Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 29.11.2018

Happy hair days!

Traummähne statt Struwwelpetra: Wenn das Haar mal wieder nicht so will, wie es soll – nicht gleich den Kopf hängen lassen! Wir haben Tipps, Tricks & Tools, die Ihren Schopf tipptopp in Schuss bringen.

Bild Julia_Volume.jpg
© N°11 Hairsalon

Füllig statt platt

Volumen-Boost für feine Federn: die Haare partienweise über eine Rundbürste föhnen und dabei achten, dass der Luftstrom in Bürstrichtung verläuft. Sorgt für seidigen Glanz und guten Stand! Stets auf hochwertige Bürsten (z. B. von Marlies Möller!) setzen – alles andere reißt die Schuppenschicht der Haare auf und macht sie stumpf und fisselig.

© Hersteller

Fresh-Up

Der Retter in der Morgennot: Trockenshampoos erfrischen den Ansatz und machen das Haar schön griffig. Top: „OSiS+ Boho Rebel“ von Schwarzkopf Professional ist leicht pigmentiert, ab € 8,40, exklusiv im Salon.

Pflegekur beim Profi

Haare dürfen nie verschnaufen: Sie werden täglich gebürstet, hitzegestylt, oft toupiert und immer wieder gefärbt, was natürlich Spuren hinterlässt. Haarkuren sind das beste Mittel, um die Mähne resistenter zu machen. Tipp: ihr regelmäßig eine intensive Vapo-Behandlung gönnen. Mittels Dampfgerät wird die Schuppenschicht des Haares sanft geöffnet, sodass aktive Wirkstoffe tief eindringen und das Haar von innen kräftigen können. Infos: no11.at

© N°11 Hairsalon

Blitzstyling

In der Früh noch wow und nachmittags schon au? Kennen wir! Eine clevere Anschaffung für die Bürolade ist der „Air Plates Compact Haarglätter“ von Remington im praktischen Pocketformat. Ob präzises Glätten oder coole Waves fürs Afterworken – wir lieben das Teil heiß! Um € 49,99.

© Hersteller

Glanzleistung

Happy Finish: Glanzsprays itüpfeln jedes Styling, schützen das Haar und lassen es gesund erstrahlen. Z. B. „Silk Serum“ von Nick Assfalg um € 26,99, via hse24.at

© Hersteller

Spitzenmäßig!

Stehen die Haarspitzen schon störrisch ab, hilft meist nur der Gang zum Friseur. „Je häufiger man Spitzen kürzen lässt, desto besser – auch wenn diese keine erkennbaren Mängel zeigen. Schon ein halber Zentimeter kann kleinste, unsichtbare Risse entfernen und das Problem stoppen. Gerade bei feinem Haar ist es empfehlenswert den Spliss genau im Auge zu behalten. Denn je mehr gesundes Haar, umso mehr Haar hat man für lange Zeit“, rät Promi-Friseurin Sonja Stejskal.

Bild Sonja.jpg
Rettet jedes Haar-Desaster! © N°11 Hairsalon

Mähnen-Magierin.

Stadtbekannt für ihre Skills und den superschicken Altbau-Salon (mit Candybar!): Sonja Stejskal von „N° 11“, no11.at

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.