Loading…

Uschi Fellnerlook into my life

Uschi Fellner | 30.09.2014

Aus Liebe zum Leben

Der Oktober steht weltweit im Zeichen des Pink Ribbon

Bild Krebshilfe1.jpg
(© Krebshilfe)

Zunächst ein Geständnis, das ich eigentlich nicht ­machen dürfte: Ich habe meinen letzten Mammographie-Termin sausen lassen, weil ein Dutzend anderer Dinge wichtiger waren. Nun bin ich seit vielen Jahren Partnerin der Pink Ribbon-Aktion. Mein Team und ich setzen gemeinsam mit der Österreichischen Krebshilfe die Botschaft der kleinen rosa Schleife (nicht nur im internationalen Brustkrebsmonat Oktober) regelmäßig um. Zum Beispiel durch Interviews mit Betroffenen und durch viele Aufklärungs-Berichte zu Brustkrebs und Vorsorge. Wie in diesem Heft.
Dass jemand wie ich, der so intensiv mit dem Thema befasst ist, einen mitunter lebenswichtigen Vorsorgetermin verdrängt, ist … leider typisch.
Unlängst traf ich eine Bekannte. Sie gab mir auf ein harmloses „Wie geht’s?“ folgende Antwort: Es gehe ihr gut und man hätte bei der lebensrettenden Operation alles erwischt. Nie hätte sie damit gerechnet, einen Tumor im Busen zu tragen. Jetzt sei vieles anders. „Aber“, sagte sie, „ich lebe!“
Das Pink Ribbon, die rosa Schleife, steht für Vorsorge und die Liebe zum Leben. Deshalb haben wir die Oktober-Ausgaben von look! und den Bundesländerinnen dem wichtigen Frauenthema Brustkrebs gewidmet. Nehmen Sie sich Zeit für sich und unser rosa Oktober-Heft mit den vielen mutigen, aufbauenden und aufklärenden Geschichten:
Eine ist z. B. das Tagebuch unserer Society-Reporterin Andrea Buday, die mitten in der Produktion unseres Pink Ribbon-Heftes die Diagnose Brustkrebs bekam. Und die sich, auch zur persönlichen Bewältigung des Themas, von unserem Fotografen bei der OP begleiten ließ.
PS: Meinen Mammographie-Termin habe ich gestern aus­gemacht. Diesmal gehe ich. Und wann gehen Sie?