Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 18.04.2018

Spring it on!

Frühjahrsputz für den Körper. Der Winter hat seine Spuren hinterlassen. Wiener Beauty- & Health-Experten ­verraten ihre per­sönlichen Tipps für einen rundum schönen Start in die warme Jahreszeit.

Bild iStock-690916848.jpg
© iStock by Getty Images

SÄURE-BASEN-HAUSHALT IN BALANCE BRINGEN

CHRISTINA WOLFF-STAUDIGL

Naturparfumerie & Reformhaus Staudigl. Ein basischer Körper entgiftet, entschlackt und regeneriert besser, man fühlt sich wohler und nimmt leichter ab. Bereits nach kurzer Zeit spürt man eine positive Veränderung. Man hat mehr Energie, schläft besser, die Verdauung normalisiert sich. Basen-Lieferanten: Kartoffeln, ­Gemüse, dunkle Blattsalate, Obst, Kräuter, Hülsen- und Trockenfrüchte. Zusätzlich Basenbäder, Trockenbürsten, Ölziehen und basische Pflegeprodukte.


NEUES STRAHLEN

MARIA DINSTL

Inhaberin Topsi Parfümerien. Bei Tem­peraturen unter 8 °C bilden die Talgdrüsen weniger Hautfett, auch der permanente Wechsel zwischen Kälte und Wärme ist purer Stress für die Haut. Für eine Rundumerholung müsste man jetzt peelen, entschlacken, mit Masken, Ampullen oder Seren Nährstoffe zuführen und die Tagespflege anpassen. Am effizientesten ist, sich eine intensive Kosmetikbehandlung zu gönnen. Die Kos­metikerin reinigt und unterstützt die Haut besser und gründlicher, als man es selber je könnte. Facial-Tipp: eine hochregenerative Spezialbehandlung von QMS.


INNERE REINIGUNG

GERDA HOLZMANN

Kräuter-Expertin Sonnentor. Gewürze und auch viele Kräuter unterstützen die Reinigung des Körpers. Sie akti­vieren den Stoffwechsel und fördern somit den natürlichen Reinigungs­prozess. Grüner Hafer und Hanf­blätter sind sehr mild im Geschmack, sie regen sanft den Stoffwechsel an. Holunderblüten fördern die Ausscheidung über den Harn. Auch Salbei, Wacholder­beeren und Schafgarbe werden traditionell in Teemischungen zur Fastenzeit immer wieder gerne verwendet.


KRÄFTIGE GLANZMÄHNE

PETER SCHAIDER JUN.

Friseurmeister The Hairstyle. Der Winter ist für die Haare eine „Herausforderung“. Heizungsluft mindert die Luftfeuchtigkeit enorm. Dadurch trocknen die Haare aus. Man kennt das z. B. von den Augen oder auch von der Haut. Pflichtprogramm: Eine pflegende Maske einmal wöchentlich spendet viel Feuchtigkeit, beim Föhnen ist Hitzeschutz ein Muss. Und regelmäßig (alle 6–8 Wochen) Spitzen schneiden – das verleiht dem Haar Volumen und ein gesundes Aussehen!


LUST AUF BEWEGUNG

NICOLE TRIMEL

Kickbox-Weltmeisterin. Egal wie, aber je mehr Bewegung desto besser! Dazu gehört auch spazieren zu gehen und auf das Auto zu verzichten, die Treppe zu nehmen anstelle des Aufzugs, im Büro öfter mal aufzustehen. Der Frühling lockt mit einladendem Wetter, also nichts wie raus in die Natur. Versuchen Sie einfach, Ihre Alltagsbewegung zu erhalten. Aufschluss über Ihren Bewegungsstatus gibt ein Fitness-Tracker!