Du befindest dich hier: Home | People

People | 23.02.2016

Oh Cindy ...

Atemberaubend schön und seit drei Jahrzehnten erfolgreich. Die Frau mit dem berühmtesten Leberfleck der Welt feierte runden Geburtstag.

Bild 20120516_PD10014.HR.jpg
"Ich möchte gerne aufwachen und aussehen wie Cindy Crawford!" Cindy über Sein und Scheinn. © picturedesk.com

Es kommt hierzulande nicht allzu oft vor, dass man in Ausübung seiner journalistischen Tätigkeit auf ein leibhaftiges Supermodel trifft. Am 9. September 2003 aber war es so weit. Da beehrte Cindy Crawford Wien, um der deutschen und österreichischen Presse ihr Parfum „Feminine“ vorzustellen. Als Ort des Ereignisses wählte die ehemalige Kunstgeschichte-Studentin das MUMOK, und ihr Erscheinen ebendort glich der Ankunft eines Megastars. Kein Wunder, für Cindy und ihre Kolleginnen Claudia Schiffer, Naomi Campbell und Linda Evangelista wurde der Begriff „Supermodel“ überhaupt erst geprägt, sie waren globale Ikonen, ebenso berühmt und verehrt wie Madonna oder Cher. Die Ausstrahlung der damals 37-Jährigen war atemberaubend, Cindy erschien ganz in Schwarz – sie trug eine taillierte Lederjacke, einen Bleistiftrock sowie hoch­hackige Stiefel – und beantwortete jede noch so belanglose Frage nach ihrem Beauty-Geheimnis mit Grandezza.

Bild 20120516_PD10017.HR.jpg
"Natürlich ist die Angst vor Falten auch bei mir groß!" Cindy Crawford über das Älterwerden. © picturedesk.com

Selber war man ob dieser Makellosigkeit ohnehin sprachlos. Damals hatte Cindy Crawford den Übergang vom Model, als das sie 15 Jahre lang marktbeherrschend war, zur Businessfrau, die sie bis heute ist, bereits geschafft.
Nun wurde das Idol einer ganzen Generation also unglaubliche 50 Jahre alt und legt eine Zwischenbilanz ihres bisherigen Lebens in Buchform vor. „Becoming“ heißt die Quasi-Biografie, randvoll mit wunderschönen Bildern und zahlreichen Erfolgsgeschichten, aber auch die bitteren Stunden ihres Lebens, wie den frühen Tod des Bruders oder die schmerzliche Scheidung der Eltern, beleuchtend.

Bild Becoming.jpg
In „Becoming“ zieht Cindy Crawford eine erste Lebensbilanz.

Die Frau mit dem berühmtesten Leberfleck der Welt wurde am 20. Februar 1966 im wenig glamourösen DeKalb/Illinois geboren und als Kind ob des vermeintlichen Makels, der sich über ihrer linken Oberlippe erhebt, gehänselt. Ihrer Schönheit konnte das spätere Markenzeichen freilich nichts antun, schon in der Highschool wurde sie von lokalen Fotografen gebucht, mit 17 Jahren nahm sie am „Elite Model Contest“ teil, den sie zwar nicht gewann, der aber der Startschuss ihrer unglaublichen Karriere war.

Bild cindy-crawford-naomi-campbell-claudia-schiffer-by-steven-klein-for-balmain-spring-summer-2016-7.jpg
Balmain holte Cindy Crawford für die aktuelle Kampagne wieder vor die Kamera – gemeinsam mit Claudia Schiffer (Bild) und Naomi Campbell.

In den 1980ern und 1990ern gab es kein renommiertes Magazin – von Vogue über Harper’s Bazaar bis zu Elle –, dessen Cover sie nicht vielfach zierte. 1998 lag ihre Bilanz bei mehr als 400 internationalen Titelblättern! Designer wie Gianni Versace, Valentino, Calvin Klein oder Donna Karan rissen sich um die kurvige Brünette, der man die Rolle des perfekten US-Girls zuschrieb, Werbekampagnen für Omega, Maybelline und Pepsi machten sie reich. Es folgten Filmrollen, Auftritte in zahlreichen Musikclips, etwa für George Michael oder Duran Duran, und mehrere Fitness-Videos, die weltweit zu Bestsellern wurden.

Bild 82dc2f82c6c8c6ac0ac0b99c94975179fd724ab7.jpg
Cindy posierte schwanger mit Tochter Kaia für das Cover des W Magazine.

Zwei Ehen. Zwei Kinder. Cindy Crawfords erste Ehe mit Hollywood-Schauspieler Richard Gere dauerte von 1991 bis 1995 und war – bedenkt man den Status der beiden – seltsam farblos. Ihm widmet sie in ihrem Buch auch keine einzige Zeile. Drei Jahre nach der Scheidung ehelichte sie Rande Gerber, einen amerikanischen Geschäftsmann, mit dem ihr das Glück bis heute hold ist. Zwei Kinder – Sohn Presley Walker (17) und Tochter Kaia (14) – krönten das Familienleben. Beide bildhübsch, beide Models.

Bild GettyImages-497333006.jpg
Cindy mit Ehemann Randy Gerber und den Kindern Kaia und Presley Walker. © Getty Images

Vor allem Tochter Kaia, die schon für Versace und Vogue vor der Kamera stand, attestiert die Fachwelt eine ähnliche Karriere wie ihrer stolzen Mutter. „Sie wird das gut machen, sie ist viel reifer und weltoffener, als ich es in ihrem Alter war, ich möchte wirklich, dass sie Erfolg hat“, offenbart Mama Cindy. Tipps kann sich der attraktive Nachwuchs ja zu Hause holen, denn auch wenn Cindy Crawford ihr Geld heute vor allem mit Beautyprodukten, Möbeln und Bademoden, die unter ihrem Namen vertrieben werden, verdient, ist sie noch immer ein begehrtes Model.

Bild kaia_crawford_versace.jpg
Kaia Gerber tritt in die Fußstapfen ihrer erfolgreichen Mami. © Versace

Wiewohl der straffe Körper großer Disziplin geschuldet ist, bekennt sie im Buch auch selbstironisch, dass sie selber am Morgen nicht aussähe wie Cindy Crawford. „Natürlich ist die Angst vor Falten auch bei mir groß. Aber manchmal vergesse ich, dass die Bilder, die ich von mir sehe, nicht echt sind.“ Sondern gestylt und mittels Photoshop bearbeitet.

Bild 168784936.jpg
Klassisch schön - urvig feminin - zeitos erfolgreich. © Jacopo Raule/FilmMagic

Jedoch nicht immer so, wie man denken würde. Als im letzten Jahr angeblich realistische Bilder von Cindy Crawford mit Schwabbelbauch und Cellulite im Netz kursierten, stellte sich im Nachhinein heraus, dass diese ein böswilliger Fake waren: Runzeln, ­Falten und Dellen waren nachträglich hineinmontiert. In diesem Sinne: Wir wünschen neidlos alles Gute zum 50. Geburtstag!

Bild 20140926_PD1858.HR.jpg
Best friends mit Amal und George Clooney. Gerber und Clooney produzieren gemeinsam Tequila. © picturedesk.com
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus