard Werner.jpg
Alina Fritsch © Reinhard Werner

Das Schauspiel-Gen wurde ihr von ihrer Mutter Regina Fritsch – Trägerin des Alma-Seidler-Rings – und Papa Ulrich Reinthaller vererbt. Dabei besuchte die 25-Jährige nie eine Schauspielschule, sondern studierte Creative Writing und Englische Literatur an der University of Warwick. Doch die Liebe zur Bühne setzte sich durch, seit 2014 ist die bildhübsche Schauspielerin Mitglied des Ensembles am Burgtheater. Ebendort kann man sie aktuell in „Engel des Vergessens“, „Wassa Schelesnowa“ und „Das Konzert“ sehen … nein, erleben!


LISA STEJSKAL - Bloggerin

Bild Pink.jpg
Lisa Stejskal - immer am strahlen

Wer sich im Sumpf der Lifestyleblogs nach etwas mehr Tiefsinn sehnt, sollte schleunigst zu www.meineversion.com switchen: Lisa Stejskal (25) begeistert nicht nur mit ausgefallenen DIYs, sondern wagt auch ein cooles Selbstexperiment. „Ich filme mich die nächsten 366 Tage und stelle mich jede Woche einer neuen Herausforderung.“ Eine Woche Klaustrophobie-Bezwingen, im Miley Cyrus-Sty­ling rumlaufen oder abgrundtief ehrlich sein stehen unter anderem auf dem Programm. „Damit will ich unrealistische Schönheitsideale hinterfragen, meine Ängste bewältigen und angemessen gesellschaftskritisch sein. Mein Selbstexperiment soll aber vor allem eines: Menschen mutiger machen!“

Mehr Erfolgsgeschichten von Powerfrauen gibt es in der neuen look! Jänner Ausgabe, zu kaufen in jeder Trafik! 

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus