Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 08.03.2017

Selbst ist die Frau

Anlässlich des Weltfrauentages hat UberEATS ein Interview mit einer interessanten weiblichen Persönlichkeit aus der Wiener Gastronomie geführt. Im Talk mit Ingrid Mandl, der „Grand Dame“ des Otto Bauer.

Bild Ingrid Mandl.jpeg
Workaholic. Mit stolzen 82 Jahren erfüllt Powerfrau Ingrid Mandl das Otto Bauer in Wien noch immer mit ihrer Gastfreundschaft.

Yuhu, heute ist Weltfrauentag! Dieser besondere Tag gibt uns Ladies natürlich einen Grund zum Feiern. Es wird Zeit den Sekt kaltzustellen und auf alle Wonder-Women da drausen anzustoßen. Denn, wie könnten wir den Weltfrauentag besser feiern, als besondere Frauen an genau diesem Tag zu ehren. Dies dachte sich wohl auch UberEATS und traf daher Ingrid Mandl zum Talk. Die „Grand Dame" ist aus dem Otto Bauer seit Jahren nicht mehr wegzudenken. Während des Lokalumbaus hat sie sich mit den Besitzern angefreundet und ihnen einen Stützpunkt in ihrer Wohnung gegeben, als diese nur noch vor Schutt und Asche saßen. Ihre Großzügigkeit wurde belohnt. Seit der Eröffung im 6. Bezirk, kümmert sich die großherzige Dame um das Wohlbefinden der Gäste. Früher arbeitete Ingrid Mandl, alias Lilli, in einer Boutique für Taschen. Als dieser Job anfing sie zu belasten und ihr Mann starb, wollte die taffe Frau trotzdem irgendwo beschäftigt sein. Denn ein Leben ohne den Austausch mit Menschen und ohne einen Job konnte sich Ingrid Mandl nicht vorstellen. Da sie selbst in manchen Lokalen eine gewisse Gastfreundlichkeit vermisst hat, wollte sie das nun besser machen - und das macht sie bis heute. Die Power-Frau unterstützt die jungen Inhaber, Julian Oberhofes und Andreas Ebner, mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung, ihrem Charme und ganz viel Herzlichkeit.

 

Bild UberEATS 1.jpeg
Deine Lieblingsgerichte aus dem Otto Bauer kannst du dir über UberEATS nun auch nach Hause liefern lassen. © UberEATS

3 Fragen an Power-Woman Ingrid Mandl

 
Hatten Sie das Gefühl, dass Sie sich als Frau im Berufsleben mehr durchsetzen haben müssen, als vielleicht Männer?

Ingrid Mandl: „Nein, nie. Vielleicht lag es daran, dass ich immer sehr freundlich mit meinem Gegenüber war, aber nicht lange um den heißen Brei geredet habe. Sondern alles direkt und konkret angesprochen hab.“

Was würden Sie denn jungen Frauen als Rat mitgeben?

Ingrid Mandl: „Ein freundliches Entgegenkommen. Man muss etwas gerne machen, wissen sie!“

Das Otto Bauer liefert jetzt seine Speisen mit UberEATS. Warum finden Sie Innovation toll, was hat Sie bewegt bei UberEATS mitzumachen?

Ingrid Mandl: Ich finde die Zusammenarbeit großartig. Vor allem die Möglichkeit, unsere Speisen auch mal zuhause und gemütlich auf eigenen Tellern zu essen.

 

 

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus