Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 03.12.2015

Lifestyle & High Class

Seit 150 Jahren zeichnet sich der Familienbetrieb Kruzik Uhren & Juwelen als kompetentes Handelsunternehmen mit angeschlossener Werkstatt aus. Geschäftsführer Michael Kruzik im Talk über Trends & Tradition.

Bild Michael Kruzik_Portrait.jpg
Michael Kruzik ist Geschäftsführer und Inhaber der Uhren- und Schmuckhandelskette.

Familie & Teamgeist.

Familie ist Michael Kruzik (40), dem alleinigen Geschäftsführer und Inhaber, sehr wichtig – genauso wie eine gute Be­ziehung zu seinen Mitarbeitern, wie er im Interview verrät. Und natürlich
ein breit gefächertes Sortiment. ­Ständig ist man auf der Suche nach neuen Marken, gleichzeitig werden auch Sonderwünsche angefertigt.

Herr Kruzik, wie lautet Ihre Firmen-Philosophie?
Michael Kruzik: Ich erkläre es ­anhand eines Beispiels: Symbolisch gesprochen kommt der Familienvater vor Weihnachten in eines unserer Geschäfte und kauft für seine Frau eine exklusive Rado, für die Tochter die ­angesagte Daniel Wellington und für seine beiden Nichten nimmt er zwei Charms von Thomas Sabo mit. Wir bieten den Spagat zwischen leistbaren Lifestyle-Produkten und exklusiven Kostbarkeiten.

Bild Weihnachts-Renner. Michael Kruzik rechnet heuer mit einem Run auf Rado.jpg
Michael Kruzik rechnet heuer mit einem Run auf Rado.

look: Wie groß ist Ihr Team?
Michael Kruzik: Knapp 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter sogar ein weiblicher Uhrmacher­lehrling. Die Beziehung zu ihnen, die gut und eng ist, ist ganz wichtig. Sie bleiben oft jahrelang, was im Handel nicht immer üblich ist. Wir haben ­qualifizierte Leute, aber auch tüchtige Quereinsteiger, denn Kompetenz kann ich lernen, aber Ausstrahlung, Auftreten und Freude an der Arbeit hat man oder nicht.

 

„Ich habe Mütter eingestellt. Sie zählen zu
unseren Top-Verkaufskräften.“
Michael Kruzik

 

look: Beschäftigen Sie viele Frauen?
Michael Kruzik:
Ich habe erst kürzlich den ersten Mann eingestellt, bis dahin hatten wir nur Frauen. Wir versuchen auch, uns bei Dienstplänen gut abzustimmen, denn Mütter haben ganz andere Vorgaben. Das ist uns wichtig, denn gerade unsere Damen mit ­Kindern sind Spitzenkräfte. Nur, wenn sich jemand bei uns wohlfühlt, macht er seinen Job gut und bleibt bei uns.

Bild (c) www.stefanjoham.com-9485.jpg
Nicole Sauerborn ist für die Wiener Juwelier Kruzik-Geschäfte verantwortlich.

look: Sie haben sich gut für Weihnachten gerüstet. Was werden heuer die Renner sein?
Michael Kruzik: Wir brauchen heuer Daniel Wellington (Must-have-Uhren im College-Style, ein Riesen-Hype bei unseren jungen Kunden), Michael Kors und Engelsrufer. Und ich denke, es wird heuer ein starkes Rado-Jahr, da die Marke – ähnlich
wie wir – einen Spagat zwischen ­leistbaren Uhren und High-End-Modellen macht.


look: Wollten Sie immer schon den Familienbetrieb übernehmen?
Michael Kruzik: Ich habe kurz in ein Jusstudium hineingeschnuppert, aber nach Matura und Bundesheer ­lieber bei meinem Vater die Uhrmacherlehre gemacht. Bis heute repariere ich Uhren, damit ich die Fingerfertigkeit nicht verliere. Ich stehe auch ­jeden Tag in einem meiner Shops.

Bild Riverside Shopping Center.jpg
Die Filiale im Riverside Shopping Center im 23. Bezirk feierte gerade ihren fünften Geburtstag.

Fotos: Stefan Joham

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus