Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 11.09.2019

Diese Influencer haben eigene Beauty-Kollektionen

Wer gedacht hat, dass die Ära der Beauty-Gurus sich langsam dem Ende zuneigt, der täuscht sich. Jetzt geht es erst richtig los! Viele Influencer nutzen ihre Reichweite auf sozialen Netzwerken um, auch im Business-Bereich ordentlich Fuß zu fassen.

Bild glow_stuttgart_2208.jpg
YouTuberin Naomi Jon begeistert Fans auf der Beauty-Messe "Glow" in Stuttgart mit ihren tollen Looks und dem bunten Make-Up. © GLOW

Die Diven der YouTube Szene

Der YouTube-Star Jeffree Star ist für seine extravaganten Looks und divenhaften Auftritte bekannt. Als Mitbegründer der amerikanischen Beauty-Guru Community, trägt er gerne starkes Make-Up. Nichts da mit "weniger ist mehr"... Jeffree geht "all in". Am besten in grellen Farben und metallic Looks. Mit "Jeffrey Star Cosmetics" gründete er als einer der ersten sein eigenes Unternehmen. Seine neuesten Kreationen findet man in der "Jawbreaker" Kollektion. Das deutschsprachige Pendant zu Jeffree ist Marvin Magnificent. Seine Lidschatten-Palette "Marvicorn" mit diversen Pinseln brachte er in einer Kollaboration auf den Markt. 

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Die Kardashian Dynastie  

Der Name "Kardashian" verkauft sich bekanntlich wie Gold. Ausgerechnet die kleinste der Schwestern macht es vor, und launcht mit "Kylie Cosmetics" Ihr erstes "Lip Kit". Damit wird sie fast über Nacht zur Self-Made-Billionärin. Die "Kylie Skin" Linie für Hautpflege folgt kurz darauf und obwohl die Serie "KUWTK" noch immer läuft, steigen immer mehr Kardashians auf Make-Up um. Auch Kim gibt ihren Fans mit KKW Beauty und KKW Fragrance genau das, was sie wollen. 

 

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Richtige Profis 

Die Kardashians haben zwar eigene Beauty-Linien, aber für einen Red-Carpet-Look wird dann doch auf echte Visagisten zurückgegriffen. Anders macht das Nikkie de Jager, auch bekannt als "Nikki Tutorials" auf YouTube. Sie ist die unangefochtene Königin der Make-Up Tutorials. Ihre Fans lieben sie, weil sie all das verständlich und sympathisch erklärt, woraus andere eine Kunst machen. So auch die deutsche YouTuberin Hatice Schmidt. Nikki und Hatice punkten in erster Linie mit ihrem Können und haben dadurch auch Kollaborationen mit großen Marken an Land gezogen. Eine Dagi-Bee oder eine Bibis Beauty Palace können ihnen definitiv nicht das Wasser reichen. 

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Modeln als Sprungbrett 

Als Gewinnerin von "Germany´s Next Topmodel 2014" hat Stefanie Giesinger zwischen Fotoshootings und öffentlichen Auftritten nicht besonders viel Zeit. Trotzdem schafft sie es, ihre eigenen Hautpflegeprodukte auf den Markt zu bringen! Durch ihre Kollektion MON will sie ihren Fans all das weitergeben, was sie über die Jahre gelernt hat. Die Devise ist luxuriöse Hautpflege, zum erschwinglichen Preis.  

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.